Zutaten

315 g Weizenmehl (Typ 550 oder 405)
35 g Weizenmehl (Typ 1050)
15 g Backmalz
10 g Salz
185 ml Wasser
20 g Hefe
 evtl. Sesam
 evtl. Mohn
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wie lange habe ich ver- und gesucht um endlich zuhause frische und eben echte Semmeln backen zu können. Letztlich habe ich unzählige Rezepte gefunden, die zwar so aussehen, aber nicht annähernd eine Verwandtschaft zu einer echten Semmel erahnen lassen.

Letztlich haben zwei Bäcker geholfen: der eine mit dem Rezept, der andere mit Backmalz, das man im Handel (außer im Internet) sehr schwer bekommt.

Das Teigrezept ist sehr simpel und lässt sich sehr einfach mithilfe des Brotbackautomaten herstellen. Am besten, man gibt die Zutaten schon am Abend, bevor man zu Bett geht in der Reihenfolge in den Brotbackautomaten (Teigfunktion):

Zuerst das Wasser, darauf die Hefe (kann gerne auch Trockenhefe sein – macht keinen Unterschied), dann das 550er bzw. 405er (auch hier: 405 reicht absolut aus, wenn man kein 550 zur Hand hat), darauf das 1050er. Dann folgen das Backmalz und das Salz.

Ohne BBA wird das Ganze zu einem homogenen Teig verarbeitet - solange bis er sich von der Schüssel löst. Dann benötigt der Teig etwa 1 - 1 1/2 Stunden Ruhe. Am besten abgedeckt an einem warmen Ort (Hefeteig eben).

Danach kann man den Teig auf eine nicht bemehlte Arbeitsfläche geben (ich machs immer auf dem Cerankochfeld) und Stücke zu je 80 g portionieren. Die Teigkugeln muss man jetzt rundwirken und ggf. schleifen oder zu kleinen Rollen formen, um daraus "Kaiserrolls" zu schlingen (gute Alternative zum Semmeldrücker).

Die Teiglinge kurz komplett unter den Wasserhahn halten und aufs Backpapier legen. Mann kann sie jetzt noch einmal 5 mm tief einschneiden, wenn, man möchte und sie mit Sesam oder Mohn bestreuen.

Dann müssen die Teiglinge nochmal 60 Minuten zugedeckt gehen. Nach dieser Zeit den vorgeheizten Ofen (220°C Ober-/Unterhitze) kräftig schwaden und ruhig auch die Brötchen direkt nochmal mit der Blumenspritze wässern. Dann kommen sie auf mittlerer Schiene in den Ofen und bleiben dort für 18 Minuten. Dann rausholen - auf einem Gitter abkühlen lassen und genießen.

Solltet ihr Probleme mit dem Rezept haben, meldet euch gerne bei mir.