Hühnerfrikassee

wie bei Mutti
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Suppenhuhn, ca. 1,2 kg
1,2 kg Hähnchenbrustfilet(s)
Zwiebel(n)
400 g Champignons
1 kg Spargel
1 kg Suppengemüse
2 Bund Schnittlauch
2 große Möhre(n)
  Salz und Pfeffer
3 EL Mehl
3 EL Butter
  Zitronensaft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Suppenhuhn in einem Topf geben, mit leicht gesalzenem Wasser auffüllen, bis es gut bedeckt ist und ca. 1,5 Stunden kochen. Dann das Hähnchenbrustfilet dazu geben (gegebenenfalls noch etwas Wasser dazugeben) und eine weitere halbe Stunde kochen. Huhn und Hähnchenfleisch herausnehmen und nur leicht abkühlen lassen.

Zwiebeln und Champignons würfeln und in einer Pfanne kurz anbraten. Spargel, Möhren und Suppengemüse schälen, waschen und klein schneiden.

Das Suppenhuhn von Haut und Knochen befreien und das Fleisch nicht zu klein schneiden. Das Hähnchenfleisch ebenfalls in Stücke schneiden. Die Hühnerbrühe durch ein Haarsieb gießen und gegebenenfalls entfetten.

3 EL Butter in einem großen Topf erhitzen und 3 EL Mehl dazugeben. Mit dem Schneebesen rühren und das Mehl hell anschwitzen. Den Topf von der Flamme ziehen und etwa ½ Liter Brühe dazugießen, dabei immer mit dem Schneebesen rühren. Wieder auf die Herdplatte stellen und unter Rühren zum Kochen bringen. Dann nach und nach unter ständigem Rühren so viel Brühe dazugießen, bis beim Aufkochen eine nicht zu dicke, aber sämige Sauce entstanden ist.

Das Fleisch mit Gemüse und Pilzen in den Topf geben und die Sauce kochen, bis das Gemüse gar, aber noch bissfest ist. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Zuletzt den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und in die Sauce rühren.

Dazu Reis oder Kartoffeln servieren.

Kommentare anderer Nutzer


angelika1m

28.11.2012 19:46 Uhr

Hallo,

ich habe die Hälfte des Rezeptes mit einer Poularde zubereitet. Mengenmässig reicht das dann immer noch für 6 Portionen.
Diese Art Frikassee mit viel Gemüse und vor allem den gebratenen Champignons schmeckt sehr lecker !

LG, Angelika
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de