Fenchel light

Fenchelgemüse für jedermann
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Knolle/n Fenchel
Gemüsezwiebel(n)
2 EL Öl
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Fenchelknolle halbieren und dann in feine Streifen schneiden. Mit der Gemüsezwiebel ebenso verfahren. Beides zusammen in Öl (Menge nach Belieben) in einer Pfanne kurz anschwitzen, dann abdecken und auf kleine Hitze schalten. Etwa 20 Minuten dünsten.

Mit reichlich Pfeffer und etwas Salz abschmecken, warm oder lauwarm servieren

Als Beilage zu Fischgerichten gedacht und vor allem für Esser, die den sehr intensiven Geschmack des Fenchels nicht goutieren.

Kommentare anderer Nutzer


Nicoise

02.12.2009 12:31 Uhr

Hallo,

genau so mache ich auch immer meinen Fenchel. Einfach aber dafür extrem lecker!

Vielen Dank und viele Grüße...Nicoise
Kommentar hilfreich?

funship

14.02.2010 22:33 Uhr

Danke für das Bild - sieht sehr appetitlich aus. Es ist ja alles andere als einfach, gute Bilder zu machen - vor allem, wenn man das Zeug nachher noch essen will :-)

Habe das Rezept heute nochmal nachgekocht - meine Frau war begeistert. So soll es sein am Valentinstag.
Kommentar hilfreich?

ptbenzi

19.01.2010 20:31 Uhr

Hallo!

Das Rezept ist super! Schnell gemacht und einfach lecker!

LG ptbenzi
Kommentar hilfreich?

-Monika-

28.08.2010 14:52 Uhr

Hallo,

eigentlich kaufe ich nie Fenchel, weil er mich geschmacklich nicht vomn Hocker reißt. Trotzdem habe ich ihn wieder gekauft und nach diesem Rezept zubereitet. Ich bin begeistert. Schmeckt total lecker. Dazu gab es einen gebratenen Dorsch.
Kommentar hilfreich?

Livius

11.11.2010 23:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super !!!,

Heute gab es:

zu dem sehr, sehr leckeren Fenchel:

Seezunge, Seewolf, Seeteufel (Rezept: Fisch Müllerin Art)
gebratene Scampies und Jackobsmuscheln
Rissolées Kartoffeln (Rezept: Pommes Rissolées)

dazu: 2007 Riesling Spätlese feinherb (Mosel, Regnery), San Pellegrino

Danke für das Rezept

Livius
Kommentar hilfreich?

bmr1411

04.03.2011 17:40 Uhr

So simpel und so lecker.einfach klasse.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Annie73

15.05.2015 22:05 Uhr

Super lecker und perfekt zu Forelle mit Kartöffelchen. Danke für dieses tolle Rezept!
Kommentar hilfreich?

Aaven

23.09.2015 18:31 Uhr

Ich mache Fenchel nach diesem Rezept nun schon seit Jahren, und nun fiel mir auf, dass ich mich noch gar nicht dafür bedankt habe. :-) Davor habe ich nie Fenchel gegessen! Aber so schmeckt er mir köstlich, und es ist ja ein Gewinn, wenn man noch mehr Gemüse in den Speiseplan genussvoll integrieren kann.

Ich werfe kurz vor dem Ende der Garzeit eine Portion Riesengarnelen mit in die Pfanne, etwas gemahlenen Chilli + 1-2 Knobizehen. Soooo gut! So schlank! ;-)
Kommentar hilfreich?

funship

24.09.2015 09:11 Uhr

Danke für den Kommentar - es ist eine besondere Freude, wenn man jemandem etwas schmackhaft machen kann :-)
Kommentar hilfreich?

Rübe1

01.10.2015 21:44 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept! Habe es heute nachgekocht, war beim Abschmecken schon megalecker. Ich habe dann noch einen kleinen Schuss Sahne zugegeben und ziemlich runter reduziert. Ganz fein :-)
Kommentar hilfreich?

opmutti

14.12.2015 12:21 Uhr

............reihe mich in die vielen begeisterten Fans dieses Gemüses ein.
Einzige Veränderung bei mir statt Pfeffer einen Hauch Cayennepfeffer.
Lecker auch ohne tierische Produkte.
Einfach nur so.
Vielen Dank fürs Einstellen
Kommentar hilfreich?

LillyK

19.12.2015 13:32 Uhr

Nachdem ich dein Fenchelgericht nun schon so oft gekocht habe, wird es Zeit für
einen Kommentar.
Ein einfaches leckeres Gemüsegericht. Nehme immer nur eine ganz kleine
Zwiebel, und etwas Zitrone zum Abschmecken.
Meistens gibt es Kartoffelpüree dazu. So ist diese Menge für mich eine vollwertige
vegane Mahlzeit

Vielen Dank Lilly
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de