http://henglein.de/rezepte

Schupfnudeln mit Sauerkraut und Speckwürfeln

Pfanne mit Schupfnudeln, Schupfnudel Pfanne
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Pck. HENGLEIN Kartoffelnudeln, (= 500 g)
1 Glas Sauerkraut, (= 850 ml)
Zwiebel(n)
100 g Schweinebauch, geräucherter
2 EL Pflanzenöl
  Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
  Muskat, gemahlen
1 Bund Schnittlauch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 357 kcal

Sauerkraut nach Packungsanweisung zubereiten.
Zwiebeln abziehen, Schweinebauch trocken tupfen und mit den Zwiebeln in Würfel schneiden. Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in Röllchen schneiden.
Öl erhitzen, Zwiebeln und Speckwürfel dazugeben und anbraten. Kartoffelnudeln zufügen und ebenfalls anbraten, mit dem Sauerkraut vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Schnittlauch überstreuen und servieren.

Pro Portion:
kJ/kcal: 1491/357
EW: 11,4 g
F: 15 g
KH: 41 g
BE: 3,5

Kommentare anderer Nutzer


LaraJoleen

26.02.2010 18:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich kenne das Rezept sehr gut und es wird von meiner Tochter und meinem Mann sehr gerne gegessen.

Allerdings noch mit einer kleinen Abwandlung:

Schupfnudeln normal in der Pfanne etwas anbraten. Zusammen mit dem Sauerkraut und dem Speck in eine Auflaufform geben und mit Käse bestreuen.
In den Backofen geben und solange backen bis der Käse die gewünschte Bräune erreicht hat.

Ein einfaches und geschmacklich tolles Rezept!!
Evtl auch für Gäste gut geeignet!
Kommentar hilfreich?

schneckischneck

14.03.2010 19:20 Uhr

Hallo, haben heute das Rezept ausprobiert und ich muß sagen, es schmeckt uns leider nicht...
Schneckischneck
Kommentar hilfreich?

P1963

23.09.2010 19:15 Uhr

Hallo,

ich habe heute das Rezept zum 1.mal ausprobiert. Ein einfaches und schnelles Gericht. Es hat uns sehr gut geschmeckt. Ein Bild davon ist unterwegs.

LG Petra
Kommentar hilfreich?

mari83

02.12.2010 16:44 Uhr

super einfach und dazu auch noch echt lecker. so kann's gehen ;-)
Kommentar hilfreich?

Fritzi1981

02.01.2011 21:53 Uhr

Es war echt super lecker......
Wir waren begeistert
Kommentar hilfreich?

Laby

01.06.2011 16:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Schupfnudeln haben sehr gut geschmeckt!
Ich habe das Sauerkraut in karamellisierten Zucker kurz angebraten. Anstelle von Schweinebauch kamen Würfel von rohem Schinken in das Gericht.
Danke für das Rezept; gibt es sicher mal wieder!
LG, Laby
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


bissfest

31.12.2014 15:53 Uhr

Ich liebe dieses Gericht, bin drauf gekommen, weil es bei uns auf dem Weihnachtsmarkt verkauft wird. Da dann noch mit Schmand also "Elsässer Art". Kostet mittlerweile 6,- € die kleine Portion!
Ich habe Schupfnudeln noch nie selber gemacht, ich finde der Aufwand steht in keinem Verhältnis.
Hab das auch schon auf Parties gemacht, das Sauerkraut im Topf auf dem Herd, damit nichts durchweicht. Die Schupfnudeln nach dem Braten zum warmhalten in den Backofen. Dazu dann noch kleine Rostbratwürstchen oder Kassler oder vegetarisch ohne Speck, dafür mit gebratenen Pilzen. Dann kann sich jeder seinen Teller selbst zusammenstellen und man kann es im Ofen bei 80 Grad wirklich stundenlang warmhalten. Ein Klecks Schmand obendrauf, hmmm. Ein tolles deftiges Essen für kalte Tage.

Viele Grüße von BissFest
Kommentar hilfreich?

Bellablanca

22.02.2015 19:34 Uhr

Super lecker, super schnell, super geil, danke
Kommentar hilfreich?

badegast1

05.03.2015 15:29 Uhr

Hallo,

hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe die Zwiebeln mit etwas Zucker in Butterschmalz karamelisieren lassen, dann Speckwürfel und am Schluß das Sauerkraut dazu gegeben. Gewürzt habe ich nur mit Salz, Pfeffer, Zucker und einem Schuß Balsamico. je länger das Sauerkraut schmoren kann, desto besser schmeckt es. Mit den Schupfnudeln vermische ich es immer ganz zum Schluß, wenn beides fertig gebraten ist.

LG
Badegast
Kommentar hilfreich?

KonradGeorg

02.05.2015 20:53 Uhr

Danke, Badegast, für den Hinweis!

Getrennt braten, gemeinsam verputzen. Das merk ich mir.

Konrad Georg
Kommentar hilfreich?

KimLea94

04.08.2015 10:48 Uhr

Ich mag dieses Gericht geht super schnell und einfach.
Ich lassen das Sauerkraut nur vorher noch abtropfen und koche es kurz in warmem Wasser auf das es nicht zu Sauer wird.
Aber ist ja nur ein Tipp, gibt ja auch Leute die es so gern haben :)

Danke
Kommentar hilfreich?

Hannika

05.01.2016 17:15 Uhr

Ein sehr leckeres und schnelles Rezept.
Die Kombination von Schupfnudeln und Sauerkraut passt hervorragend.
Ich werde es gerne wieder kochen.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de