Zutaten

18 kleine Kartoffel(n), fest kochende (ca. 750 g)
Frühlingszwiebel(n), zarte
175 g Hähnchenbrustfilet(s)
1 EL Öl
2 EL Crème fraîche
125 g Käse, (Munsterkäse)
  Salz
  Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
1/4 TL Thymian, getrockneter
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln waschen, gründlich abbürsten und ca. 15 Minuten in wenig Salzwasser nur gerade eben gar kochen.

Inzwischen die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in sehr feine Ringe schneiden. Ich lasse das härtere Grün weg und nehme nur das zarte Grün.

Die Hähnchenbrustfilets waschen, trocknen, in sehr kleine Würfel schneiden und kräftig mit Pfeffer würzen.

Eine Pfanne erhitzen, Öl hinein geben und das Hähnchenfleisch darin ca. 2 Minuten goldbraun anbraten. Die Frühlingszwiebeln dazugeben, alles mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und kurz umrühren. Das Fleisch-Zwiebel-Gemisch in eine Schüssel umfüllen.

Den Munsterkäse in kleine Würfel schneiden und mit der Crème fraîche in die Hähnchenmischung einrühren.

Den Backofen auf 225° Umluft vorheizen.

Die Kartoffeln abgießen und ein wenig abkühlen lassen. Anschließend werden sie halbiert und mit einem Teelöffel leicht ausgehöhlt. Mit etwas Salz würzen. Die Hähnchenmischung in die ausgehöhlten Kartoffelhälften füllen. Die Hälften dicht nebeneinander in eine ausgebutterte Gratinform setzen, damit sie nicht umfallen.
Den Backofen auf 200° Umluft herunterschalten. Die Form in die Mitte des Backofens stellen. Die Kartoffelhälften ca. 10 Minuten gratinieren.

Anstatt des Munsterkäses kann auch ein nicht zu kräftiger Rotkulturkäse oder ein Camembert genommen werden.