Rotkohl selbst gemacht

einfach lecker und ohne Alkohol
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Rotkohl
150 g Zucker
1 TL Salz
180 ml Essig (Obst-)
Gewürznelke(n)
Lorbeerblätter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Rotkohl hobeln (klappt am besten auf einer Brotschneidemaschine) und mit den restlichen Zutaten gut vermengen.
Über Nacht ziehen lassen.

Im Schnellkochtopf ca. 10 Minuten kochen oder ca. 1 Stunde im normalen Topf.

Kommentare anderer Nutzer


dirk1906

11.09.2013 18:35 Uhr

Super Rezept, mache meinen Rotkohl jetzt immer selbst!

Vielen Dank fürs tolle und vor allem einfache Rezept.


Gruß
Dirk
Kommentar hilfreich?

MelD1976

12.09.2013 09:18 Uhr

Das freut mich! Vielen Dank für die Bewertung! :o)
Kommentar hilfreich?

strickteufel

03.10.2013 11:32 Uhr

ein tolles Rezept, das mit wenig Zutaten auskommt.
danke dafür

LG
Stricki
Kommentar hilfreich?

Boines

26.12.2013 21:38 Uhr

Danke, super lecker. Ohne Wasser oder Brühe, es hat wirklich geklappt. Alle Gäste waren begeistert! Ich werde es jetzt immer so machen. :-)
Kommentar hilfreich?

ElisaD

07.12.2014 19:38 Uhr

Hallo,

tolles Rezept!
Super Ergebnis und wenig Aufwand.
Volle Punktzahl von mir!

Gruß,

Lisa
Kommentar hilfreich?

Birgittt

12.12.2015 17:32 Uhr

Mein erster selbst gemachter Rotkohl - er sollte wenig Zutaten beinhalten, weil ich ihn frisch und natürlich am liebsten mag. Dieses Rezept ist perfekt, er schmeckt köstich. Einfach und vorallem einfach für einen Kochanfänger!
Das nächste Mal werde ich allerdings etwas weniger Essig und einen Hauch weniger Zucker verwenden.
Vielen Dank für das Rezept.
Kommentar hilfreich?

eflip

16.12.2015 15:39 Uhr

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Mein erster Versuch hat gleich wunderbar geklappt. Hab allerdings noch einen kleinen Apfel reingeschnippelt. Gibt's wieder, besten Dank!
Kommentar hilfreich?

Philkochtgern

26.12.2015 08:27 Uhr

Gefällt mir gut, da hier der Kohl und sein Geschmack im Vordergrund steht und nicht viele weitere Zutaten. Hat gut geklappt, war unser erstes Mal, aber gewiss nicht das letzte Mal :-)
Vielen Dank für dieses einfache und leckere Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de