Zutaten

  Für den Hefeteig:
500 g Dinkelmehl, fein
80 g Rohrzucker (Rohrrohrzucker)
1/2 Würfel Hefe
1/2 TL Salz
50 g Butter, geschmolzen
200 ml Wasser
50 ml Sahne
  Für die Füllung:
2 m.-große Äpfel, süsse/mürbe
1 EL Zimt und Zucker, gemischt
50 g Butter, geschmolzen, zum Bestreichen und für die Form
 n. B. Zimt und Zucker zum Bestreuen
50 ml Sahne
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Hefeteig in einer Tasse die Hefe, das Salz und etwas Wasser verrühren und 30 Minuten zugedeckt stehen lassen.

In einer Schüssel das Mehl, den Zucker, das Hefe-Salz-Wasser, die Butter, das restliche Wasser und die Sahne zu einem geschmeidigen Teig zusammenkneten. Evtl. noch etwas Wasser zugeben. Knetdauer per Hand etwa 10 Minuten. Dann die Schüssel abdecken und den Teig gehen lassen (ca. 30 bis 60 Minuten), bis er doppelte Größe hat.

Für die Füllung die Äpfel schälen und grob raspeln. Mit 1 EL Zimt-Zuckermischung vermischen und etwas ziehen lassen. Sollten die Apfelschnitzel zuviel Saft ziehen, in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

Eine Auflaufform gut mit geschmolzener Butter ausstreichen.

Den Teig auswiegen und in 10 gleich große Stücke aufteilen. Jedes Teil mit der Hand zu einem runden Fladen ausziehen und einen Teelöffel voll von der Apfelfüllung darauf geben. Zu einer Kugel verschließen und mit der Naht nach unten in die Auflaufform legen.

Nochmals gehen lassen, bis die Buchteln sich an Größe verdoppelt haben.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Buchteln großzügig mit Butter einpinseln und 30 Minuten backen.
Nochmals mit Butter bepinseln und dünn mit Zimt-Zucker bestreuen, weitere 10 Minuten backen.
Dann die Sahne in die Rillen zwischen den Buchteln einlaufen lassen (nicht über die Buchteln gießen oder "ertränken", lieber weniger Sahne nehmen). Nochmals 10 Minuten backen.

Die Buchteln schmecken sowohl warm (als Hauptgericht), als auch kalt (als Dessert, zum Frühstück oder zum Kaffee).