Kürbisgemüse

Kürbis
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Kürbis(se)
2 TL Salz
3 EL Butter
2 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Tomatenpüree
250 ml saure Sahne
1/2 EL Mehl
 etwas Kümmel
 etwas Pfeffer
 etwas Dill, frischer, gezupft
 etwas Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Kürbis schälen und nudelig schneiden. Mit einem Teil des Salzes einsalzen und stehen lassen.
Zwiebeln schälen, fein hacken und in Butter andünsten, Kürbis gut ausdrücken und den Zwiebeln beigeben. Das Tomatenpüree einrühren, abschmecken mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Dill.
Saure Sahne mit etwas Wasser und dem Mehl verrühren bis es schön glatt ist und dem Kürbis beigeben. Auf kleiner Flamme weich dünsten lassen.
Da der Kürbis viel Wasser hat, eventuell noch mal etwas nachwürzen.

Kommentare anderer Nutzer


Tryumph800

07.11.2009 12:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Pattison/ Ufo
Ein guter Kürbis für sehr, sehr vieles geeignet!!!!
dezenter Kürbisgeschmack festes cremefarbiges Fruchtfleisch
Besonders geeignet für Suppen, Salate, Gemüse, zum frittieren,
Grillen, backen, zum einmachen und für Süssspeisen.
Kommentar hilfreich?

blumengitte

03.10.2010 08:36 Uhr

Ich habe einen Hokaido genommen-war super.
Kürbisgerichte sind für mich neu-kann mich drann gewöhnen.
L. G. B.
Kommentar hilfreich?

Tryumph800

03.10.2010 09:43 Uhr

Blumengitte
man lernt nie aus
und aus Kürbis gibts leckere Gerichte

Gruss Tryumph800
Kommentar hilfreich?

elsnadel

30.10.2010 09:54 Uhr

Hallo

Warum soll man den Kürbis salzen und dann ausdrücken? Wird er dadurch nicht schlabbrig und es gehen viele Mineralstoffe verloren?

War gibt es dazu? Reis, Kartoffeln ???

LG Elsnadel
Kommentar hilfreich?

Tryumph800

01.11.2010 07:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Elsnadel
Guten Tag
was du dazu machst bleibt dir überlassen
es passen viele Beilagen dazu.

Der Kürbis hat viel Wasser
mit dem Salz kannst ihm das Wasser etwas entziehen

Gruss Tryumph800
Kommentar hilfreich?

elsnadel

01.11.2010 17:52 Uhr

Danke für die Antwort!
Ich habe das Rezept ohne salzen gemacht. Muß sehr mit Salz sparen. Der Kürbis blieb schön bissig. Nicht böse sein, aber uns hats nicht so geschmeckt, dass ich es nochmal kochen werde. Die Geschmäcker sind halt verschieden.
Elsnadel
Kommentar hilfreich?

Renate1

21.09.2011 00:09 Uhr

Hallo,
kann man dieses Gericht auch einkochen ??

LG
Renate
Kommentar hilfreich?

Tryumph800

21.09.2011 05:15 Uhr

Hallo Renate!

Wie meinst du das,
mit einkochen.

Gruss Tryumph800
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


bineloira

07.12.2012 20:10 Uhr

Superlecker!!

Ich hatte einen Hokkaidokürbis. Zwiebeln in Butter angedünstet, kleingeschnittenen Kürbis rein, Salz, eine Tasse Gemüsebrühe, Dill und Tomatenmark dazu, einen Becher Schmand durch, eindicken lassen, fertig! Ratzfatz haben wir zu zweit einen Kürbis verschmäht und sind begeistert! Bis der Kürbis gar war, dauerte es allerdings etwas länger, ca. 20 Minuten!

Danke für dieses schmackhafte Rezept, endlich mal keine Kürbissuppe!
Kommentar hilfreich?

Tryumph800

10.12.2012 15:47 Uhr

Hallo bineloria

Danke sehr!
Es freut mich sehr, wenn es euch so gut geschmeckt hat.

Gruss Tryumph800
Kommentar hilfreich?

denia1

31.10.2013 12:25 Uhr

sehr gutes rezept! schmeckt so wie einst bei oma ;-)
wir essen dazu gekochtes rindfleisch und salzkartoffeln.

habe übrigens das "vorsalzen" auch weggelassen. der kürbis verliert zwar viel wasser, aber die flüssigkeit reduziert sich beim köcheln wieder gut ein.

happy halloween!
Kommentar hilfreich?

Schlippchen

02.12.2013 10:18 Uhr

Hallo,

sehr lecker und einfach.
Habe auch auf das Vorsalzen verzichtet und sogar noch Wasser zugefügt.

LG
Schlippchen
Kommentar hilfreich?

anhrow

05.08.2014 10:07 Uhr

Hallo,

habe das Rezept schon 2 Mal gekocht, und mein Mann war begeistert (obwohl er eigentlich keinen Kürbis mag).
Da mein Garten im Moment von Kürbissen überhäuft wird, habe ich mir gedacht, dass ich dieses Rezept mache und es dann einfriere...was meint ihr, geht das?

LG
Kommentar hilfreich?

Arriva1

27.09.2015 13:34 Uhr

Schlichtweg Saulecker. LG Bianca
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de