http://henglein.de/rezepte

Wirsing - Rösti

Reibekuchen, Kartoffelpuffer
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Eimer Henglein Reibekuchenteig „Rheinische Art“, (= 1000 g)
250 g Wirsing
  Salz
Ei(er)
4 EL Haferflocken
  Pfeffer, frisch gemahlener
1 TL Kümmel, ganz
4 EL Pflanzenöl
200 g Frühstücksspeck
  Für den Dip:
300 g saure Sahne
2 TL Senf
2 TL Zitronensaft
  Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
2 EL Kräuter, frische gehackte (z.B. Schnittlauch, Petersilie)
  Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 620 kcal

Wirsing putzen, waschen, in feine Streifen schneiden und im kochenden Salzwasser blanchieren.
Reibekuchenteig mit Wirsing, Eiern und Haferflocken vermischen und mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen.
Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und nacheinander knusprig goldbraune Reibekuchen braten.
Speck im restlichen Öl kross braten.
Für den Dip alle Zutaten verrühren, mit den Gewürzen abschmecken, mit den Wirsing-Rösti und mit dem Speck servieren.

Pro Portion:
kJ/kcal: 2592/620
EW: 24,6 g
F: 32 g
KH: 59 g
BE: 4,5

Kommentare anderer Nutzer


ansodo

10.02.2012 13:27 Uhr

Oberlecker!!! Hatte nur gewürfelten Schinken da, den hab ich direkt mit in den Teig gemischt, statt Speck oben drauf. Die Perfekte Resteverwertung für Wirsing!!! Danke!!!
Kommentar hilfreich?

Ichkochnix

23.10.2015 10:39 Uhr

War ein echtes Erlebnis!
Schmeckt wirklich lecker - und der Wirsing wird auch gleich verbraucht.
Tip: Den Dip einige Stunden vorher bereiten damit er gut durchzieht und sich der Geschmack noch entfalten kann.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de