'Linde Marys' Nudelauflauf mit Schinken und Pfifferlingen

einfach und schnell zubereitet, partytauglich, lecker!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Nudeln nach Wahl
  Salzwasser
1 Pck. Kochschinken
1 Pck. Käse
 etwas Salz und Pfeffer
1 Dose Pfifferlinge
2 große Tomate(n)
Ei(er)
Zwiebel(n)
 etwas Milch
 etwas Sahne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen (180°C) vorheizen. Die Nudeln im Salzwasser nach Angabe kochen. Zwiebel, Schinken und Tomaten klein schneiden. Die Dose Pfifferlinge abgießen.

In einer Pfanne etwas Butter zum Schmelzen bringen und Zwiebeln mit Schinken und Pfifferlingen darin anbraten. Eier, Salz, Pfeffer, Milch, Sahne und klein geschnittenen Käse mixen.

Die Nudeln abgießen und in eine große Auflaufform geben. Die Pfifferling-Zwiebel-Schinken-Mischung auf den Nudeln verteilen und mit klein geschnittenen Tomaten belegen. Den Sahne-Käse-Mix über die Masse gießen.

Im vorgeheizten Backofen 40 - 45 min. bei 180°C (Umluft) backen. Falls der Käse zu dunkel werden sollte, einfach mit Alufolie abdecken.

Dazu passt gut eine dicke Tomatensoße oder einfach Tomatenketchup. Ideal auch als Party oder Geburtstagsgericht. Auch in großer Menge einfach zuzubereiten.

Kommentare anderer Nutzer


edding_501

07.11.2009 20:15 Uhr

Ich habe es heute ausprobiert und leider ist es mir nicht wirklich gelungen. Von den Zutaten her ein Rezept, was mir absolut zusagt. Jedoch lag mein Fehlversuch offenbar an der Zubereitung der Sauce. Ich habe keine Erfahrung mit solcher Art Saucen und wußte nicht, wieviel "etwas" Milch und "etwas Sahne" ist, wie rühre ich die Eier da rein, etc. Meine Sauce stockte folglich auch wegen den Eiern, und insgesamt war alles zu flüssig, hatte wohl zuviel Milch und Sahne erwischt. Die Tomaten hätte ich besser vorher gehäutet, musste ich zuguterletzt auch noch feststellen.

Alles in allem ein ausbaufähiges Rezept. An der Anleitung sollte unbedingt noch gearbeitet werden, damit auch so kleine Kochnoobs wie ich es problemlos hinkriegen ;)

Foto lade ich aber gleich mal hoch, denn es sah zumindest optisch richtig lecker aus :D

scherby

20.05.2010 17:32 Uhr

hallo edding_501,
am besten geht das wenn du die sauce erst kalt werden lässt.

gruss scherby

littlesheep1

29.04.2013 11:46 Uhr

Hallo, habe das Rezept für uns ausprobiert. Die Menge für Sahne bzw. Milch sollte definiert werden. Etwas heißt für mich nicht viel... Gemacht habe ich dann meine "Carbonara-Soße" für die Nudelmenge - 6 Eier und 4 Becher a 200 ml Sahne. Daß habe ich dann ohne Nudeln erhitzt, gewürzt und dann über die Nudeln+Schinken+Pfifferlings-Mischung gegeben - Darüber nochmal eine Tüte Reibekäse und es hat dann geschmeckt wie unsere Spaghetti-Carbonara mit Pfifferlingen. Außerdem ist eine kleine Dose Pfifferlinge definitiv zu wenig.

Wie oben beschrieben wären mir das zuviele Nudeln für zu wenig Beilage mit Soße.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de