Frühlingssuppe mit Ei

Kinderessen, ganz schnell und einfach
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Liter Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
Karotte(n) oder anderes Gemüse
1 Stange/n Lauch
1 Handvoll Erbsen (TK), evtl.
1 Stange/n Sellerie, evtl.
150 g Nudeln (Gabelspagetti, Tiere oder Buchstaben)
1 TL Öl oder Fett
  Salz und Pfeffer
  Zucker
Ei(er)
 evtl. Kokosmilch
 evtl. Curry
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Karotten, Sellerie und Lauch in dünne Scheiben schneiden und im Öl anschwitzen. Mit der Brühe aufgießen, Erbsen zufügen und ca. 5 min. bei niedriger Hitze köcheln. Die Nudeln dazugeben.

Die Temperatur reduzieren, sodass es nicht mehr kocht. Dann die rohen Eier vorsichtig in die Suppe gleiten lassen, nun noch 8 - 12 min. leicht sieden und ziehen lassen (je nachdem, wie fest die Eier werden sollen). Wenn die Nudeln fertig sind, die Suppe sofort servieren.

Wer es ohne Fett will, kann das Gemüse auch einfach so mitköcheln, ohne Anschwitzen. Anstatt der Eier schmecken auch kleine Würstchen dazu. Kohlrabi oder anderes Gemüse kann natürlich auch verwertet werden.

Wer es exotisch mag, kann statt 1 Liter Brühe nur 500 ml Brühe + 500 ml Kokosmilch verwenden und mit Curry abschmecken (dann allerdings ohne Ei). Dazu Fladenbrot oder Baguette reichen.

Kommentare anderer Nutzer


Lieza1

07.01.2016 10:20 Uhr

Genau diese Suppe habe ich gesucht. Früher war das im Kindergarten eins meiner Lieblingsessen :)

Ich habe zwar versehentlich zu viel Nudeln in die Suppe gemacht, trotzdem war sie seehr lecker :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de