Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

350 g Hühnerbrust, sehr klein würfeln oder hacken
100 g Zuckerschote(n), halbieren
Karotte(n), in feine Streifen
 Handvoll Sojasprossen
2 EL Öl, (Erdnussöl)
2 EL Kokosmilch, Dose oder Tetrapack nicht schütteln!
2 EL Chilipaste, Nam Prik Pao (Asialaden)
5 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
Chilischote(n), frische rote, klein gehackt
20 g Ingwer, chinesischer (Krachai - Fingerwurz), Asialaden, klein gehackt
2 EL Fischsauce
1 TL Palmzucker oder Rohrzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Vorbereiten:
Die gehackten Knofi, Chili und Krachai im Mörser zerstossen, so dass eine grobe Paste entsteht.
Zuckerschoten halbieren, Karotte in feine Streifen
Hühnerbrustfilets ganz fein würfeln

Zubereitung:
Öl erhitzen, den oberen Rahm der Kokosmilch dazugeben und rühren, bis es duftet.
Die Mörsermischung und die Chilipaste zugeben und zügig anbraten.
Fleisch und Gemüse zugeben und ebenfalls zügig bei hoher Temperatur ca. 3-4 min pfannenrührenbraten, ggf. noch etwas Kokosmilch zum Ablöschen zugeben.
Mit Fischsoße und Rohrzucker abschmecken und erst am Ende jetzt die Sojasprossen zugeben, noch mal kurz 1 min alles durchschwenken und sofort servieren.
Wer zur Verfügung hat, kann gern noch frische Thai-Basilikumblätter dazutun.

Dazu passt Duft- oder Basmatireis