Lachspralinen mit Reis - Wasabi - Füllung

einfacher als Sushi herzustellen

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

4 Scheibe/n Lachs, große, halbiert oder 8 kleine, dünn geschnitten
80 g Reis, Sushi-
1 EL Reisessig
1/2 TL Salz
1/2 TL Zucker
  Wasabipaste, nach Geschmack
  Gurke(n), frische
 einige Stiele Schnittlauch
  Ingwer, Sushi- (Gari)
  Sesam, geschälter, gerösteter zur Garnitur
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Reis waschen bis das Wasser klar ist. Mit 125 ml Wasser in einem Topf aufkochen, bei kleinster Hitze ca. zehn Minuten garen. Vom Herd nehmen und noch fünf Minuten quellen lassen. Bitte auch die Packungsanweisung beachten!

Reisessig erhitzen, mit Salz und Zucker vermischen, unter den Reis geben. Mit Wasabi nach Geschmack abschmecken. Es empfiehlt sich, erst eine kleine Menge zuzugeben, da er sehr scharf ist.

Reis in acht Portionen aufteilen, kleine Kugeln formen. In die Mitte der Lachsscheiben setzen. Die Lachsscheiben darum herum ebenfalls zu Kugeln formen, auf Vorspeisenlöffel oder -tellerchen setzen (Nahtstelle nach unten).

Mit Gurkenstückchen, Schnittlauchspitzen, Gari oder Sesam garnieren. Für diejenigen, die es schärfer lieben, kann man noch einen Klecks Wasabi zusätzlich auf die Lachspralinen geben.

Tipp:
Je nach Geschmack kann die Reismasse auch noch mit etwas Sojasauce beträufelt werden.

Kommentare anderer Nutzer


Tinkerbellstern

15.11.2009 12:42 Uhr

Hi ars_vivendi

Habe Deinen umgekehrten (lol) Sushi auch schon des oefteren gemacht und benutze dazu rohen Lachs. Geraucherter Lachs geht auch, nur persoenlich mag ich den nicht so. Was fuer Lachs verwendest Du?
LG
Tink

ars_vivendi

15.11.2009 17:51 Uhr

Hallo Tink,

roher Lachs ist natürlich ideal, doch wenn ich keine Sushi-Qualität bekomme, weiche ich auf Räucherlachs aus. Bei Graved Lachs schmeckt man den Dill zu sehr durch.

Danke für Deinen Kommentar und die Sternchen!

Gruß Alex

sushinengshou

08.02.2010 21:16 Uhr

was du da beschreibst erinnert mich sehr an Nigiri sushi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de