Zutaten

3/4 Bund Petersilie
Bratwurst, ungebrühte grobe
40 g Senf, süßer
1/2 TL Majoran, getrocknet
900 g Kasseler, ausgelöstes Kotelett
Zwiebel(n)
Möhre(n)
3 EL Öl
4 kleine Äpfel
40 g Speck, durchwachsener, geräucherter
1 Dose Sauerkraut (850 ml)
Lorbeerblatt
Wacholderbeere(n)
5 EL Sahne
3 EL Saucenbinder
 etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und hacken. Das Wurstbrät aus der Haut drücken und mit 20 g Senf, Majoran und der Hälfte der Petersilie mischen. In das Kasseler mit einem langen Messer der Länge nach ein Loch schneiden und dieses mit dem gewürzten Brät füllen.

Die Zwiebeln abziehen. Eine davon vierteln. Die Möhre schälen, waschen und klein schneiden.

Öl in einem Bräter erhitzen, das Kasseler hineingeben, Zwiebelviertel und Möhren darum legen. Ohne Deckel bei 200° im Backofen ca. 45 Minuten braten. nach ca. 20 Minuten die Äpfel dazugeben. Nach ca. 30 Minuten 1/4 Liter heißes Wasser angießen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit das Kasseler mit 20 g Senf bestreichen.

Die restlichen Zwiebeln und den Speck würfeln. In einem Topf den Speck auslassen, die Zwiebeln darin anbraten. Sauerkraut, Lorbeerblatt und Wacholder zufügen und das Kraut ca. 30 Minuten zugedeckt schmoren.

Kasseler und Äpfel aus dem Bräter nehmen und warm halten. Den Bratenfond durch ein Sieb gießen. Die Sahne zufügen und die Sauce mit Saucenbinder andicken und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu gibts bei uns Kartoffeln, Kroketten oder Rösti.