Fenchel light

Fenchelgemüse für jedermann
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Knolle/n Fenchel
Gemüsezwiebel(n)
2 EL Öl
  Salz und Pfeffer
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Fenchelknolle halbieren und dann in feine Streifen schneiden. Mit der Gemüsezwiebel ebenso verfahren. Beides zusammen in Öl (Menge nach Belieben) in einer Pfanne kurz anschwitzen, dann abdecken und auf kleine Hitze schalten. Etwa 20 Minuten dünsten.

Mit reichlich Pfeffer und etwas Salz abschmecken, warm oder lauwarm servieren

Als Beilage zu Fischgerichten gedacht und vor allem für Esser, die den sehr intensiven Geschmack des Fenchels nicht goutieren.

Kommentare anderer Nutzer


Nicoise

02.12.2009 12:31 Uhr

Hallo,

genau so mache ich auch immer meinen Fenchel. Einfach aber dafür extrem lecker!

Vielen Dank und viele Grüße...Nicoise

funship

14.02.2010 22:33 Uhr

Danke für das Bild - sieht sehr appetitlich aus. Es ist ja alles andere als einfach, gute Bilder zu machen - vor allem, wenn man das Zeug nachher noch essen will :-)

Habe das Rezept heute nochmal nachgekocht - meine Frau war begeistert. So soll es sein am Valentinstag.

ptbenzi

19.01.2010 20:31 Uhr

Hallo!

Das Rezept ist super! Schnell gemacht und einfach lecker!

LG ptbenzi

-Monika-

28.08.2010 14:52 Uhr

Hallo,

eigentlich kaufe ich nie Fenchel, weil er mich geschmacklich nicht vomn Hocker reißt. Trotzdem habe ich ihn wieder gekauft und nach diesem Rezept zubereitet. Ich bin begeistert. Schmeckt total lecker. Dazu gab es einen gebratenen Dorsch.

Livius

11.11.2010 23:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super !!!,

Heute gab es:

zu dem sehr, sehr leckeren Fenchel:

Seezunge, Seewolf, Seeteufel (Rezept: Fisch Müllerin Art)
gebratene Scampies und Jackobsmuscheln
Rissolées Kartoffeln (Rezept: Pommes Rissolées)

dazu: 2007 Riesling Spätlese feinherb (Mosel, Regnery), San Pellegrino

Danke für das Rezept

Livius

bmr1411

04.03.2011 17:40 Uhr

So simpel und so lecker.einfach klasse.

kattention

12.09.2011 21:09 Uhr

Einfach lecker und schön einfach- so hab ichs gern! Danke xx

kirsten0509

13.10.2011 19:28 Uhr

Hallo,

habe heute das erste Mal überhaupt Fenchel gegessen
und zwar nach diesem Rezept.
Bin wirklich begeistert. Einfach und lecker und..... bestimmt
nicht das letzte Mal gekocht :)!

LG Kirsten

funship

14.10.2011 19:45 Uhr

Hallo Kirsten,

danke für dein positives Feedback! Ich freue mich besonders, dass es mir gelungen ist, einem \"Neuling\" den Geschmack an diesem besonderen Gemüse vermitteln zu können. Weiterhin guten Appetit daran!

LG,
Axel

VeraausKöln

14.01.2012 11:05 Uhr

So einfach und so lecker! Gabs zu Fisch und hat klasse geschmeckt.

LG

Vera

raphaelk

16.01.2012 13:50 Uhr

Sehr lecker!!! Ich mag Fenchel generell sehr gern, aber so ist er wirklich schnell, einfach und sehr lecker zubereitet!

Ich hab die Zwiebel und den Fenchel erst kurz angebraten und dann mit einem Schuß Weißwein abgelöscht. Dann das ganze köcheln lassen bis die Flüssigkeit verkocht und das Gemüse weich ist.

Ich hab's als Beilage zu Fisch gemacht, sicherlich aber auch solo sehr lecker.

Vielen Dank für das Rezept.

Aneca

19.01.2012 22:00 Uhr

Ein sehr schönes Rezept,
ich habe öfters dieses Rezept nachgekocht! Es schmeckt sehr gut.

Man kann im Übrigen anderes Gemüse wie z.B. Möhre, Paprika oder Tomate mit reinschnippeln. Schmeckt auch sehr lecker!

Danke für das Rezept!

Sternschnuppe86

16.02.2012 13:35 Uhr

Sehr leckeres Rezept für Fenchel. Gab's bei mir gerade eben auf Spaghetti
:-)

dreibein1

24.02.2012 22:32 Uhr

hallo
so mache ich es auch
und runde das ganze mit etwas zitronensaft ab
mmmmmmmmmmmmmmmmmmhhhhhhh!!!!!!!!!!!!

dreibein1

24.02.2012 22:34 Uhr

achso vergessen
***** von mir
weil sehr einfach und aher lecker

snipsi

10.03.2012 22:06 Uhr

Super Rezept - einfach, schnell, aber unglaublich lecker.
Werden wir auf jeden Fall noch öfter auf diese Weise zuzubereiten. :-)

schaech001

18.03.2012 14:19 Uhr

Kaum zu glauben, daß ein so einfaches Gericht so toll schmecken kann. Ohne Aufwand, ohne Schnickschnack....einfach toll. Wäre nie auf die Idee gekommen, den Fenchel auf diese Weise zuzubereiten.
Hatte dazu Putenkeule und Ofenkartoffeln. Foto werde ich gleich hochladen.
Danke für das wirklich gute Rezept.

funship

26.04.2012 21:59 Uhr

Danke für das Bild - schaut wirklich lecker aus :-)

mariontheiss

20.03.2012 18:15 Uhr

Ich bin begeister von diesem Rezept, hatte Fenchel vorher noch nie zubereitet und gegessen. Danke

in_kognito

26.03.2012 19:49 Uhr

Ich muss zugeben, ich war etwas überfordert als der Fenchel in meiner Öko-Kiste lag. Hab auch erst 2 oder dreimal in meinem Leben vorher Fenchel gegessen, also keine Ahnung was ich damit anfangen soll.
Aber dein Rezept hab sogar ich hingekriegt und zusammen mit Fisch und Salzkartoffeln ist es echt sehr lecker!

Delfina36

09.05.2012 17:59 Uhr

Hallo,
dein Fenchelgemüse gab es zu Wildreis, verschiedenem Fisch und Meeresfrüchten mit Limettensauce. Hätte im Nobelrestaurant auch nicht besser sein können. Danke für das gut zuzubereitende, schmackhafte Gemüserezept.

LG Delfina

donnalice

25.05.2012 14:45 Uhr

also ich liebe fenchel, aber dieses gericht hat mir nicht so zugesagt. grad, weil der fenchelgeschmack gar nicht so richtig durchkam. außerdem war es ziemlich verkocht...

funship

06.07.2012 19:12 Uhr

Danke, dass du dennoch ein Bild hochgeladen hast. Schaut doch super lecker aus :-)

Fee_13

08.07.2012 17:43 Uhr

WOW, DAS ist lecker...

Hatte noch nie Fenchel als Gemüse gemacht- das schmeckt so lecker, dass mach ich auf jedenfall wieder.
Wärmstens zu empfehlen!
Vielen Dank für das tolle Rezept!

Tippse65

05.09.2012 09:20 Uhr

... warum denn immer nur zu Fisch?

Gestern hatte ich Fenchel-Gemüse (nach diesem Rezept) als Beilage zu Hähnchenbrustfilets (mit Estragonstreifen) und Bandnudeln (in Petersilienbutter geschwenkt).

Es war einfach nur "super lecker"!!!

Sogar meine Kinder haben sich noch einen "Nachschlag" geholt.

Danke für dieses leckere Fenchel-Rezept.

LG
Tippse65

Wunderfräulein

11.09.2012 21:28 Uhr

Ich möchte noch mal eindringlich Fenchel-Liebhaber warnen: Dieses Gericht schmeckt wirklich nicht nach Fenchel. Also kaum.

Also, an sich nichts gegen das Rezept, es steht ja auch oben, dass es für die Leute ist, die Fenchel nicht mögen...aber ich dachte nicht, dass man den Geschmack so gut wegkriegen kann. Es ist schon lecker, aber eben nicht fenchelig und etwas fade...irgendwie ein Bisschen Säure dazu käme gut. Habe es mit O-Saft probiert, leider noch nicht säuerlich genug, aber das Orangenaroma passt ganz gut dazu.
Trotzdem sicher ein geniales Rezept für alle, die Fenchel nicht so abkönnen.

LG wf

kochsyndikat_hh

22.09.2012 20:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

sehr lecker!
für ein bisschen mehr pepp werde ich beim nächsten mal noch etwas zucker und zitronenabrieb dazugeben, war aber auch so schon ne wucht! :o)

Azahar2000

17.10.2012 20:14 Uhr

ich hab einen Schuß Honig reingehauen - und ihn zu einem medium-rare Steak gegessen :) Sehr lecker.

angelpeace

24.10.2012 00:27 Uhr

Danke! Wer hätte das gedacht, ich bin Fenchel-Fan!!
Super schnell, super einfach, super lecker!!

Ich brate allerdings die Zwiebeln erst an bis sie eine schöne Farbe haben und gebe dann den Fenchel dazu.

Da ich nicht so der Fisch-Fan bin, habe ich den Fenchel zu verschieden Sorten Fleisch und Pasta gereicht, kommt hervorragend an. =)

PettyHa

04.02.2013 14:18 Uhr

Hallo,

ich liebe Fenchel, und diese einfache Zubereitung ist toll! Ohne viel Schnick-Schnack eine leckere Beilage zu Fleisch oder Fisch oder auch als Hauptgericht mit ein paar Garnelen oder Jacobsmuscheln.

Vielen Dank und lieben Gruß
Petra

gat-hanne

22.03.2013 20:00 Uhr

Lecker und leicht, gab es zu Pellkartoffeln, vielen Dank für das Rezept.
LG gat-hanne

ankleima

27.03.2013 08:40 Uhr

hallo funship,
dein Fenchelrezept ist sehr lecker und einfach in der Zubereitung.
Ich habe nur eine halbe Zwiebel drangegeben und mit etwas Zitrone und Brühe abgeschmeckt. Perfekt.

lg
ankleima

Barolinchen

25.04.2013 14:06 Uhr

Hallo funship,

das ist wieder ein Rezept, wie ich es liebe.

Kleiner Aufwand, große Wirkung!

Der Kommentar meines Mannes war:" Och, so schlecht schmeckt Fenchel gar nicht."

Das sagt doch alles! ;-)


Danke und viele Grüße von Silvia

Happiness

05.08.2013 20:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ein schönes Rezept, bei mir mit Butter und einem Schuss Weisswein.
Wir hatten es zu gebratenem Lachs und Kräuter-Zitronenrisotto.

Liebe Grüsse
Evi

laemmche

10.10.2013 09:42 Uhr

Hallo

Gestern habe ich dieses Fenchelgemüse nachgekocht und es war sehr , sehr lecker.
Ich hatte noch eine Möhre übrig und habe sie mit einem Julienneschneider in ganz feine Streifen
geschnitten .
Der Julienneschneider sieht aus wie ein Kartoffelschäler nur das die Klinge Zacken hat , und dadurch bekommt man das Gemüse in ganz feine und zarte Streifen geschnitten :))
Das schmeckte uns auch sehr gut und sah durch die Farbe der Möhre auch ganz gut aus .

Vielen Dank ich werde es auf jeden Fall wieder einmal kochen ;)

vivion

05.01.2014 18:36 Uhr

Sehr lecker! Genau das Rezept habe ich gesucht... eine Freundin hat das letzten gekocht.

Habe zu den Fenchel auch eine Schuss Weisswein gegeben und noch etwas Knoblauch. Dies hab ich dann mit Nudeln gegessen. So was wie ein Aglio&Olio-Nudeln! Super lecker!

Mach ich auf jeden fall wieder. Danke!

Monakitty

09.03.2014 12:33 Uhr

Habe mich mit diesem Rezept das erste Mal an Fenchel außerhalb der Teetasse herangewagt und es seitdem bereits mehrere Male begeistert nachgekocht. Statt der der Frühlingszwiebel verwende ich immer einer normale kleine Zwiebel, von denen ist eh immer genug im Haus..

Das Rezept ist simpel und lecker. Für einen Einpersonenhaushalt ist es gut portionierbar und hat keine lästigen Reste. Eine leckere Low Carb-Beilage zu Fleisch und Fisch!

Danke!!! :D

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de