Dinkelbrot - einfach

für 1 Kastenform von 26 cm
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Dinkel, Typ 630
1 Würfel Hefe, frisch
2 TL Honig, flüssiger
300 ml Wasser, lauwarm
1/2 TL Salz
  Butter, für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wasser mit Salz und dem Honig in die Knetschüssel geben. Das Dinkelmehl darauf geben und die Hefe darüber zerbröseln.
Den Teig mit der Küchenmaschine kneten, bis er sich von der Schüssel löst. Ist der Teig zu fest, noch Wasser dazu geben, ist er zu breiig, dann noch etwas Mehl zufügen.
Den Teig zugedeckt 30 Min. gehen lassen. Der Teig darf nicht abtrocknen!
Danach wird der Teig kräftig durchgeknetet und in die gefettete Form
gegeben. Nochmals 15 Min. gehen lassen. Die Oberfläche des Teiges mit Wasser bestreichen, damit sie nicht austrocknet und die Form in den kalten Backofen schieben.
Bei 200 °C etwa 35 Min. backen, und anschließend noch 10 Minuten im abgeschalteten Backofen stehen lassen.
Aus der Form nehmen und mit kalten Wasser besprühen. Auskühlen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


tuzzi

18.10.2003 22:44 Uhr

Hallo Mäuse,

hört sich gut an; ich denke , ich werde es morgen ausprobieren!

Heute Nacht kann ich ja schon mal davon träumen, oder?

Liebe Grüße von tuzzi = Marietta

maeuseturm

23.10.2003 13:57 Uhr

Hallo Marietta,

na hat es geklappt? ... und auch geschmeckt?

Lieben Gruß

Petra

lusien

09.03.2004 22:24 Uhr

hallo,

geht ganz schnell im Brotbackautomat und ist supi lecker, nur leider muss ich den Honig weglassen, wegen meiner Neurodermitis.


ciao lusien

traumfänger74

12.03.2004 09:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Petra,

das 1 Brot ohne Backmischung ist dein Rezept gewesen.

Ich bin auch ganz stolz das es sofort hingehauen hat.

Des Weiteren hatte ich aber eine Stützenhilfe von der lieben Userin liebelein. Auf anraten ihrerseits habe ich die Hälfte der Wassermenge durch Buttermilch ersetzt - lecker. Und den Hefewürfel habe ich durch ein Päckchen Trockenhefe ersetzt. Beim Probieren haben wir dann festgestellt das uns der 1/2 TL Salz zu wenig ist.

Mittlerweile habe ich das Brot ein zweites Mal gebacken - das Wasser habe ich auf 50 ml reduziert und lieber 300ml Buttermilch genommen - auch das Salz wurde auf 1,5 TL angehoben und ich fügte dem Brot ca. 30-40g Pinienkerne hinzu. Auch hier habe ich 1 Päckchen Trockenhefe hinzugefügt.

Das ist wirklich richtig lecker, es wird auf jeden Fall mein "Favorite" dein Rezept.

Das nächste mal möchte ich frisches Basilikum und Walnüsse einbringen in den Teig.

Danke für dein super Rezept. Auf Grund dessen fiel es mir sehr leicht auch ohne Backmischung ein Brot zu backen.

LG Yvonne

lhyra

19.09.2004 20:41 Uhr

Ist wirklich einfach zumachen, was ich schon mal ziemlich klasse fand, da es das erste Mal war, dass ich Brot gebacken habe. Vorher hatte ich einen Automat, von dem ich gar nicht begeistert war.
Meine Kinder sind angetan von dem Brot (vor allem der Jüngste der keinen Weizen verträgt) und futterten es heute Abend mit warmen Apfelmus (leeeeecker).
Danke fürs Rezept ;-)!

GoldDrache

13.11.2004 19:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Und ich mache es mit 10 g Salz und NUR Buttermilch - lecker!

Wer mag, kann auch jeweils 50 g Leinensaat, Sesam und Sonnenblumenkörner zufügen(oder Buchweizen oder Nüsse oder Röstzwiebeln oder...)

Liebe Grüße

GoldDrache

zederline

18.03.2005 09:36 Uhr

Habe das Rezept gestern gebacken und uns ist es auch so wie es ist, etwas zu fade!
Eine gute Idee mit der Buttermilch und mit etwas mehr Salz und das man noch etwas Körner reinbackt!
So wie es hier steht ist es ehr eine Grundvariante und nach Geschmack und so wie jeder es mag selbst kreieren kann!
Trotzdem Danke für´s Rezept!

Schwarzteetrinkerin

06.05.2005 20:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Petra,

Mega Lecker!!!!! Das wird ab sofort öfters gebacken!! Hab das Brot ein bisschen abgewandelt:

Statt Wasser -> Buttermilch
Statt Dinkelmehl Typ 630 -> Dinkelmehl Typ 1050
Statt 1/2 TL Salz -> 1 TL Salz

Zusätzlich hab ich die Form noch mit Hirseflocken ausgestreut.

Vielen Dank für das tolle Rezpet

Liebe Grüße
Andrea

LeckerSchmecker401

17.03.2013 00:50 Uhr

Hallo Andrea,
wie viel Wasser hast du denn genommen für das Dinkelmehl 1050?
Lg

Schwarzteetrinkerin

17.03.2013 10:16 Uhr

Hallo LeckerSchmecker,

ich habe damals wohl Buttermilch statt Wasser genommen. Wieviel Flüssigkeit ich aber gebraucht habe, weiß ich nicht mehr. Ich wandle gerne Rezepte ein bissel um, notiere mir aber selten die Änderungen.

Grüßle
Andrea

Marmor

15.10.2005 10:28 Uhr

Ich habe das Brot laut Rezept schon mehrmals gemacht. Genau nach dem Rezept schmeckt das Brot sehr mild. Ich empfehle daher es zusätzlich zu würzen. Zum Beispiel mit Kümmel. Ich gebe einen gehäuften Kaffeelöffel Kümmel hinein, dann verträgt der Magen auch den Germ besser. Den Germ selber löse ich gemeinsam mit dem Honig im Wasser auf.

Karamella

31.12.2005 14:28 Uhr

Hmmm, ein ganz leckeres Brot ist es geworden!!! Ich habe etwas Dinkelgrieß dazu gegeben (und die Mehlmenge entsprechend reduziert). Unkompliziert und schnell zu machen. Weiß jemand ob man auch Hirse dazu geben kann? Muss man sie dann vorher kochen? Jedenfalls ein herzliches Dank an die Bäckerin!!! LG Karamella

Greta

09.01.2006 15:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo !
@Karamella
Du kannst die Hirse einfach so dazu geben !!

Ich backe ja aus diesem Teig alle meine Hefe - Backwaren :-)

liebe Grüße
Greta

lauch66

30.01.2006 16:21 Uhr

Hallo Petra

Hab dein Rezept gestern nachgemacht kann nur sagen sehr sehr lecker
so einfach weltklasse hab mich sehr gefreut war übrigens mein erstes Brot danke für das Rezept.





Gruß Heinz

adelinababy1979

26.04.2006 21:45 Uhr

Hallo

Habe dein Rezept ausprobiert super lecker kann ich nur empfehlen

Bild folgt

LG adelinababy

stern06

20.11.2006 21:12 Uhr

super, hatte schon etwas mehr Salz rangemacht. Ist auch mein 1. Brot und sieht super aus.
Mein Kleiner freut sich schon auf morgen früh zum probieren,. Werde die Variante mit Buttermilch auch probieren.

altbaerli

29.01.2007 10:55 Uhr

hallo,

hab das Brot auch gebacken,
statt Wasser habe ich Sauermilch genommen
einige Körner reingearbeitet und keinen Honig genommen
etwas mehr Salz als angegeben!

ein echt köstliches Brot, danke fürs Rezept!
lg. Gerhard

NickKnight

06.03.2007 14:46 Uhr

Hallo,

habe vor 2 Tagen das Rezept nachgebacken, habe vorher noch nie Brot gebacken, und es ist echt spitzenmäßig geworden. Alle waren begeistert. Ich habe aber einen TL Salz genommen und statt Wasser Buttermilch.
Heute habe ich gerade den nächsten Teig angesetzt, aber mit Wasser. Bin gespannt ob es diesmal auch was wird.

LG Tanja

NickKnight

20.03.2007 14:57 Uhr

Hallo,


habe den Teig ausprobiert, mit verschiedenen Mehlsorten und als Brötchen, das war vor 2 Wochen, jetzt bin ich nur noch am Brotbacken. Meine Kinder essen schon kein gekauftes Brot mehr. Ich nehme aber etwas mehr Salz (ca. 1 TL) und bei meinem Ofen braucht es ca. 1 Std. Trotzdem ein gelungenes Rezept. Echt suppiiiii :>))

LG Tanja

ele10

29.04.2007 13:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Geschmacklich ganz gut. Leider war der Hefegeschmack zu intensiv. Brot hat uns am ersten Tag am Besten geschmeckt. Am nächsten Tag haben wir schon mehr Beilagen benutzt, um den intensiven Hefe-Geschmack zu übertönen.
lg, ele10

-Monika-

17.06.2007 21:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe das Wasser auch durch Buttermilch ersetzt und an Gewürzen noch Kümmel, Anis, Kardamom zugegeben und 10 g Salz genommen. In den Teig habe ich Pinien-und Sonnenblumenkerne gegeben. Aus dem Teig habe ich dann Brötchen geformt.



LG


Monika

ratemal1970

08.08.2007 21:46 Uhr

Das war mein erster gelunger "Brotbackversuch" ! Danke für das tolle, einfache Rezept. Beim nächsten Mal werde ich dann auch ein wenig "experimentieren".

Gruß ratemal1970

rootghost

16.09.2007 08:59 Uhr

Hallo Mäuseturm!

Da ich meine Rezepte nach dem Umzug nicht fand, schnell gegoogelt und hier gelandet. Gelang im Backautomaten auf Anhieb. Für meinen Geschmack, auch mit einem halben Teelöffel Salz sehr gelungen. Habe mit Sesamkörnern den Geschmack abgerundet.

Besten Dank!
rootghost

strolch112

02.10.2007 20:46 Uhr

Also, ich habe gerade das Brot gebacken. Und es ist super lecker. Mein allererstes Vollwertbrot mit selbst gemahlenem Dinkel (hatte nur 450 g, daher 50 g normales Mehl dazu gegeben). Hätte nicht gedacht, dass es so toll wird. Habe auch etwas mehr Salz genommen und einige gehackte Walnüsse mit untergemischt. Das halbe Brot ist schon weg *grins*. Also sehr empfehlenswert.

Danke für das Rezept.

strolch112

jauchzerle

31.10.2007 12:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe das Brot auch gebacken sowohl im Ofen, als auch im BBA.
Im Automaten empfiehlt sich das Schnellprogramm, beim Basisprogramm fällt es mir gerne zusammen.
Eine gute Variante ist die Zugabe von 100 g "Weizensauerteig", dafür reduziert man - wenn überhaupt nötig die Flüssigkeit um 50 ml. und nimmt nur einen halben Würfel Hefe oder entsprechend weniger Trockenhefe. Gut geführt übernimmt der Sauer den Job auch ganz und der Hefegeschmack ist Geschichte. Allerdings esse ich manchmal gerne auch Hefebrot. Die Mischung machts.
Ich finde es geschmacklich sehr angenehm und absolut vielseitig.
Danke für das Rezept.

l.G.
jauchzerle

andy67

28.11.2007 07:54 Uhr

Guten Morgen,
gestern hab ich das Brot gebacken.Der ganzen Familie gefällt es,die Hälfte ist schon weg.

danke für das Rezept,werde ich öfter backen.
LG Andrea

Barbie49

29.12.2007 11:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Viele haben schon bemängelt, daß zuwenig Salz im Brot ist.

Meine Faustregel ist bei JEDEM Brot zwei Teelöffel Salz pro Kilo Mehl. Soviel Salz muß schon sein, denn sonst schmeckt das Brot fad.

Schwarzteetrinkerin

11.03.2008 09:06 Uhr

Hallo,

ich habe auch die Salzmenge erhöht. Die Hefemenge habe ich dagegen reduziert auf nur einen halben Würfel. Hat super geklappt.

Grüßle
Andrea

dani-1

19.03.2008 14:03 Uhr

Hallo,
ich habe auch bissel mehr Salz genommen und das Mehl mit grobem Dinkelschrot gemischt. Ein geniales Ergebnis. ich bin begeistert!!!

Vielen Dank

dani

Kleo29

20.03.2008 14:05 Uhr

Hallo,

bin absolut zufrieden.

Meine Abänderungen: ich habe ca. 350g Dinkelmehl und 50g Dinkelgrieß genommen. Frische Hefe war nicht im Haus, daher (etwas weniger als) 1 Päckchen Trockenhefe, 1 TL Salz und anstatt Wasser Milch.

Ich habe Baguettes daraus geformt, mit Sesam bestreut, bei 220 Grad ins vorgeheizte Backrohr und die ersten 10 Minuten einige Male Wasser ins Rohr und auf die Baguettes gespritzt.


Kaum waren sie abgekühlt erste Kostprobe - Fazit: absolut lecker und saftig - danke für das Rezept.
Werde ich sicher wieder backen, ist noch dazu wenig Aufwand!

lg
Kleo

Kleo29

20.03.2008 17:07 Uhr

Hallo,

nochmals ich.

Weil ich mit dem ersten Ergebnis so zufrieden war und das Wetter heute sooo mies ist, habe ich gleich nochmal einen Teig gemacht und diesesmal Semmeln (Brötchen) daraus geformt.
War der erste Teig, der sich prima schleifen und formen ließ.

Diesesmal habe ich noch etwas Olivenöl eingearbeitet.

Liebe Grüße
Kleo

gilla49

30.03.2008 19:46 Uhr

Hallo,
egal ob Brot,Brötchen oder Baquette man nimmt 2,5 g Salz auf 100 g Mehl und so kann man sich die Salzmenge super ausrechnen.
Gilla49

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


carmelita77

01.05.2011 11:40 Uhr

Hej,

gestern Abend habe ich das Brot gebacken. Dank der tollen Beschreibung und den nützlichen Kommentaren hat auch alles prima gefunzt.

In den Teig habe ich noch Leinsamen gegeben, 8 Gramm Kräutersalz und 300 ml Buttermilch. Kein Wasser.

Heute morgen zum Frühstück angeschnitten und schon fast alles weg :-)

Danke für das Rezept!

LG carmelita

SternchenHH

07.12.2011 14:50 Uhr

Ich bin der absolute Back-Legastheniker, mir misslingen sogar Backmischungen!

Aber dieses Brot ist bei mir perfekt geworden, endlich ging mal ein Hefeteig auf und auch das Brot wurde schon gross und locker.
Sonst kenne ich es nur klein und hart ;-)

Volle Punktzahl.
(Salz und Körner gebe ich nach Geschmack mit rein!)

fisch_kopf

09.01.2012 07:23 Uhr

Hy , habe dein Rezept gemacht. Einfach sehr sehr lecker. Danke

Graf_O

13.02.2012 19:40 Uhr

Köstlich!
Musste das Rezept für den kleinen Brotautomaten - den ich nie haben wollte, jetzt aber nicht mehr missen will - anpassen, und habe gefühlsmäßig etwas mehr Salz genommen, als angegeben und Dinkel-Vollkornmehl.

Vielen Dank für dieses tolle, einfache Rezept.
Graf_O

hexeli76

17.06.2012 20:40 Uhr

Hallihallo,

ich habe das Brot heute Nachmittag gebacken...hatte nur keinen Honig da.... und es ist super lecker und schön knusprig.
Ein schnelles und einfaches Rezept, werde ich sicher öfter machen...vielen Dank fürs einstellen ;-)

Liebe Grüsse,
hexeli

Marlene-Milena

14.07.2013 22:15 Uhr

Guten Abend,
ich bin zwar seit 2009 fleißige Leserin von allen möglichen Rezepten.... aber mit meinen 2 linken Händen traute ich mich nie an etwas an. Meine beste Freundin kaufte mir Dinkelmehl und flog in Urlaub. So stand ich heute da und dachte es merkt ja keiner. Nix da, sogar die Nachbarin roch und wollte wissen... was soll ich sagen? Das Brot ist eine Wucht. Als Diabetikerin will ich einfach wissen, was drin ist, was esse ich.
Und voller Stolz werde ich jetzt behaupten "ich kann nicht kochen, aber ich kann Brot backen" Herzlichen Dank. Bild folgt
Liebe Grüsse an alle, die wenig oder nicht kochen und backen können :-)
Marlene aus Darmstadt

Lieblingsbäckerin1

25.07.2013 13:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo :)

Ich hab Gestern zum ersten Mal Brot gebacken. Danke denen Rezept ist mir ein leckeres Brot gelungen. Alle Probierer waren begeistert. Allerdings war etwas zu wenig Salz enthalten und ich hab 3 Teelöffel Apfelessig hinzugefügt, wodurch der Geschmack saurer und nicht so mild ist. ;-)

Lieblingsbäckerin13

25.07.2013 23:04 Uhr

Hallo :)
Der Es ist das zweite Mal, dass ich das Brot gebacken habe. Dieses mal hab ich 3 EL Apfelessig, 1 TL Salz und Leinsamen und Sonnenblumenkerne hinzugefügt. Das Rezept ist super gelungen und alle waren begeistern! Vielen Dank für das Rezept es ist super! :)
Liebe Grüße ;)

rainbowx

28.09.2013 17:34 Uhr

Hallo,

vielen Dank für das sehr einfache, leckere Rezept! Ich habe Brötchen gemacht und probiere gerade das Ergebnis :)

Ich habe auch mehr Salz verwendet und zusätzlich Kümmel, Sonnenblumenkerne sowie Sesam unter den Teig gemischt.

Bin grad sehr überrascht davon, wie viele Brötchen aus der Teigmenge entstanden sind... deshalb frage ich mich gerade, ob man sie am nächsten Tag noch essen kann oder werden sie hart?
Ist es bei einer großen Teigmenge besser, den Teig einzufrieren oder die fertigen Brötchen?

Viele Grüße und Mahlzeit :)
rainbowx

Lichterkind

30.04.2014 10:54 Uhr

Ich habe eine Frage. Würde das Brot gerne backen, aber zu 1/4 durch Vollkornmehl ersetzen. Wieviel mehr an Flüssigkeit brauche ich dann etwa?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de