Zutaten

Putenschnitzel, ca. 1 cm dick
2 EL Salz
  Wasser
500 ml Buttermilch
2 Zehe/n Knoblauch
  Kräutersalz
  Zitronenpfeffer
  Semmelbrösel
2 große Ei(er)
 n. B. Knoblauchgranulat
  Fett, zum Frittieren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 10 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Von den Putenschnitzeln die weißen Häute entfernen. Danach das Salzwasser in eine flache Schüssel gießen und die Schnitzel reinlegen. Schüssel geschlossen für ca. 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach das Wasser abgießen, die Schnitzel mit der Gabel ein bisschen anstechen und mit der Buttermilch und den grob zerquetschten Knoblauchzehen wieder auffüllen. Über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Am nächsten Tag die Buttermilch abgießen, die Schnitzel abwaschen und trocken tupfen. Mit Kräutersalz und Zitronenpfeffer von beiden Seiten würzen.
Die Eier mit dem Knoblauchgranulat in einem tiefen Teller verquirlen. Die Schnitzel zuerst in Semmelbrösel, dann in Ei und dann wieder in Semmelbrösel wenden - das gibt eine knusprige Panade. In der Friteuse bei ca. 190° ca. 3 Minuten frittieren.

Die Schnitzel sind wirklich butterzart und gelingen immer.

Bei uns gibt es dazu meist Kartoffelgratin und Salat nach Saison.
Auch interessant: