Weihnachtliches Quittengelee

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Liter Saft, (Quittensaft)
1 Pck. Gelierzucker
1 Pck. Glühweingewürz
1 TL Lebkuchengewürz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 7 Tage / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Quittensaft heiß nach dem Dampfentsaften in eine Flasche füllen.
Dazu gebe ich das Gelühweingewürz (Sternanis, Zimtstangen u.s.w. , hatte eine fertige Mischung hier), verschließe den Saft noch heiß und lass das alles 1 Woche stehen.

Dann siebe ich die groben Stücke wieder heraus und koche den Quittensaft zusammen mit 1 TL Lebkuchengewürz auf. Da Quitte gut geliert, kann man 1 Liter Saft nehmen. Ich nehme auch gerne den Gelierzucker 1:1 dazu. Schmeckt lecker nach Weihnachten.

Frisches Brot mit Butter und dazu das Gelee... lecker.

Kommentare anderer Nutzer


schiffelholz

18.11.2013 21:01 Uhr

Wäre mal neugierig, mit wie viel Gramm Glühweingewürz du das Gelee hergestellt hast. Glühweingewürz gibt es ja in bis zu 80 Gramm Packungen...
Kommentar hilfreich?

Kuschelmaus2404

10.12.2015 09:37 Uhr

Ich hatte noch fertigen Quittensaft, der verarbeitet werden wollte.
Da ich sehr ungeduldig bin, hab ich den fertigen Saft mit 8 Beuteln Glühweingewürz einmal aufgekocht und eine Stunde stehen lassen. Beutel raus und Lebkuchengewürz rein.

Geschmacklich ganz prima mit einem Hauch von Weihnachten. Ich könnte mir vorstellen, dass man damit auch prima Weihnachtskekse füllen kann. Sehr lecker.

Ich habe 3 Gläser raus bekommen, da ich mit Gelierzucker 1:3 gearbeitet habe. Den Rest gibt es Morgen als Testportion zum Frühstück. Mach ich immer so. ;)

Danke für das schöne Rezept
Kuschelmaus2404
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de