Zutaten

200 g Tofu, gewürfelt
Karotte(n), in feinen Streifen
Zwiebel(n), in feinen Streifen
1 Bund Frühlingszwiebel(n), in feinen Ringen
4 m.-große Champignons oder Egerlinge
2 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
  Sojasprossen, halbe Handvoll
2 cm Ingwer, frischer, fein gehackt
1 EL Sesamöl
2 EL Öl, (Erdnussöl oder Rapsöl)
2 EL Sojasauce
1 EL Austernsauce
  Pfeffer, schwarzer, grob gemahlen
1 TL Cayennepfeffer, oder frische Chilischote gehackt
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Karotten und Zwiebeln in feine Streifen, Frühlingszwiebeln und Pilze in feine Ringe bzw. Scheiben schneiden und die Knoblauchzehen und den Ingwer klein hacken.

Den gewürfelten Tofu in wenig Sesamöl im Wok anrösten, bis er bräunt, dann warm beiseite stellen.

2 EL Erdnussöl im Wok erhitzen und das Gemüse und die Pilze darin zügig ca. 3 min. bei hoher Temperatur pfannenrührend braten. Temperatur etwas zurückdrehen, Sojasoße und Austernsoße zugeben und mit Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Jetzt die frischen Sojasprossen zugeben, untermischen und nur nochmals kurz 1 min. garen. Anschließend den Tofu dazugeben und alles noch einmal kurz vorsichtig umrühren und fertig.

Sofort servieren, dazu passt Basmatireis.

Variante:
statt dem Reis kann man auch vorher fertig gegarte Glasnudeln direkt in die fertige Gemüsepfanne geben, untermischen und so servieren.