Quittengelee

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Quitte(n)
1 Stange/n Zimt
Anis (Sternanis)
Nelke(n)
  Wasser
1 kg Gelierzucker, pro Liter Saft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Quitten waschen, vom Pelz befreien, ungeschält in Stücke schneiden. Mit den Gewürzen in einen Topf geben, knapp mit Wasser bedecken und etwa 2 Stunden weich kochen. Über Nacht ziehen lassen. Durch ein Tuch passieren, dabei evtl. etwas auspressen (wer großen Wert auf ein klares Gelee legt, dann bitte nicht auspressen, wer großen Wert auf hohe Ausbeute legt, kann das Mus etwas auspressen). Den aufgefangenen Saft abmessen und pro Liter Saft ein kg Gelierzucker zugeben. Etwa 4 Min. kochen (Gelierprobe machen) und in heiß ausgespülte Gläser füllen. Sofort verschließen.

Kommentare anderer Nutzer


fb_87

07.10.2003 18:16 Uhr

Das schmeckt echt super!!!
Ich musst mal bei einer Freundin ein
Glas davon mitgehen lassen. *gg*
lg franzi
Kommentar hilfreich?

hschm

16.10.2003 13:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe die "Innereien" und die Schalen ausgekocht (für das Gelee) und die restlichen Teile in kleine Würfel geschnitten und 10 min. gekocht, dann mit Zucker und Zimt zu feinem Kompott serviert.
Lecker, besonders gekühlt!
Kommentar hilfreich?

bihepi

20.10.2003 21:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich mache das Quittengelee noch unter Zugabe von Birnenschnaps - ist ganz lecker!

Birgit
Kommentar hilfreich?

roselyn

02.11.2003 10:19 Uhr

Hallo Aurora
Ich habe es in eine pate de fruit umgewandelt und es war echt lecker.Meine Kinder hatten alles auf ruckzuck verschlungen.
Werde gleich nochmals ein paar Kilo machen.
Vielen Dank
rose
Kommentar hilfreich?

Stephanie76

01.11.2004 19:34 Uhr

köstlich.........!!! ich habe es zwar ohne anis gemacht. aber es schmeckt himmlisch. ein glas ist schon leer. 2 gläser hab ich noch. da ich nicht genug leere gläser hatte, habe ich mir einen vorrat an quittensaft eingefrohren. werde ich dann nach und nach zu gelee verkochen.

rezept kann ich nur empfehlen.

gruss stephanie
Kommentar hilfreich?

Peanuts55

09.11.2010 22:59 Uhr

Mich würde es interessieren, ob der eingefrorene Saft dann später nach dem auftauen noch geliert hat. Mir ist es nämlich öfter passiert, dass ich meine Quitten draußen erst gepflückt habe, nachdem es schon hier und da mal Frost gegeben hatte und die wollten dann partout kein Gelee mehr werden, auch mit der doppelten Menge an Gelierzucker nicht. Daher habe ich sie dann notgedrungen zu Likör umarbeiten müssen. Einmal habe ich ganz bewusst die Hälfte meiner Quittenernte eingefroren, weil ich zu dem Zeitpunkt einfach nicht zum Gelee kochen kam - da war dann das gleiche Ergebnis. Meine Erfahrung also: Eingefrorene Quitten gelieren nicht mehr. Wie sieht das bei euch aus?
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Veggie-Trucker-1973

04.11.2014 20:31 Uhr

Ich weiß nicht.... hab gestern Abend einen ganz großen Topf voller Quitten mit Wasser leicht bedeckt, 2 Stunden gekocht und bis heute stehen lassen.
Das, was ich jetzt hab, ist ne trocken Pampe, die ich soeben durch die Passiermühle laufen ließ.
Jetzt liegt das Quittenpürree in nem Sieb und tropft nur wenig vor sich hin.
Entweder hätte man beim Kochen Wasser zugeben müssen oder... was weiß ich.
Viel Saft kommt auf diese Weise bei meinen Quitten nicht heraus. Die ganze Mühe war nun wohl umsonst.
Werd mir ein anderes Quittengelee-Rezept suchen.
Kommentar hilfreich?

Fischlein92

20.10.2015 20:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wer sich das zerlegen der Quitten erleichtern will schneidet sie am besten erst quer durch, also nicht wie Äpfel oder Birnen, dann ist der weg durch das sehr harte Kerngehäuse kleiner.
Kommentar hilfreich?

stew223

26.10.2015 18:51 Uhr

Erstmal....Chapouuuu****
Tolles Rezept...
Habe dieses Jahr zum aller aller erstenmal was mit Quitten zu tun..und was soll ich sagen...mit diesem leggaaaaa Rezept....WOW echt
tollen Saft ausgekocht ---Gelee (12Gläser) und sogar en Likör damit angesetzt...
Vielennn Dank


Stew223
Kommentar hilfreich?

u-bratwurst

03.11.2015 11:11 Uhr

Ich will auch Quittengelee kochen.
1. Meine Quitten sind innen total braun
2. Ich habe Apfelquitten und
3. Braucht man bei Quitten wirklich Gelierzucker? Die sollten doch überreichlich mit Pektin gesegnet sein.
Ebenfalls vielen Dank.
U.d.B.
Kommentar hilfreich?

Brezelspass

16.12.2015 22:44 Uhr

Super Rezept. mein Mann ist süchtig geworden nach diesem gelee.muss nächstes Jahr mehr kochen.hatte nicht viele Quitten da.Dankeschön
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de