Putenleber mit Erdbeeren

sommerliche Vorspeise oder Abendessen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Erdbeeren
2 EL Pfeffer, grün, grob zerstoßen
4 EL Puderzucker
1 Bund Frühlingszwiebel(n), in feine Ringe geschnitten
400 g Geflügelleber, vorzugsweise Putenleber, Sehnen entfernt
120 g Butter
  Salz
  Pfeffer, frisch gemahlen
200 ml Portwein, rot
4 EL Aceto balsamico
4 EL Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die gewaschenen und geputzten Erdbeeren in Spalten schneiden und mit zerstoßenem grünen Pfeffer und Puderzucker marinieren. Butter in einer Pfanne auslassen, Frühlingszwiebeln kurz darin schwenken, mit der Schaumkelle herausheben und beiseite stellen. Leber in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze von allen Seiten braun anbraten. Salzen und pfeffern, mit Portwein ablöschen und Leber herausnehmen. Sauce auf die Hälfte einkochen lassen, durch ein Sieb in einen Topf gießen. Aceto Balsamico und 4 EL Wasser zufügen. Leber mit den Frühlingszwiebeln, der Balsamicosauce und den Erdbeeren dekorativ auf Tellern anrichten.

Kommentare anderer Nutzer


löwie

13.03.2010 14:08 Uhr

habe dieses auf den ersten Blick recht ungewöhnliches Rezept,(was mich jedoch sehr neugierig machte) heute ausprobiert....Ich bin überwältigt....eine ganz tolle Kombination für Augen und Gaumen...habe noch Dillsahnestampfkartoffeln dazu gemacht...Danke für die Idee und den Genuß...
Kommentar hilfreich?

Kristina_1978

08.06.2011 21:12 Uhr

Ein herrlicher Sommerschmaus! Es gab Hühner- und Entenleber – dazu ofenfrisches Baguette.

Liebe Grüße
Kristina
Kommentar hilfreich?

agnusdie

18.02.2014 19:48 Uhr

* f * a * n * t * a * s * t * i *s * c * h *
Kommentar hilfreich?

LiLLy-one

08.06.2015 21:05 Uhr

Einfach ein Gedicht - Danke für dieses sehr außergewöhnliche und dennoch perfekt harmonierende Rezept !!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de