Knusprig gebratene Schweinshaxen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 1/2 kg Schweinshaxe(n)
Zwiebel(n), geschält und halbiert
5 Zehe/n Knoblauch, geschält und halbiert
Nelke(n)
Lorbeerblätter
1 TL Wacholderbeeren
1/2 TL Kümmel
2 TL Salz
 etwas Pfeffer, grober aus der Mühle
4 Liter Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wasser in eine große Pfanne geben. Zwiebeln, Knoblauch und die Gewürze dem Wasser beigeben. Alles erhitzen, kurz aufkochen lassen, Haxen ins Wasser geben (sie sollte gedeckt sein mit Wasser) und ca. 90 Minuten darin ziehen lassen.
Kurz bevor die Zeit um ist, den Ofen erhitzen auf 180° bis 200° Grad. Haxen aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und für eine gute Stunde im Ofen knusprig braten.

Kommentare anderer Nutzer


Nicoise

29.10.2009 14:17 Uhr

Hallo Tryumph,

ganz tolles Rezept! 1A!

So knusprig und lecker, Perfekt! :-)

Vielen Dank und viele Grüße...Nicoise

Tryumph800

31.10.2009 08:59 Uhr

Freut mich wenn es geschmeckt hat
Hoffe ihr habt auch ein Bild gemacht

Nicoise

01.11.2009 17:13 Uhr

Hallo Tryumph,

ein Bild? Nö..gleich mehrere! ;-) Hoffe das sie bald frei geschaltet werden!

Viele Grüße....Nicoise

Uschimaus

20.11.2009 19:08 Uhr

Wir hatten schon sehr lange keine Schweinshaxen mehr gegessen.
Das wird sich wieder ändern! Das Rezept ist ganz einfach Klasse.
Vielen Dank!

Tryumph800

20.11.2009 19:16 Uhr

Hallo Uschimaus
Danke
freut mich wenn es euch geschmeckt hat
hoffe auch du hast ein paar Bilder hochgeladen

Uschimaus

20.11.2009 19:19 Uhr

ich muss gestehen, ich habe es vergessen... Da es die Haxen aber bald wieder geben wird, liefere ich die Bilder nach. Versprochen!

Tryumph800

20.11.2009 19:22 Uhr

das wäre lieb
und würde mich freuen

Dravius

27.01.2010 11:28 Uhr

Hallo Tryumph!

Ich habe vor dein Rezept mal an diesem Wochenende auszuprobieren und wollte nachfragen welche Beilagen und welche Soße deiner Meinung nach, gut dazu passen könnten.

MfG
Dravius

Tryumph800

27.01.2010 12:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Dravius
Was passt
ist bestimmt
Sauerktaut und Knödel
oder Salzkartoffeln, Lauchgemüse.
vieleicht auch Blaukraut
oder Krautsalat.

Dravius

27.01.2010 21:52 Uhr

Okay vielen Dank Tryumph!

Ich werds mal mit Knödeln und Rotkraut versuchen!

schockimaus

13.02.2010 17:12 Uhr

Hallo!

Aufgrund der Zutaten war ich etwas skeptisch,- aber ich habe mich exakt an das Rezept gehalten....und herausgekommen (aus dem Ofen) .... ist eine wirklich köstliche, knuprige Schweinhaxe! Danke für dieses tolle Rezept!

lg schockimaus

Tryumph800

13.02.2010 17:15 Uhr

Hallo schockimaus

Bitte gerne schockimaus
Hoffe du hast auch Bilder gemacht

Ganz liebe Grüsse
Gabriel

schockimaus

16.02.2010 11:01 Uhr

Hallo Gabriel!

Tut mir leid ... als mein Mann hungrig von der Arbeit kam hat er sich direkt an der Haxe zu schaffen gemacht und diese war dann leider nicht mehr Fotogen :o( ... aber die war sooo lecker das es garantiert bald die nächste davon gibt :o) !

lg schockimaus

BKorn

15.02.2010 17:28 Uhr

Super Rezept, Super einfach.
Schlachte selbst und hab die Haxe gebeitzt und einen Rauch Drüber gelassen. Danach erst hab ich dein Rezept gefunden und bin begeistert.

5 * gruss Bebbo

Tryumph800

15.02.2010 17:35 Uhr

Hallo Bebbo
danke dir!!!

warte mal sende dir was das wäre bestimmt auch etwas für dich wenn du schlachtest

Gruss Tryumph800

sonnenkind13

21.02.2010 17:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Tryumph800,
so bereite ich "meine" Schweinshax'n auch immer zu. Das ist ein Rezept mit Gelinggarantie, weil die Kruste knusprig und trotzdem gut zum Knuspern ist (weil nicht zäh!) Ich schneide die Haut nach dem Kochen immer noch rautenförmig ein (nur die Fettschicht, nicht ins Fleisch schneiden!), das verhindert, daß sie sich beim Braten so stark zusammen zieht. Das Fett kann besser austreten und die Haxe lässt sich prima aufschneiden. Wer es zu kaufen bekommt, sollte unbedingt "Stießb...ger" Schweinsbratengewürz vorm Braten in die Haut einreiben, dann schmeckt's wie auf der Wies'n!
Gruß Claudia

Tryumph800

21.02.2010 17:58 Uhr

Hallo Claudia
Danke für den Tipp

Auf der Wiesen war ich noch nie
sag jetzt nicht leider den ich denke das ist nicht meine Welt

Danke und ganz liebe Grüsse

Rhiannon2

25.01.2013 07:33 Uhr

was bitte ist denn \"stießb...ger\"?

Cyn3x

10.03.2010 14:09 Uhr

Wunderbar. Die beste Haxe, die ich jemals gegessen habe.

Vielen Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

5 Sterne!!!

Tryumph800

10.03.2010 15:49 Uhr

Freut mich Cyn

Bitte gerne

Gruss Tryumph800

knobichili

21.04.2010 09:39 Uhr

Hi Tryumph,

meine Männer waren gestern total begeistert von dieser Haxe, daher auch 5*

Danke für dieses unkomplizierte und leckere Rezept sagt die

knobi

Tryumph800

21.04.2010 12:29 Uhr

Hallo Knobi
das freut mich

bitte gerne
gruss
Tryumph800

Faithy

22.04.2010 15:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo, habe noch eine Frage zur Zubereitung: Nach dem Aufkochen des Wassers wird die Haxe dann weitergeköchelt auf mittlerer Stufe? oder Herd aus und ziehen lassen? LG Faithy

Tryumph800

22.04.2010 18:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Faithy

Das Wasser dann auf dem Siedepunkt halten

Gruss Tryumph800

Faithy

22.04.2010 18:23 Uhr

Danke :D

Tryumph800

22.04.2010 18:54 Uhr

Bitte sehr gerne geschehen
Faithy

Obelixine

07.05.2010 09:30 Uhr

Salute Trumph800,

von mir gibt es 5* einfach "ohne Worte". Hab ja schon einige Schweinshaxen probiert, aber deine topt alle! Vielen lieben Dank.
Obelixine
Fotos kommen auch.

Tryumph800

07.05.2010 12:24 Uhr

Danke dir
Obelixine

Gruss Tryumph800

Tryumph800

24.11.2012 13:10 Uhr

Hallo Obelixine
Danke für die Bilder!

Gruss Tryumph800

königindernacht

08.05.2010 15:06 Uhr

Hallo!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Hab 2 Haxen mit je 400g und 2 mit je 900g Gewicht. Mag die morgen miteinander zubereiten. Verdoppele ich die Gewürze? Lass ich die kleinen Haxen auch 90 min. ziehen und 1 Std braten? Vielen dank für Eure Hilfe!

Viele Grüße

Königindernacht

Tryumph800

08.05.2010 16:07 Uhr

Guten Tag
ich würde sie gleichlang ziehen
und braten lassen
gruss Tryumph800

Tryumph800

13.05.2010 11:21 Uhr

Königindernacht
Der Bewertung an hat es geklappt
freut mich
Danke

Gruss Tryumph800

Tryumph800

19.05.2010 12:19 Uhr

Cyn
Danke für die Bilder
Gruss Tryumph800

noveli

23.05.2010 19:54 Uhr

Hallo Tryumph800

totaler Hit habe nur Komplimente bekommen.
Werde ich sicher wieder wiederholen.

LG. Noveli

Tryumph800

24.05.2010 17:29 Uhr

Hallo Noveli
das freut mich aber
Gruss Tryumph800

Tryumph800

15.06.2010 12:33 Uhr

Obelixine
Danke für die tollen Bilder
Gruss Tryumph800

veronika1959

15.06.2010 13:44 Uhr

hallo,

leckeres rezept. allerdings haben meine haxn 2 stunden im ofen benötigt. hab sie in der brühe wirklich nur ziehen lassen. der knoblauch-geschmack war dezent - also keine angst.

danke fürs rezept, gibt`s bestimmt wieder, da die zubereitung wirklich einfach ist.

gruß veronika

Tryumph800

15.06.2010 18:30 Uhr

Bitte gerne Veronika
freut mich wenn es gut war und du es wieder kochst.
Gruss
Tryumph800

Tryumph800

15.06.2010 19:37 Uhr

Danke für euere
tolle Bewertung
liebe Grüsse Gabriel

olga4

19.06.2010 23:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

heute gab es die Schweinshaxe, weil es schweinekalt war und das im Sommer :(

sehr lecker und wird mit Sicherheit wiederholt

kurz vor Schluß habe ich die Schwarte mit Butter eingepinselt und sie hat

sowas von gekracht

Danke für's Rezept

lg olga4

Tryumph800

20.06.2010 08:39 Uhr

Bitte gerne Olga4
freut mich wenn es gelungen ist.
Danke auch für die Bewertung!

Gruss Tryumph800

erdäpflblattl

21.06.2010 18:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Habe gestern deine Schweinsstelzn gemacht. Muss sagen die wurden echt super!!

Ich habe sie allerdings vor dem Braten noch mit Salz, Knoblauch und Kümmel eingerieben und das hatten sie auch nötig, denn mein Vater hat trotzdem kräftig nachgewürzt.

Aber mir haben sie super geschmeckt und es waren meine ersten selbstgemachten Stelzn!! Haben sie mit Semmelknödl, Erdäpfeln, Radi- und Krautsalat genossen. Zum Abschluss natürlich einen von Papa´s selbstgebrannten Fettzertrümmerer!!!

Danke für das tolle Rezept! Ich habe 2 Fotos hochgeladen.

Liebe Grüße aus Salzburg

Christine

Tryumph800

21.06.2010 19:19 Uhr

Hallo Christine
Bitte gerne!
Schön dass es gelungen ist freut mich.
Werde das nächste mal auch versuchen sie einzureiben.

Freue mich auf die Bilder

Gruss Tryumph800

ernan

22.06.2010 16:59 Uhr

Hi,

sehr lecker. Ich habe sie vor dem Braten auch wie Erdäpflblattl noch mit Salz, gemahlenem Kümmel und gemahlenem Koriander eingerieben.

LG ernan

Tryumph800

24.06.2010 12:36 Uhr

Freut mich ernan
Danke

Gruss Tryumph800

felti

26.07.2010 08:46 Uhr

Hallo Tryumph800,

auf Grund der vielen Komplimente, werde ich diese Woche die Hax'n für thailändischen Besuch machen (da muss etwas Ur-deutsches auf den Tisch).

Nun aber noch eine Frage: reicht man dazu keine Soße? Und wenn ja, wie mache ich die? (Mir fällt nur spontan ein, den Bratensaft vom Ofen aufzufangen und mit etwas Brühe und einer Mehl-Schwitze binden.)

Danke vorab und liebe Grüsse,
felti

Tryumph800

26.07.2010 09:10 Uhr

Hallo Felti

Ich mach keine Sauce dazu. Oft in den Restaurants gibts auch keine Sauce.Er wird einfach nur gegrillt.
Du kannst ihn schon kochen und dann wie ein Braten im Ofen mit Sauce machen, dann wird er aber nicht Knusperig.

Was gut passt wäre ein Krautsalat.
Krautsalat zu dem Grillhaxen.

Gruss Tryumph800

Bitte Bilder machen das wäre lieb.
Felti

Tryumph800

26.07.2010 09:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Guten Tag!

Morgen Dienstag gibt es bei meinem Metzger immer ganz frische Haxen!
Dann muss ich mal versuchen mit Bier und Gewürzen eine Marinade machen,
um ihn einzustreichen wenn er etwas angegrillt ist.

Gruss Tryumph800

schnucki49

27.07.2010 12:00 Uhr

Hallo,

legt ihr die Haxe auf einen Rost oder in eine Bratraine im Ofen?
Will die unbedingt heute machen.

Danke und Servus
Schnucki

Tryumph800

27.07.2010 12:18 Uhr

Hallo Schnucki
auf dem Grill war sie auf dem Rost
und im Ofen in einem wie du sagst
Bratraine

Gruss Tryumph800

blumengitte

27.07.2010 15:54 Uhr

Hai
ich hatte am Wochenende eine Haxe ala Tryumph-war super.
Habe erst gedacht es ist zu wenig Salz-habe dann noch etwas zugegeben
währe nicht nötig gewesen.Der Tip mit dem Bier war gut
Danke

Tryumph800

27.07.2010 17:03 Uhr

Danke Blumengitte
freut mich wenn es geschmeckt hat.

Gruss Tryumph800

Tryumph800

27.07.2010 17:06 Uhr

Ein Hallo an alle!!!!!

Möchte wieder mal Danke sagen.
Für die tolle Bewertung
und für die Bilder.
Danke

Liebe Grüsse
Tryumph800

Schnittchen86

06.08.2010 19:18 Uhr

Hallo!

Ich möchte mich auch recht herzlich für das Rezept bedanken,es hat uns allen super geschmeckt!

Allerdings habe ich die Haxe auch noch bevor ich sie in den Ofen geschoben habe mit Salz und Kümmel eingerieben,und kurz vor dem servieren mit Butter bepinselt,das hat sie noch krosser gemacht!

Liebe Grüße

Tryumph800

07.08.2010 20:55 Uhr

Bitte gerne Schnittchen86
freut mich wenn es gelungen ist

Gruss Tryumph800

Tryumph800

13.08.2010 18:19 Uhr

erdäpflblattl
danke für das Bild
Gruss Tryumph800

kaiuwe71

17.08.2010 14:11 Uhr

Das hört sich sooo gut, dass ich für Donnerstag bei meinem Metzger Haxen bestellt habe und diese am Freitag im Steinofen braten werde.

Feedback incl. Foto folgt...

Danke!!!!

Tryumph800

17.08.2010 18:30 Uhr

freue mich darauf
kaiuwe

gruss Tryumph800

kaiuwe71

24.08.2010 08:07 Uhr

Sooooooo, es ist vollbracht. Wie bereits angedroht habe ich deine Haxe genau nach Rezept zubereitet. Als Ofen verwende ich einen Steinofen;-.) ordentlich angeheizt und los ging es. Das Stück was am 5 Bewertungsstern fehlt, ist der Steinofen. Schau einfach mal das BILD an was hoffentlich schnell veröffentlich wird und man(n) brauch nichts mehr zu sagen...

Danke für dieses tolle Rezept!!!!

Gruss
Kai

karinchen1

12.09.2010 17:23 Uhr

Hallo Tryumph800,
das war meine allererste Schweinehaxe und sie wird auf keinen Fall meine letzte sein. Mein Männicken war begeistert und ich erst. Lecker knusprig und innen wunderbar saftig. Ich habe mir extra die Schweinehaxen (2 Stück a ca. 700 g) beim Metzger meines Vertrauens bestellt.
Ich hab dazu Knödel, Sauerkraut und eine Bratensoße gemacht.
Gibts bald wieder. Dazu muss ich unbedingt mal meine Family einladen.
Vielen Dank für dieses spitzenmäßige Rezept.
Karinchen

Tryumph800

13.09.2010 12:26 Uhr

Hallo Karinchen
freut mich wenn es geschmeckt hat.
Knödel und Sauerkraut passt ja super dazu.
Liebe Grüsse Tryumph800

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Anni65

15.12.2013 19:49 Uhr

Hallo,

habe heute die leckere Schweinshaxe nach deinem Rezept zubereitet. Die Schwarte habe ich vor dem Backen noch rautenförmig eingeschnitten. Sie ist super kross geworden. Ich werde die Haxe aber beim nächsten mal noch mit etwas Salz und vielleicht auch noch mit Knoblauch vor dem Backen einreiben.

Danke für das Gelingsichere Rezept!

LG
Anni

Tryumph800

20.12.2013 08:18 Uhr

Hallo Anni

Danke sehr! Freut mich wenn es geschmeckt hat!

Gruss Tryumph800

Pappakocht

19.12.2013 14:30 Uhr

Hallo
Ich habe letzte Woche das Rezept probiert und es ist eine wirklich köstliche, knuprige Schweinhaxe! Danke für dieses tolle Rezept!

Tryumph800

20.12.2013 08:10 Uhr

Hallo papakoch
Bitte gerne

Gruss Tryumph800

Küchendrache11

19.01.2014 22:44 Uhr

Aus dem hohen Norden ganz herzlichen Dank für dieses tolle Rezept! Hier isst man auch ganz gerne mal Schweinshaxen (wir zumindest) aber sie müssen außen kross und innen zart sein und das habe ich bisher nur mit einem Fix-Produkt für Schweinshaxe von A*** geschafft. Nun hatte ich Haxen gekauft und dann festgestellt, dass ich gar kein Fix mehr hatte, und das war leider ein Saison-Artikel. Aufgrund der vielen guten Kommentare hier, habe ich mich nun mit diesem Rezept ohne Fixprodukt an die Haxen gewagt - und das Ergebnis war umwerfend! So schnell wie die Kruste verputzt war, hätten die Haxen auch nur daraus bestehen können, sie ließ sich superleicht einritzen nach dem Kochen, das Fleisch war superzart und saftig, vom Geschmack her klasse und vom erforderlichen Aufwand her ein Klacks (abgesehen vom Saubermachen der Fettpfanne). Ich habe sie vor dem Braten noch mit Hähnchengewürzsalz eingerieben, dann ab und zu mit dem Sud übergossen. Für Schweinshaxen werde ich kein Fix-Produkt mehr brauchen. ;-)

Tryumph800

05.02.2014 06:50 Uhr

Hallo Küchendrache11
Ein Herzliches Dankeschön, für diese Mega tolle Bewertung! Es freut mich sehr, dass es so gut gelungen und auch geschmeckt hat.
Danke sehr!

Ganz liebe Grüsse Tryumph800

gkar

02.02.2014 00:33 Uhr

Hallo,
Ich werd die Haxen morgen machen. Hab nur eine Frage: Soll ich die Schwarte am besten vor dem Köcheln im sud rautenförmig einschneiden oder erst bevor ich sie in den Ofen gebe?

grüsse olli

Tryumph800

02.02.2014 08:55 Uhr

Hallo Olli Erst wenn du ihn aus dem Wasser nimmst einschneiden! Gruss Tryumph800

gkar

02.02.2014 23:18 Uhr

Alles klar vielen Dank
gruss olli

Tryumph800

05.02.2014 06:43 Uhr

Bitte gerne Olli
Gruss Tryumph800

FlyingHigh

23.02.2014 16:39 Uhr

So, eben habe ich grad die Haxen in den Backofen zum Thermogrillen. Der Sud riecht ja schon lecker, bayrisches Schweinsbratengewürz hab ich nicht, dafür aber österreichisches von K*o*t*á*n*y*I. Das wird's wohl auch tun. Werde berichten. Dazu gibt's Rotkraut mit etwas Zimt und Kartoffelknödel oder -klösse. Für die selbstgemachten Semmelknödel hat ich heute leider keine Zeit. Werde gleich berichten wie das Endergebnis war. "vor-und-nach"-Bilder sollten auch was werden.

Tryumph800

27.02.2014 18:04 Uhr

Hallo FlyingHigh
Hoffe es ist gelungen, bin gespannt auf die Bilder!

Gruss Tryumph800

slow_food

25.02.2014 12:57 Uhr

Habe auch das Rezept probiert - 1A!
Ich habe nach dem garen im Wasser, die Fettschicht eingeschnitten und mit Kümmel, Fenchel, Salz und Pfeffer kräftig eingerieben.

Schmeckt super! Danke für das Rezept.

Tryumph800

27.02.2014 18:01 Uhr

Hallo Slow-food

Schön freut mich!
Liebe Grüsse Tryumph800

maus280287

31.03.2014 07:46 Uhr

Hallo...
Ganz, ganz tolles Rezept. Sie war knusprig und nicht trocken. Habe sie auf ein Gitterblech gemacht und drunter ein Blech gestellt nach Ende der Garzeit habe ich aus dem entstandenen abgetropften Fett, den Röstaroma eine Soße gemacht.....mmh lecker war die...
Und aus dem Kocwasser habe ich Suppe aufgegossen bzw. den Rest eingefroren, denn die nächsten Suppe kommt bestimmt.
Danke, das wird auf jedenfall wiederholt

Sonnenwiese

14.05.2014 19:59 Uhr

Hallo Hallo Tryumph,

so einfach, aber auch so lecker!

Dazu gab es Kapü und dieses Sauerkraut: http://www.chefkoch.de/rezepte/1223331227633738/Sauerkraut-in-Sahnesauce.html


Viele Grüße
Sonnenwiese

Hisui

26.05.2014 08:08 Uhr

Hi,

innen super saftig und außen knusprig - toll wars. :)
Ich habe noch Bier mit in den Sud gegeben und beim Braten die letzten 10 min den Grill dazugeschaltet. Die Garzeiten sind übrigens für 2 ca. doppelt so große Haxen gleich.

Viele Grüße!

kreuzländerin

09.07.2014 12:47 Uhr

Es ist kalt, seit 2 Tagen Regen durchgängig ( wir haben JULI ...Halloooo...), was passt da besser als eine leckere Schweinshaxe!
Und eine sowas von leckere Schweinshaxe! Superzartes Fleisch, knackige Kruste - einfach perfekt!
Danke für dieses super Rezept!
Wir hatten übrigens Knödel und bayerisch Kraut dazu :-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de