Zutaten

800 g Mus aus Schlehen *
300 g Apfelmus, ohne Zucker (aus ca. 500 g frischen Äpfel)
1 kg Gelierzucker, 1:1
1/2  Vanilleschote(n)
1/2  Zitrone(n), Saft davon
2 Msp. Nelkenpulver
1/4 TL Zimtpulver
1/4 Liter Johannisbeersaft, schwarz oder Wasser
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

* Das Schlehenmus erhalten Sie aus den Beerenrückständen zur Gewinnung/Herstellung von Schlehensaft oder Schlehengelee (siehe Rezept: »Schlehen-Gelee mit Weißwein & Vanille«).

Für das Schlehenmus die Beerenrückstände aus der Geleezubereitung mit etwas Saft oder Wasser nochmals erhitzen und dann mit den Kernen durch eine Flotte Lotte mit grober Lochscheibe treiben.

Für das Apfelmus können entweder Rückstände aus der Dampfentsaftung verwendet werden oder man kocht ca. 500 g frische Äpfel mit etwas Wasser ohne Zuckerbeigabe weich.
Anschließend die Äpfel durch eine Flotte Lotte mit feiner Lochscheibe treiben.

Beide Mussorten in einen hohen Kochtopf geben und evtl. nochmals kurz mit dem Pürierstab durchmixen. Den Gelierzucker und die Gewürze hinzufügen, die Masse unter Rühren zum Kochen bringen. Ab dem Kochzeitpunkt unter ständigem Rühren 4 Minuten sprudelnd kochen lassen, kurz vor Ende der Kochzeit den Zitronensaft hinzufügen.

Sofort in sterilisierte Gläser füllen und mit Twist-off-Deckeln verschließen oder in Einkochgläser mit Gummiring und Deckel füllen und im Einkochautomaten 30 Minuten bei 90°C Grad sterilisieren.

Das Rezept ergab bei mir 6 Gläser à 340 g.

Tipp:
Die Konfitüre schmeckt nicht nur köstlich auf einem frischen Butterbrot. Sie ist auch eine herrlich-fruchtige Bereicherung zu Mehlspeisen, Kuchen und Wildgerichten!
Auch interessant: