Zutaten

1 kg Holunderbeeren
250 g Zwiebel(n)
400 g Zucker
1/2 Liter Essig (Honigessig)
3 TL Salz
1 TL Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
2 Stange/n Zimt
Sternanis
2 Körner Piment
Kardamomkapsel(n)
Wacholderbeere(n)
1 Prise(n) Macis
1 TL Orangenschale, getrocknete, gemahlene
Vanilleschote(n)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Kardamom aus der Kapsel brechen und mit den anderen Gewürzen fein mahlen. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln.

Alle Zutaten in einen großen Topf geben und zum Kochen bringen. Bei kleiner Hitze langsam einkochen. Immer wieder umrühren. Am Schluss häufig umrühren, da die Flüssigkeit verdampft ist und die Gefahr besteht, dass die Masse anbrennt. Dies kann bis zu 3 Stunden dauern. Noch heiß in Twist-Off-Gläser füllen und sofort verschließen. Auf dem Kopf stehend auskühlen lassen.

Das Chutney hält sich ein Jahr und schmeckt schön zu Wild.

Hinweis:
Bei der Verarbeitung von Holunderbeeren ist grundsätzlich darauf zu achten, dass alle unreifen Beeren aussortiert und die Stiele sorgfältig entfernt werden müssen. Reife Beeren sind tiefschwarz und glänzend.

Unreife Beeren, die Doldenstiele und die Kerne enthalten Sambunigrin, das kann Brechreiz und Durchfall verursachen. Beim Erhitzen auf mindestens 80 Grad wird dieser Inhaltsstoff unschädlich.