Gefüllte Paprika

mit Hackfleisch
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Paprikaschote(n)
Gemüsezwiebel(n)
500 g Tomate(n)
400 g Hackfleisch
4 EL Tomatenmark
375 ml Gemüsebrühe
15 g Mehl
6 EL Sahne
  Salz und Pfeffer
1 Prise Zucker
1 Prise Oregano
200 g Feta-Käse
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Paprikaschoten waschen, abtrocknen und am Stielende einen Deckel abschneiden. Kerne und Scheidewände entfernen, Schoten nochmals abspülen. Gemüsezwiebeln schälen und würfeln. Tomaten waschen. Drei Tomaten halbieren, entkernen und in Würfel schneiden.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hälfte der gehackten Zwiebeln andünsten. Hackfleisch dazugeben und anbraten. Die Tomatenwürfel und zwei Esslöffel Tomatenmark dazugeben und unterrühren. Den Fetakäse würfeln und ebenfalls dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse in die Paprikaschoten füllen.

Die restlichen Tomaten in Würfel schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen, die restlichen Zwiebeln darin anschwitzen. Die Paprikaschoten auf die gehackten Zwiebeln in den Topf stellen, Leerräume mit den Tomatenwürfeln auffüllen und die Gemüsebrühe in den Topf gießen. 50 Minuten auf kleiner Hitze zugedeckt garen lassen. Danach die Paprika aus dem Topf nehmen und im Ofen warm stellen.

Die Garflüssigkeit aus dem Topf mit einem Stabmixer pürieren, zwei Esslöffel Tomatenmark unterziehen und zum Kochen bringen. Die Sahne und etwas Mehl zum Binden langsam unterrühren. Die Soße mit Salz, Pfeffer, Zucker und gerebeltem, getrockneten Oregano würzen und abschmecken.

Dazu passen Reis, aber auch Salz- oder Pellkartoffeln.

Kommentare anderer Nutzer


kemiluso

05.02.2010 15:28 Uhr

Habe das Rezept heute ausprobiert und genau nach Anweisung gekocht; es hat einfach SUPER geschmeckt!! Wird es bei uns jetzt öfters geben!!

Chranphi

23.11.2010 08:52 Uhr

Hallo,

möchte dieses Rezept ausprobieren und frage mich ob sich eventuelle Reste gut einfrieren lassen ? Vielen Dank für Eure Antworten

Gruss Chranphi

Silvia05041958

17.01.2011 12:53 Uhr

Hallo
habe das Rezept gestern abend meiner Familie gekocht. Leider habe ich es zu wenig gewürzt, so mussten wir alle am Tisch nachwürzen. Es hat uns gut geschmeckt. Danke für das Rezept.
LG Silvia

Blizzardgirl

25.01.2011 15:01 Uhr

Hey

Habe die Paprikas peinlich genau nach dem Rezept nachgekocht und muss sagen ich bin total begeistert!!!

Ich war zuerst skeptisch da ja auch die ein oder andere schlechte Kritik dabei war aber es hat super eschmekt und das geniale ist dass man tatsächlich den reis nicht zuersts vorkochen muss da es dies automatisch macht *gg*

Hammer auf alle fälle zu empfehlen!!!!!!!!!!!

jessipr

10.08.2011 14:55 Uhr

Habe das Rezept nachgekocht und bin echt begeistert! Sehr lecker. Habe anstatt frischer Tomaten geschälte ganze Tomaten aus der Dose genommen, da ich die noch vorrätig hatte, und hat auch prima geklappt. Ich werde das nächste Mal beim beim Warmhalten der gefüllten Schoten im Ofen noch jeweils ein dünne Fetascheiben oben auflegen, weil ich persönlich Feta wahnsinnig gern esse, aber das ist natürlich Geschmackssache! Alles in allem ein Rezept, das ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann! Danke dafür! :-)

genovefa56

17.04.2012 13:43 Uhr

Hallo,

ich hab dieses Rezpt probiert und schmeckt lecker.
Allerdings hab ich statt Fetakäse Mozzarella genommen.

LG Grete

jan61

27.04.2013 01:03 Uhr

Hallo,

mein erster Versuch, dieses Rezept nachzukochen, hat folgende Erkenntnisse gebracht:
1. Sehr lecker! @genovefa56: Mozarella statt Feta? Feta hat doch einen viel intensiveren Geschmack.
2. Zu viel Luft in den Paprika-Schoten. Man muss die Füllung wohl richtig reinstopfen, beim nächsten Versuch kommt der Stiel meines Fleischklopfers zum Einsatz :-)
3. Ich Schussel hatte vergessen, Sahne zu kaufen und bin dann auf Quark ausgewichen, den hatte ich noch im Kühlschrank. Hat mir aber auch sehr gut geschmeckt und die Soße war richtig sämig.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de