Dieses Rezept wird Ihnen präsentiert von:

Hackfleisch - Sauerkraut - Auflauf mit Schupfnudeln

Einfaches Hackfleisch Gratin
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Pck. HENGLEIN Kartoffelnudeln, (=500 g)
Paprikaschote(n), rote
Zwiebel(n)
1 Dose Sauerkraut, (= 850 ml)
400 g Hackfleisch, gemischtes
2 EL Öl
1 Becher Schmand
100 ml Milch
  Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
150 g Käse, geriebener (z.B. Bergkäse)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 774 kcal

Backofen auf 180°C vorheizen.
Paprikaschoten halbieren, putzen, waschen und in Stücke schneiden. Zwiebeln abziehen und in feine Ringe schneiden. Sauerkraut abtropfen lassen und gut ausdrücken.
Hackfleisch in erhitztem Öl von allen Seiten anbraten. Paprika, Zwiebeln und Kartoffelnudeln hinzugeben, andünsten und mit Sauerkraut in eine Auflaufform geben. Schmand mit Milch verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, über die Zutaten gießen, mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen ca. 20-30 Min. backen (Gas: Stufe 3, Umluft: 160°C).

Pro Portion:
kj/kcal: 3232/774
EW: 39,3 g
F: 47,0 g
KH: 45,0 g
BE: 3,5

Kommentare anderer Nutzer


Nicky0

24.11.2009 08:38 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept am WE ausprobiert. Es war total schnell vorbereitet und hat obendrein wirklich lecker geschmeckt. Ich hab nur noch zusätzlich mit ein bisschen gekörnter Brühe gewürzt, da ich es gern ein bisschen würziger mag.

Viele Grüße

Schmerlchen0

tyche777

27.07.2010 18:34 Uhr

Hallo,

hab am wochenende das rezept schon zum 2.-mal zubereitet.
hat der gnazen familie wieder sehr gut geschmeckt und gehört ab sofort zu unserem feste speiseplan.

grüsse
tyche777

Heloise01

16.11.2010 18:47 Uhr

Hallo,
da ich mir nicht vorstellen konnte, Sauerkraut mit Käse zu überbacken, habe ich folgende Abwandlung vorgenommen:
Anstatt des Hackfleisches Debrecziner- Wurst nehmen, alles anbraten und Sauerkraut in den Topf geben. Mit der Soße aus Schmand und Milch aufgießen, mit Pfeffer und Senf abschmecken und ca 20 min vor sich hin
"schmurgeln" lassen - so wird's ein leckerer Herbsteintopf.
Viele Grüße Heloise01

aphrodite1981

04.01.2011 08:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein ganz tolles Rezept!Wir sind absolute Hackfleisch-Fans und für jegliche Rezeptvarianten zu haben.Dieser Auflauf war wirklich ein super Tip!Allerdings konnte ich mir nicht vorstellen,dass das Würzen der Schmand-Milchmasse ausreicht,um den ganzen Auflauf würzig zu machen.Da die Hackfleisch-Nudel-Sauerkraut-Masse mir auch viel zu trocken wirkte,habe ich 500 ml Brühe dazugegeben.War eine gute Entscheidung,da der ganze Auflauf viel "fluffiger" ist und besser "rutscht".
Ansonsten aber ein Essen,dass bei uns jetzt öfter auf den Tisch kommt!

ruma68

21.01.2011 12:35 Uhr

Hallo,
ich habe heute den Auflauf genau nach Anleitung zubereitet.
Die Familie ist begeistert und wir werden diesen Auflauf
sicher noch öfter geniessen.
Danke für das Rezept.
Gruss Ruma

diniii

09.03.2011 13:45 Uhr

Super!!!
Schnell vorbereitet und lecker - mein Kurzer (18 Monate) hat sich 2 Portinen reingezogen ;)
Mein Mann war begeistert und unser Teenie hat sich heute noch ne Portion für die Arbeit mitgenommen.

Danke - das gibts jetzt öfter!

Hessenadler

18.06.2011 12:58 Uhr

Richtig lecker! Danke für diese ausgefallene Rezeptidee!
Das wurde direkt in mein Kochbuch übernommen!

SuperEdelstoff

13.09.2011 15:56 Uhr

Habe es letzte Woche genau nach Rezept nachgekocht und muß sagen : super, einfach nur genial !!!! Ich wahr zuerst etwas skeptisch wegen der Kombination von Sauerkraut und Käse was sich aber als völlig unberechtigt herausstellte. Auf alle Fälle ist es gespeichert und kommt ins feste Programm .

Vielen Dank für das Rezept.

MfG Dietmar

ElkePeter

13.11.2011 17:50 Uhr

Auch sind total überzeugt und werden bestimmt dieses Gericht öfter kochen,es ist einfach mal was neues!

LG EP

Ginevra86

13.11.2011 22:24 Uhr

Wie fast alle anderen hier auch, fand ich die Zusammenstellung sehr außergewöhnlich und gerade deshalb wollte ich es ausprobieren. Also haben mein Schatz und ich gestern dieses Rezept gemacht und waren wirklich sehr begeistert. 5*
Das wird es wieder geben!

mawimbi

15.11.2011 19:51 Uhr

Ich habe mich an das Rezept gehalten und nur noch mit etwas Brühe nachgewürzt. Allerdings kann ich die Begeisterung für dieses Rezept nicht teilen. Ich selber fand es ganz ok, aber dem Rest der Familie hat es nicht geschmeckt. Die Geschmäcker sind nun mal verschieden ;-)

Greetz,
mawimbi

Uschie

27.09.2012 08:00 Uhr

Hallo!

Der Auflauf ist super lecker, habe allerdings noch mit Kümmel gewürzt.
5 Sterne!

dima2309

27.01.2014 11:42 Uhr

Ich kenne das Rezept aus einer Zeitschrift. Exakt das gleiche. Leider hatte ich es verlegt sodass ich sehr froh war es hier wieder zu finden!!!! Ich mag diese Zusammenstellung. Vorallem aber mögen es meine Kinder!! Es ist sehr lecker.
5 Sterne

weiwel

05.11.2014 19:00 Uhr

ein sehr harmonisches Rezept für eine schnelle Küche. man sollte sich jedoch die Mühe machen, die Kartoffelnudeln separat knusprig zu braten und dann dazu zu geben. es lohnt sich in jedem Fall.

lg weiwel

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de