Zutaten

1 kg Kartoffel(n), mehlig kochende
Ei(er)
100 g Mehl, (405)
1 Prise(n) Salz
 n. B. Äpfel oder Pflaumen, vorbereitet, ijn kleine Stücke geschnitten
100 g Butter, zerlassene
100 g Zimt und Zucker
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln schälen und gar kochen. Anschließend durch die Kartoffelpresse drücken und auskühlen lassen. Danach mit einer Prise Salz, dem Ei und dem Mehl vermengen. Bei Bedarf noch etwas mehr Mehl hinzugeben, der Teig soll nicht kleben.

Kugeln aus dem Teig formen und an einer Stelle eindrücken. In die so entstandene Mulde füllt man Apfelstückchen oder Pflaumenstückchen. Die Klöße gut darüber verschließen und in kochendes Salzwasser legen. Ziehen lassen (das Wasser soll nur simmern), bis die Knödel oben schwimmen.

Bei der Füllung habe ich es leider versäumt abzuwiegen, wie viel ich gebraucht habe. Man kann ja noch ein paar Äpfel oder Pflaumen schnell fertig machen, wenn man merkt, dass man zu wenig Füllung hat.

Die Klöße auf die Teller verteilen, mit heißer Butter übergießen und mit Zimt und Zucker bestreuen.

Meist steht die flüssige Butter auf einem Stövchen und Zimt und Zucker in einem extra Schälchen, so kann jeder nach Belieben mehr oder weniger davon nehmen.