Champagner - Pastete

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Hühnerleber
450 g Brät (Wurstbrät)
450 g Kalbfleisch, mageres
Knoblauchzehe(n), gehackt
1 TL Majoran
1 TL Thymian
1 TL Salz
1 TL Paprikapulver
Ei(er), leicht geschlagen
125 ml Champagner
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 190°C vorheizen. Das Fleisch in einen Mixer geben und fein hacken.

Das Fleisch mit dem Knoblauch und den Gewürzen mischen. Die Eier und den Champagner zufügen. Eine 22 x 12 cm große Kastenform leicht einfetten und die Fleischmischung einfüllen.

2 Stunden backen. Die Pastete herausnehmen, mit einem Gewicht beschweren, kühl servieren.

Kommentare anderer Nutzer


B-B-Q

18.03.2011 21:45 Uhr

hi Cat1203

Du schreibst, man solle die Pastete kühl servieren: schmeckt sie denn warm nicht oder hast Du das noch nie probiert?

danke und

c u

Mike

cat1203

24.03.2011 12:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sorry, das ich mich erst jetzt melde...
Wenn ich ganz ehrlich bin, dann hab ich es noch nie ausprobiert ob man die Pastete auch warm schmeckt...
Gruß
Katrin

B-B-Q

24.03.2011 12:42 Uhr

hi Katrin

ok, dann werde ich wohl der erste sein und \"feedback\" abgeben, danke

Mike

B-B-Q

26.03.2011 21:27 Uhr

hi Katrin

hier schon das versprochene feedback:

kalt schmeckt die Pastete wirklich besser, obwohl sie warm auch gut ist.

Allerdings war mir der Lebergeschmack etwas zu dominant, beim nächsten mal werde ich weniger Leber, dafür mehr Kalb und Brät verwenden, ev. auch etwas mehr Champagner, soll ja Champagner Pastete sein, nicht Leberpastete :-)

c u

Mike

PS: habe Silikonformen von 26 x 10 cm verwendet, die Menge hat aber locker für 2 Formen gereicht....

OrangeBerry

24.05.2011 20:28 Uhr

Hej Katrin,

wahrscheinlich eine ziemlich blöde Frage, aber:

Wie, womit und warum muss man die fertige Pastete beschweren?

Viele Grüße,

Michael

Hirsefee

04.06.2011 00:32 Uhr

Hallo,

ich habe mal gehört, dass man Fleisch nicht im Mixer oder mit der Pürierstab zerkleinern soll, dies sei irgendwie wegen dem enthaltenen Eiweiß schädlich, da auch Hitze entstehen würde. Ich würde mit dem Fleischwolf zerkleinern.

Grüße Hirsefee

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de