Eichkatzerls Mirabellen - Zitronen - Gelee

fruchtig, frisch und einfach lecker!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Mirabellen
Zitrone(n) (Bio), unbehandelt
500 g Gelierzucker, 2:1
100 ml Apfelsaft, naturtrüb
 n. B. Apfelsaft, naturtrüb
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Mirabellen waschen und entsteinen. Zusammen mit 100 ml Apfelsaft ca. 5 Minuten köcheln lassen, bis sie weich sind. Die Mirabellen durch ein feines Sieb passieren.

Die Zitronen waschen und die Schale fein abreiben (oder mit einem Zestenreißer abreißen). Die Zitronen auspressen.

Das Mirabellenmus mit dem Zitronensaft und der Schale mischen und in ein Litermaß geben. Die Flüssigkeit mit so viel Apfelsaft nach Bedarf aufgießen, so dass ein 3/4 Liter erreicht wird. Alles in einen ausreichend großen Topf umfüllen (lieber etwas größer wählen, das Gelee schäumt beim Einkochen) und mit dem Zucker vermischen. Ca. 1 Std. ziehen lassen.

Nun ca. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen (Gelierprobe machen) und in saubere Gläser abfüllen. Diese für einige Minuten auf den Kopf stellen.

Das Gelee hält sich dunkel und kühl gelagert mindestens ein Jahr.

Kommentare anderer Nutzer


mottenfiffi

17.10.2010 22:44 Uhr

Eine superleckere Kombination - nicht so süß und superfruchtig - habe insgesamt 12 kg Mirabellen verkocht, dieses Rezept war der Knaller und kommt überall super an!

Herzlichen Dank dafür!

Mottenfiffi

eichkatzerl

18.10.2010 12:51 Uhr

Servus Mottenfiffi!

Danke für dein Lob :-)
Es handelt sich hier um die Lieblingsmarmelade meines Mannes.
Ich kann nie genug heranschaffen, dass es für ein Jahr (bis zur nächsten Mirabellenernte) reicht.

Alles Liebe vom
Eichkatzerl

Sofaschalter

22.07.2011 08:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker!!! Hab große Mengen Mirabellen geschenkt bekommen und diese zu dieser feinen Konfitüre verarbeitet.

Da die Kerne sehr fest saßen, hab ich die Mirabellen nach dem Waschen aufgekocht und nach dem Erkalten mit der Hand durch ein Sieb gestrichen. So hab ich mir sogar einen Arbeitsgang erspart. Das ging echt flott.

Danke für das tolle Rezept!

Gruß Sofaschalter

Kochmami04

07.08.2011 21:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Ich habe dieses Rezept ausprobiert und bin vom Ergebnis total begeistert!
Super lecker, allerdings habe ich nur den Saft von 1 Zitrone genommen und ein Päckchen Vanillezucker mit eingerührt.

Vielen Dank für das tolle Rezept!

Gruß Kochmami04

vetti

07.08.2013 13:24 Uhr

Hallo !

Super Rezept, das auch tatsächlich unter 'Marmelade' laufen kann . . in einer fruchtig-eingedeutschten Version ;-)
Ich mag ja ein wenig herberen Geschmack, wobei mir die englische Marmelade zu doll nach Schale schmeckt und die Konsistenz ist mir auch zu fest . . . und daher ist dein Rezept der absolute Knüller für mich!!
Ich hab's mit roten Mirabellen gemacht, da ist die 'Überrachung' evetuell noch größer, kann's mir auch gut mit einer noch säuerlicheren Sorte vorstellen . . vielleicht für all jene die keine süßen Sorten haben :-)
Also DANKE vielmals, die wird's noch öfters geben; *****Sterne und Fotos von vetti

Ninic

27.08.2013 15:05 Uhr

Habe dein Gelee heute gekocht.
Ich kann nur sagen SUPERLECKER.
Ich mache normalerweise keine Mirabellenmarmelade weil sie mir einfach zu süß ist. Aber deine Variante mit dem Apfelsaft und den Zitronen sind der Hit.

Danke für das tolle Rezept

Gruß Ninic

räubermama72

09.09.2013 14:56 Uhr

Sehr lecker! Habe es heute spontan ausprobiert da ich noch Mirabellen Zuhause hatte, die verarbeitet werden mussten. Das Mirabellengelee wurde von mir noch mit Vanillemark verfeinert. Herrlich fruchtig!
Danke für das Rezept!

Gruß Räubermama

Claire78

14.09.2013 11:50 Uhr

Hallo, hab das Rezept gestern ausprobiert und nach dem Kochen festgestellt, dass ich das Rezept gar nicht richtig gelesen habe. Ich habe alle Zutaten zusammengetan (allerdings 1,5 kg Mirabellen und 500g Gelierzucker 3:1), Mirabellen püriert und gekocht. Auch wenn ich nicht nach Rezept vorgegangen bin, die Marmelade ist echt lecker geworden :-) Allerdings natürlich nicht klar wie Gelee. Das nächste Mal werde ich dann nicht nur die Zutaten des Rezeptes benutzen, sondern auch nach Rezept kochen :-)

lduval

31.10.2014 07:22 Uhr

Hallo,

habe gestern das Gelee gekocht, hatte vom Mirabellenüberschuss aus dem Sommer noch eingefroren. Habe 3:1 Gelierzucker genommen und die Mengen entsprechend angepasst - Boah, wie lecker! Einfach super! Von uns gibt es definitiv 5 Sterne und nächstes Jahr kaufe ich garantiert absichtlich ganz viel Mirabellenüberschuss, der nicht auf den Hefekuchen kommt!

Vielen lieben Dank für das Rezept!

LG, lduval

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de