Scharfer Ananas - Gurken - Salat mit Kokos - Garnelen

fruchtig - scharfer Salat, der sich gleichermaßen als Vorspeise oder als Löffelfood auf einem Büfett eignet.
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Garnele(n) ohne Schale, frisch oder TK
Eiweiß
50 g Kokosraspel
3 EL Öl
4 Scheibe/n Ananas, frisch
Salatgurke(n), ca. 20 cm
1/2  Zwiebel(n), rot
1 Stück Ingwer, walnussgroß
1/2  Chilischote(n), rot (Menge nach Schärfegrad und Geschmack)
2 EL Limettensaft oder Zitronensaft
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

TK-Garnelen auftauen. Danach abbrausen, trocken tupfen, den Darm entfernen.

Von den Ananasscheiben die Schale und den Strunk entfernen. Das Fruchtfleisch in dünnere Segemente schneiden. Die Gurke waschen, längs halbieren, die Kerne entfernen. Das Gurkenfleisch in schmale Scheiben schneiden. Die geschälte Zwiebel in sehr dünne Ringe schneiden. Den Ingwer schälen, fein reiben oder durch eine Knoblauchpresse drücken. Die Chilischote längs halbieren, die Kerne entfernen, den Rest in Ringe schneiden. Ananas, Gurkenscheiben, Zwiebel, Ingwer und Chili mit dem Zitronensaft mischen, salzen und pfeffern, ca. eine halbe Stunde ziehen lassen.

Das Eiweiß mit einer Gabel auf einem Teller verschlagen. Die Garnelen erst im Eiweiß, dann in den Kokosraspeln wenden, Kokos etwas andrücken.
Öl in einer Pfanne erhitzen, die Garnelen etwa zwei bis drei Minuten braten. Auf Haushaltspapier zum Abtropfen des Fettes legen. Zusammen mit dem Salat servieren.

Tipp:
Der Salat eignet sich für Fingerfood-Löffel, wenn man alle Zutaten fein würfelt. Die Garnelen werden obenauf gesetzt.

Die Garnelen können durch Hähnchenbruststreifen ersetzt werden, die man vor dem Ausbraten ebenfalls in Kokosraspeln wendet.

Kommentare anderer Nutzer


luobina

08.07.2010 14:01 Uhr

Aaaah! Ich kann gar nicht glauben, dass noch niemand diesen Salat kommentiert hat!! Ganz großes Kino, sach ich da mal, 5 Sterne von mir!!

Vielen Dank für das Rezept,
herzliche Grüße!
bina

ars_vivendi

10.07.2010 12:17 Uhr

Hallo Bina,

es freut mich, dass der Salat so gut bei Dir angekommen ist. Danke für die Superbewertung und den Kommentar!

Gruß Alex

Gaby1954

31.10.2010 12:30 Uhr

Tolles Rezept! Ich habe den Salat als Vorspeise bei einem Mexiko-Essen gemacht, ist sehr gut angekommen und ich fand ihn auch total lecker. Habe allerdings zum Dressing auch noch Olivenöl dazugegeben und eine Prise braunen Zucker.

bini-mu

08.02.2011 19:20 Uhr

Hallo,

am Wochenende habe ich Deinen Salat als Probe für ein Buffet im April gemacht.
Bei den Testessern ist er hervorragend angekommen. Auch ich habe ihn mit einem Schuss Olivenöl abgerundet.
Vielen Dank für das schöne Rezept.

LG bini

ciperine

20.02.2011 20:32 Uhr

Hallo,

ich habe ihn zum Testen als Amuse auf Löffeln gemacht. sehr fein. Nur muss man aufpassen, dass für diesen Zweck die Garnelen nicht zu groß sind.

LG Ciperine

Schnuffs

03.04.2013 20:54 Uhr

also ich habe das heute "gekocht" und bin immernoch total begeistert, ich finde es superlecker.

Ich hab noch eine Knoblauchzehe ran gemacht, weil wir den so mögen :)

joychen0194

02.09.2013 23:17 Uhr

Absolut grandios! Ich habe den Salat als Vorspeise bei einem Pärchenabend gemacht und eigentlich war ich ja etwas skeptisch, weil ich mir so gar nicht vorstellen konnte, wie denn Ananas und Gurken plus Schärfe zusammenpassen sollen, aber der Geschmack jat uns alle vier echt begeistert!
Habe noch kleine Cocktailtomaten mitgarniert, die haben geschmacklich auch super dazu gepasst und das Farbspektrum noch ein wenig erweitert :P
Velen Dank für dieses tolle Rezept, das mach ich ganz bestimmt mal wieder! (:

DanaAlysha

14.10.2013 14:57 Uhr

Was soll ich sagen, dein Rezept ist wirklich der Hammer, vielen Dank dafür!! :)
Konnte es mir zuerst auch gar nicht vorstellen aber da ich alle Zutaten einzeln mag dachte ich das nciht viel schief gehen kann und habs ausprobiert. Alle Gäste waren begeistert und ich sowieso! :)
Die Kokosgarnelen werde ich sicherlich auch sonst ohne Salat noch öfters machen als Häppchen oder so, die waren wirklich toll!

Rhiannon2

01.03.2014 20:41 Uhr

Ich freue mich sehr, dass ich dieses tolle Rezept gestern unter den Zufallsrezepten gefunden hab! So eine Vorspeise mit Pfiff habe ich schon lange gesucht um Gäste zu bewirten.

Heute haben wir es ausprobiert, wir haben es als leichtes Abendessen mit einem Glas Prosecco genossen. Ich habe mich genau an das Rezept gehalten, wobei man Salz und Pfeffer ja selbst testen muss. Beim nächsten Mal nehme ich

für den Salat:
2 Chilischoten, wir hatten eine drin, aber wenn man die Trennwände und Kerne entfernt, verliert sie ja schon sehr an Schärfe. Salz, Pfeffer und Zitrone kann auch ein wenig mehr sein. Ich habe ein ganz klein wenig Sesamöl über den Salat geträufelt.

für die Garnelen:
Garnelen säuern und salzen, dann erst in Eiweiß und Kokos. Uns fehlte da ein wenig Pepp. Öl braucht man wohl etwas mehr zum braten, so ungern ich das mache, weil ich Fett sparen möchte. Aber das braten war nicht so einfach als die Pfanne immer trockener wurde. Die Kokosraspeln lösten sich un brennen dann in der Pfanne leicht an. Ich überlege auch schon, ob man vielleicht das Eiweiß mit einer Prise Salz ein wenig steif schlägt?

Dazu habe ich uns einen Mango-Kokos-Dipp gemacht. Den habe ich letzte Woche beim Vietnamesen gegessen und wollte ihn unbedingt mal nachkochen. Das hat super dazu gepasst, hebt den feinen Fruchtgeschmack und die Kokosnote!

Dazu habe ich ein wenig feste Creme aus der Kokosmilchdose genommen und auf kleiner Flamme einige Zeit reduziert. Meine Mangos sind leider noch nicht reif, daher musste ich zur Dose greifen. Das Fruchtfleisch habe ich püriert und zur Kokosmilch gegeben. Das Ganze mit Zitrone, Salz und braunem Zucker abgeschmeckt. Es kam nah an das Original ran, mit frischen Mangos wird es sicher noch besser. Falls noch jemand eine Idee hat, was da unbedingt noch rein sollte, bin ich sehr offen dafür. Ich wollte es nicht kaputt würzen.

So, jetzt habe ich ne Menge geschrieben. Dieses Rezept verdient es aber. Ich möchte keinesfalls das Rezept bemängeln, bin eher dankbar für die tolle Anregung.

LG Rhiannon

ars_vivendi

05.03.2014 09:37 Uhr

Hallo Rhianonn,

danke für Deinen ausführlichen Kommentar und die tolle Bewertung! Ich bin immer für Hinweise und Tipps dankbar und sehe sachliche Kritik nicht als Bemängeln an.

Sesamöl ist eine gute Idee!

Für Chili kann man wohl nie eine allgemein gültige Angabe machen. Erstens sind sie unterschiedlich scharf und dann ist auch die \"Schmerzgrenze\" bei jedem verschieden.

Säuerst Du Garnelen immer? Das habe ich noch nie gemacht.

Ich habe bei einem anderen Rezept das Eiweiß steif geschlagen, der Effekt war, dass alles abrutschte. Der Fehler kann auch bei mir gelegen haben, deshalb wäre ich für einen Hinweis dankbar, falls Du es ausprobieren würdest.

Der Mango-Dip ist ein toller Hinweis, den werde ich auf jeden Fall probieren!

Lieben Gruß Alex

Rhiannon2

06.03.2014 22:31 Uhr

Hallo Alex,

danke auch für deine ausführliche Antwort.

Mit den Chilis hast du ganz Recht. Die Chilis vom Rewe sind immer gleich und das ist auch gut, so kennt man sich aus.

Nee du, ich hatte Garnelen nie gesäuert. Mein Freund ist echter Hochseeangler und Fischliebhaber. Er meinte, ein wenig Zitrone nimmt den leichten Fischgeruch. Wir hatten so wenig dran, das hat den Geschmack kaum verändert.

Hattest du das Eiweiß ganz steif geschlagen? Ich dachte eher an halbsteif schlagen, damit es sich als breiige Masse anlegt. Ich probiere es mal. Nächsten Freitag ist schon Primiere, ich werde berichten, wie es dem verwöhnten Gaumen meines Cousinchens gemundet hat! ;-)

LG Sylvia

ars_vivendi

08.03.2014 08:50 Uhr

Hallo Sylvia,

sorry, dass ich jetzt erst antworte! War gestern schon der Test? Dann kommt meine Antwort zu spät :( . Trotzdem: ich hatte das Eiweiß damals ganz steif geschlagen. Ich bin gespannt, wie es bei Dir lief!

Lieben Gruß und ein schönes Wochenende! Alex

Rhiannon2

08.03.2014 12:48 Uhr

Keine Eile, nächsten Freitag kommt unser Besuch erst. Hab Ananas und Mango schon hier, damit auch alles schön reif ist. Bin ja sooooo gespannt!

Dir auch ein schönes Wochenende!
Sylvia

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de