•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 kg Roastbeef
  Worcestersauce
  Pfeffer, bunt
  Salz
100 g Butterschmalz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 80°C Umluft vorwärmen.

Das Fleisch mit einem sehr scharfen Messer an der Fettschicht rautenfömig einschneiden. Das macht aber auch der Metzger, bei dem man es kauft. Das Roastbeef mit Salz und im Mörser zerstoßenen bunten Pfeffer rundherum einreiben und mit mehreren Spritzern Worcestersauce einpinseln.
In einer großen Pfanne (keine Teflonpfanne verwenden, sonst verbrennt das Fett) eine ordentliche Menge Butterschmalz zerlassen und sehr heiß werden lassen. Das Roastbeef von jeder Seite etwa 5 Minuten scharf anbraten und dabei die angebratenen Seiten immer noch mal mit Worcestersauce bepinseln. Danach das Roastbeef auf den Rost in die mittlere Schiene des Ofens legen und für mindestens 3 Stunden bei 80°C garen.

Das Roastbeef ist nach 3 Stunden verzehrfertig. Es kann aber auch 4 Stunden im Ofen bleiben und ist dann sogar noch zarter.

Dazu passen Sauce Bernaise und Baguette oder Rosmarinkartoffeln und ein trockener Rotwein.

Bei dieser Zubereitung ist es egal, ob man 2 oder 3 kg Roastbeef nimmt und ob die Gäste pünktlich erscheinen. Selbst wenn sie eine Stunde Verspätung haben, ist das Fleisch dank der Niedergarmethode immer noch perfekt und erhält beim Anbraten herrliche Röstaromen.