Tomatensuppe

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Tomate(n), geachtelt
Zwiebel(n), klein gehackt
Knoblauchzehe(n)
3 EL Öl zum Braten
2 TL Basilikum
1 Prise(n) Thymian, getrocknet
1 Prise(n) Majoran, getrocknet
1 Prise(n) Rosmarin
750 ml Fleischbrühe
2 EL Tomatenmark
1 EL Gin
  Salz und Pfeffer
4 TL Crème fraîche
  Mandelblättchen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 172 kcal

Die Zwiebeln und den Knoblauch sehr klein würfeln und im Öl glasig dünsten. Die Tomaten und alle Gewürze zugeben, Deckel auf den Topf und 15 Min. köcheln lassen.
Die kochende Brühe aufgießen, weitere 5 Min. kochen lassen und dann durch ein Sieb passieren.
Noch mal erhitzen, Tomatenmark unterrühren und Gin dazugeben, abschmecken.

Auf Teller oder in Suppentassen aufteilen und mit Crème fraîche und Mandelblättchen, evtl. ohne Fett angeröstet, garnieren.
Video-Player wird geladen ...
Von: Anna Walz, Länge: 2:54 Minuten, Aufrufe: 16.163

Kommentare anderer Nutzer


zooropa

27.12.2001 16:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die gebrutzelten Zwiebeln mit Zucker leicht karameilsieren lassen , dann den Rest hinzuheben, so mach ich die Tomatensuppen und -saucen ;-) !!

Gruß Annette
Kommentar hilfreich?

gerd.muehlbacher

14.04.2002 16:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Statt Gin kann auch trockener Sherry zum abschmecken verwendet werden.
Kommentar hilfreich?

Elli K.

27.08.2002 12:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Diese Suppe haben wir am Sonntagabend gegessen. Ist wirklich super einfach und schmeckt total lecker. Werden wir jetzt in der Tomatenzeit bestimmt nochmal essen.

Liebe Grüße
Elli K.
Kommentar hilfreich?

Rosi.R.

05.10.2002 18:22 Uhr

Ein wirklich leckeres Süppchen, hat uns sehr gut geschmeckt. Habe nur den Gin weg gelassen.

Gruß Rosi
Kommentar hilfreich?

gemüse_tiger

26.04.2003 16:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

supersuppe ausser der fleischbrühe.
die gemüsebrühe tut`s auch ;-)

mfg
gemüse_tiger
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


sylviajaeger

28.09.2015 20:34 Uhr

Super einfach ... super lecker :-)
Kommentar hilfreich?

Funta

06.10.2015 06:17 Uhr

Ein paar kleine Änderungen: da ich keine geschmackvollen Tomaten bekommen hab, habe ich Tomatenpassata aus der Dose genommen. Da das ja recht intensiv und schon eingekocht ist habe ich nur 700g genommen. Den Gin habe ich gleich am Anfang mitgekocht, um den Alkohol rauszubekommen. Die Crème fraîche (150g) habe ich gleich im Topf untergerührt, da mir persönlich das besser schmeckt. Einfach und super lecker!
Kommentar hilfreich?

SchwesterChefkochs

04.11.2015 16:07 Uhr

Ich habe die Tomaten Püriert und etwas mehr Tomaten genommen. Hab die Tomaten dann drin gelassen, so hatte man noch Fruchtfleisch dabei. Noch dazu habe ich Mozzarella in scheiben geschnitten
Kommentar hilfreich?

Deevane

13.01.2016 20:12 Uhr

Hilfe so ein Mist hab die Brüche gleich dazu gegossen.Ist das schlimm???
Kommentar hilfreich?

Muses_Noize

28.01.2016 23:23 Uhr

nicht angebratener Knoblauch wird eine entsprechende Fahne hinterlassen...und die restlichen Bestandteile entwickeln dann halt einen weniger dominanten Geschmack.
Kommentar hilfreich?

Muses_Noize

28.01.2016 23:22 Uhr

Dieses Rezept mußte ich noch deutlich verfeinern, weil mir das Ergebnis viel zu wässrig (aufgrund der hohen Menge Brühe) und gehaltlos war.

1. habe ich die Grundmasse nicht passiert sondern mit dem Zauberstab püriert (es wäre ja auch zu schade die vielen gesunden Bestandteile einfach wegzuschütten)
2. ich habe 1/3 Tube Tomatenmark benutzt
3. zum Abrunden habe ich statt Créme Fraiche einen Schuss besonders gutes Olivenöl und ein paar frische Blätter Basilikum dazugegeben

beim nächsten Versuch reduziere ich die Brühe auf die Hälfte der hier genannten Menge, weil die Tomaten genug Flüssigkeit abgeben und sich dickere Suppen besser als Hauptgericht eignen.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de