Chips selbermachen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 große Kartoffel(n)
  Öl
  Gewürze, (z. B. Paprika, Pizzagewürz, Knoblauch)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln schälen und mit dem Messer oder mit der Reibe in dünne Scheiben schneiden. In einer Schale Öl und Gewürze vermischen.
Ein Rost mit Backpapier belegen. Die Kartoffelscheiben beidseitig DÜNN mit dem gewürzten Öl bestreichen und aufs Backpapier legen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 15 Minuten rösten (solange bis sie an den Kanten leicht angebräunt sind und in der Mitte kross).
Hinweis: Wenn man mit zuviel Öl bestreicht und kleine Pfützen auf den Chips sind, sind sie nach dem Backen in der Mitte noch weich, wenn sie am Rand schon braun sind.
Tipp: Kann man auch gut dippen.

Kommentare anderer Nutzer


ecallaw

25.09.2003 11:38 Uhr

Hört sich echt spacig an, aber was für Kartoffeln nimmst du ?? (Festkochend oder mehlig...)???

Hat schon mal jemand die Schale dran gelassen???

XküchenschabeX

08.10.2012 14:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ja, und es schmeckt lecker!

Kartoffeln habe ich nur FK/VwFK daheim, funktionierte prima.

Mit roter Thai-Curry-Paste bestrichen ein Hochgenuss!

D_ream

24.10.2003 13:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Also ecallaw,
du kannst die Kartoffeln auch einfach nur waschen und vierteln(schale bleibt dran) und dann mit dem Öl-gewürz bestreichen(oder einfach Kartoffelviertel in eine Schüssel geben und das Öl-Gewürz darüber giessen und ordentlich umrühren,bis überall was dran ist,geht schneller) und dann in den Ofen geben,dann ist die "Garzeit"aber länger!
Dann sind es zwar keine Chips mehr sondern Kartoffelspalten,aber die sind auch oberlecker!!

Küffi D_ream

xsana1

03.11.2003 20:40 Uhr

Leider ist die Frage welche kartoffeln man besser nehmen sollte noch nicht beantwortet ! Klingt auf jeden Fall super lecker und ich werde es aus probieren !

Sabimausal1989

08.04.2014 10:47 Uhr

Doch, oben steht das sie nur Festkochende zu hause hat und mit denen das macht ;)

Malta1993

27.11.2003 17:38 Uhr

@ xsana1

Ich werde es heute mal ausprobieren. Da ich nur *Bintje* (eher mehlig) grad da habe, versuch ichs mit denen. Mal schauen.... ;)
Ich werds berichten!!!

Wird schon schiefgehen.

LG GABI

Malta1993

28.11.2003 10:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöle,

also mit *Bintje* hats geklappt!!!

Werde sie aber nicht noch mal machen. War nicht nach meinem Geschmack. Für die, die verrückt nach Chips sind, ist das aber eine feine Sache.

Viel Spass beim chipsen.

Grüsse Gabi

karlschramm

17.01.2004 12:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

kann man auch mit rotenrüben und selleri machen

simonef

19.03.2004 21:09 Uhr

Also schmecken tun die super!

Aber die Arbeit *seufz*
Die meisten haben es nicht bis in die Schüssel geschafft ;)
Hab mit Chili-pulver, Paprika und Knoblauch gewürzt.
Für die Öl-Menge braucht man etwas Gefühl, aber das hat man recht schnell heraußen.

cu
simone

Julie4

03.05.2004 14:26 Uhr

hab ich mir gemacht...sind echt super lecker, erstrecht für leute die chips lieben, wie ich!! werde ich jetzt öfter machen!! hab sie schon sehr oft gemacht!! Nur bei mir halten die nie länger als ein tag...nach nem tag verschrumpeln die und werden züh wie gummi...wie ändere ich das?

Med Venlig Hilsen(dänisch und heißt mfg)
Jule

eoweniel

06.06.2004 10:53 Uhr

Hört sich wirklich lecker und einfach an. Bin gerade am Überlegen, ob man die gewürzten Kartoffeln nicht auch in die Friteuse werfen könnte, dann braucht man nicht so lange warten, bis man los-chipsen kann!
LG
Eoweniel

Meikel55

07.09.2004 22:39 Uhr

Schmeckt uns immer wieder.

Gruß Meikel

Schokoliebhaberin

04.10.2004 10:26 Uhr

War der Renner beim meinem letzten SATC Mädels Abend

skyliner75

10.01.2005 18:42 Uhr

habe die Kartoffelchips gerade im Backofen...ich habe glaube ich, zu viel Öl beim Mischen genommen, das nächste Mal werde ich sehr wenig öl nehmen, vielleicht nur einen Esslöffel. In 15 Minuten müssten die fertig sein..bin mal gespannt :)))

Zwetschge

07.02.2005 21:03 Uhr

Hallo!
Wie dick sollte man die Scheiben schneiden?
LG
Zwetschge

timmi

20.02.2005 22:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab das ganze mal in der Mikrowelle gemacht. War nen Versuch wert und auch sehr lecker.
Kartoffeln mit Schälmesser in dünne Scheiben schneiden und mit den gewünschten Gewürzen bestreuen. Dann auf nen Teller in die Mikrowelle.
Ca. 7 min. je nach Leistung des Gerätes.

andrea5763

02.02.2009 15:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi Timmi,

die Kartoffelspalten müssen aber aufgespießt werden auf ein Holzspieß und sollten sich nicht berühren, sonst pappt alles zusammen. Aber Mikrowelle klappt. Habe ich in einer Fernsehsendung gesehen und ausprobiert. Manchmal reichen die 7 Min. nicht, dann muss man noch eine Minute oder zwei nachlegen. Wenn die anfangen braun zu werden sind sie meine Meinung richtig.

LG
Andrea

maeuseturm

10.09.2005 22:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Chips selbermachen??? Klar, DAS mußte ich natürlich auch probieren.

Es hat sogar erstaunlich gut geklappt. Hier noch ein paar Erkenntnisse aus meiner Alchimistenküche. Der Durchmesser der Kartoffeln sollte nicht zu groß sein. Die Kartoffeln wirklich so dünn wie möglich schneiden.

... und das funktioniert am besten mit dem elektrischen Allesschneider.... und wupps sind se durch.

Dann habe ich die Kartoffelscheiben in ein Plastiktüte getan, 1 TL Öl (hat bei mir locker für 2 mittelgroße Kartoffeln gereicht) dazu und die Gewürze (1/2 TL Zucker, ordentlich Paprika süß und etwas scharf, Salz und Zwiebelgewürz) dazugeben und den Beutel kneten und die Gewürze dabei gleichmäßig verteilen. Die Gewürze habe ich übrigens in 1 TL Mehl angerührt.

Die gewürzten Kartoffelscheibchen habe ich dann nebeneinander auf solch eine Silikonbackfolie gelegt. Die Folie kam auf den Rost nicht aufs Blech.

Übrigens muss der Backofen wohl wirklich gut vorgeheizt sein. Es scheint wohl auch gut zu sein ab und an den Backofen zu öffnen, das Feuchtigkeit abziehen kann. ... und die Chips gut im Auge behalten.

Probiert es ruhig aus, ist mal ganz witzig .

Und die Chips machen unheimlich satt

Danke und lieben Gruß

Petra

Paula18

05.10.2005 11:06 Uhr

Habe ich bei meiner Freundin gegessen,waren einfach
lecker.
GrußPaula18

Levinia_3xl

16.02.2006 22:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
das ist sehr lecker :-)
Geht auch ohne Öl und dafür danach mit viel Dip! Ist warscheinlich nicht kalorienärmer *g*
Levinia

joeyk76

01.03.2006 16:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

habe diese Chips ausprobiert und sie sind im Grunde auch nicht schlecht, aber bei meinem Ofen, den ich vorgeheizt hatte, mußte ich feststellen, das 200°C zu heiß sind, habe die Kartoffeln keine 10 Minuten im Ofen gelassen, sonst wären sie total verbrannt. Hatte aber auch sehr dünne Scheiben. Werde es bestimmt noch mal machen, dann aber nur 175°C nehmen.
LG
Joey

Alexandradiezweite

26.03.2006 19:22 Uhr

hmmmmm also ich habe da irgendwas falsch gemacht......sie waren entweder nicht knusprig oder sie sind verkohlt.
geschmeckt haben sie aber gut............trotzdem werde ich sie nicht wiederholen!
liebe grüsse

ADZ

abondi009

22.05.2006 23:39 Uhr

Eine super Sache die Chips zum selbermachen. Wenigsten ohne mit wenig Fett.
Schmecken sehr lecker.

LG
abondi009

jankykatze

03.08.2006 12:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also aus meiner Erfahrung heraus kann ich nur empfehlen die Chips in der Friteuse zu machen, oder noch besser, da die meissten Friteusen heute keine vernuenftige Temperatur mehr erreichen, sie in heissem Oel auszubacken und dann, solange sie noch feucht sind mit den Gewuerzen zu bestreuen. Als Gewuerzmischung wuerde ich folgende nehmen, mit der ich uebrigens auch immer Huhn und Gefluegel bestreiche, bevor es in den Grill oder Backofen kommt:

2 EL Paprika
1 oder 2EL Salz (voher zwischen 2 steinen oder mit dem Moerser feinmahlen)
1 EL Majoran
2 TL Oregano
2 TL Basilikum
bei Huhn und Gefluegel noch
4 EL Oel

freches_binchen

09.11.2006 22:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich kann jankykatze nur zustimmen, was das Frittieren angeht. Für mich haben selbstgemachte Chips die richtige Dicke, wenn man sie mit nem Sparschäler in Scheiben schneidet, dann natürlich nicht so riesige Kartoffeln nehmen, sondern eher kleine, dafür mehrere. Und nach dem Frittieren dann würzen.

Liebe Grüße
Fabienne

-Nudelfan-

16.01.2007 16:00 Uhr

kann man die nicht auch ohne Fett machen? Wenn man sie würzt wenn sie ungebacken sind, müßten die Gewürze doch halten -oder????

Lilli-Katze

23.01.2007 09:57 Uhr

Hallo!

Wir haben die Chips am Wochenende auch mal ausprobiert und haben uns an den Tipp mit der Plastiktüte gehalten. Das klappt ganz gut und so werden auch alle Kartoffelscheiben gleichmäßig mit der Gewürzmischung mariniert. Wir haben jedoch nach dem Backen im Ofen noch ordentlich nachgewürzt, weil es uns erst zu fad schmeckte. Ist auf jeden Fall mal ne nette Abwechslung zu den üblichen Knabbereien. Wir haben sie sofort warm verputzt, ich kann mir nicht vorstellen, dass die auch kalt schmecken.

LG von der Lilli-Katze

Schokotatze

24.03.2007 11:06 Uhr

Hallo,

wir haben letztens deine selbstgemachten Chips ausprobiert.
Sie waren sehr lecker. Einziger Kritikpunkt: Einige waren schön knusprig, andere jedoch "matschig".
Wir haben folgende Gewürzmischung benutzt und als gut empfunden:

Viel Paprika und Salz, etwas Pfeffer, Aromat-Gewürz und eine Prise Zucker

Werden sie sicherlich nochmal probieren, dann aber mit etwas weniger Öl und dünneren Scheiben.

Foto lade ich jetzt hoch.

Liebe Grüße,
Miriam

menoja

01.04.2007 14:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo ich mache diese Chips auch immer selbst, nur mache ich sie meist in der Mikrowelle indem ich sie auf Spieße stecke und diese dann in eine geeignete schüssel hänge, dauert ca 7-8 Min, man muss sie aber im Auge behalten denn sie verbrennen auch sehr schnell :-)

Ich mache gar kein Öl dran sonder würze sie einfach nur mit Salz, Pfeffer, Paprika und ab und zu Knoblauchpulver :-) kann ich nur empfehlen.

Dazu gibts dann noch einen leckeren leichten Dip:

250g Joghurt fettarm
1 Beutelchen Salatfix
Frisch gepresster Knoblauch, je nach Geschmack
Mit Salz Pfeffer und etwas Zucker abschmecken

fertig;-)

Lg Melly

honeybunny16

06.04.2007 13:17 Uhr

Habe heute versucht die Chips zu machen. Habe 3 kleine Kartoffeln dünn gehobelt und in einer Tüte mit 1 TL Olivenöl, Paprika, Kräutersalz und einer All Arrabbiata Gewürzmischung gewürzt. Habe sie dann in den Backofen geschoben. Nach ca 25 Minuten waren sie immernoch labberig, deswegen hab ich den Grill angeschaltet und dann sind sie mir verbrannt :-(
Aber ich glaube sie hätten ganz gut werden können, wenn ich besser aufgepasst hätte. Trotzdem werde ich glaube ich doch bei den Tütenchips bleiben.
LG, honeybunny

tinchen-666

18.05.2007 22:15 Uhr

Hallo,
habe dein Rezept ausprobiert also das erste Blech ja da hab ich ein wenig viel Öl genommen hab sie etwas länger dringelassen die waren da dann sehr braun was aber nicht heißt das sie nicht geschmeckt haben beim zweiten Blech hab ich dann die chips nicht mehr mit Öl eingepinselt weil auf dem Blech noch genug war da hab ich die chips so drauf gelegt und nur gewürzt ging auch sehr gut und hat echt prima geschmeckt.
Werde ich mit sicherheit nochmal machen weil sind sehr schnell alle weg gewesen ein lecker Dip noch dazu mmmmmmmmmmmmmmmmm super Rezept und mal mit wenig Fett Chips naschen.
LG
Tina

Ignatia

01.06.2007 09:47 Uhr

So saudoofe Frage, Kocht man die Kartoffeln vorher????

Sandra

cookie-fairy

23.09.2007 20:19 Uhr

natürlich kocht man die nit vorher. einfach roh in Scheiben schneiden und dann Öl und Gewürze drauf und ab in den Ofen.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


keschaefer

28.09.2012 17:43 Uhr

Habe es heute mit meinen Kindern und deren Freunde ausprobiert. Die Kinder haben aus der Schule vom Gartenbauunterricht Kartoffeln mitgebracht und diese haben wir dann benutzt. Hier noch ein Tipp, damit die Chips auch mit viel Öl knusprig werden. Benutzt ein Backpapier und auf das Backpapier noch ein "Cross&Frit-Papier" das Fettaufsaugend ist, somit werden Sie alle kross. Danach noch auf einem Küchenpapier den Rest Fett abtropfen lassen und dann sind sie einfach... lecker!!!! Bei großen Kartoffeln müsst Ihr ganz dünne Scheiben schneiden und bei mir hat es bei 200 °C Umluft, vorgeheizt, nach 15 bis 20 min. prima geklappt. Echt der Renner! Viel Spaß und Danke für das Rezept.

Kaffee_ist_lecker

08.01.2013 14:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Tja, ich glaube, die Chips waren gut ;-) konnte sie leider nicht probieren. Ich habe sie gebacken, anschließend mit der Kuchenzange aus dem Ofen geholt. Während sie abkühlten, bin ich mein Fahrrad putzen gegangen. Und als ich wieder rein kam und Hunger und Lust auf die Chips hatte, siehe da, waren keine mehr da. Meine Eltern haben sie sich geteilt *lach*. Haben mir aber immerhin versichert, dass diese Chips super lecker waren. Da werde ich wohl ein neues Blech machen müssen... ;-)

Ich habe die Chips übrigens ohne Öl gemacht und sie stattdessen in Brühepulver gewälzt... (sodass sie eine hauchdünne Schicht hatten)

Liebe Grüße und danke für dieses super einfache, und gleichzeitig super leckere Rezept!!!

londonlady

11.02.2013 11:53 Uhr

bei mir dauerte es nicht ein mal 5 min. bis sie weg waren.
ich liebe es !!!

david771

17.02.2013 12:28 Uhr

Die Chips sind noch im Ofen wir haben 3 Sorten gemacht Curry Rosmarin und Salz/Pfeffer. Ich weiss nur nicht ob ic umluft oder Ober und Unterhitze nehmen soll habe es jetzt mit Umluft versucht. Riecht schonmal sehr gut. Gutes Rezept
Lg David

LadyCherry

16.06.2013 21:36 Uhr

Ein wunderbares Rezept, ich kann es nur weiterempfehlen!

xXLORENAXx

10.09.2013 18:08 Uhr

easy Rezept, schnell und unkompliziert umzusetzen - meine Chips liegen jetzt im Ofen.. bin richtig gespannt drauf. Hab dazu einen Guacamole-Dip vorbereitet für nen gemütlichen Abend.

Freu mich schon drauf (aufs Ergebnis)

Danke für das Rezept!!

herdecke

30.10.2013 19:50 Uhr

Hallo,
wenn wir Lust auf Chips haben und keine im Hause sind, kommt dieses Rezept im Einsatz.
Schmecken besser als die gekauften. Fotos habe ich hochgeladen
tanti saluti da herdecke

keukenprutske

28.11.2013 08:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe alle Kommentare mal so durchgelesen. Bei uns in Belgien macht man ja die Pommes meistens selbst und ich habe von meiner Schwiegermutter gelernt, dass man die rohen Fritten erst mal ins klate Wasser legt und danach mit Küchenkrepp oder einem Gläsertuch abtrocknet, dann werden sie leckerer. Leider bin ich nur ganz einfach ausgerüstet in unserer belgischen Reihenhausminiküche und verfüge nicht über einen Pasta-Macher, aber ich glaube, dass die Methode bei Chips auch helfen würde.
Ich probier' es mal aus.

Gruß aus Antwerpen von
Keukenprutske

madhater

07.02.2014 10:24 Uhr

Mein Sohn wollte heute unbedingt Chips Selbermachen. Und so hab ich mir das erste Rezept geschnappt um Chips zu produzieren. Nur um ihm eine Freude zu machen. Ich hab nicht erwartet das es sooo gut wird.

Es ist wirklich kinderleicht und total gut!!!!

Bin ganz weg das ich so ein "Schnäppchen" gemacht habe mit diesem Rezept.

Natürlich 5 Sterne!!!!!

Schmackofatz70

11.04.2014 21:02 Uhr

Ich bin Jonah 9 Jahre und habe das Rezept ausprobiert das erste mal wahren sie zu dick und dann habe ich sie dünn dann habe ich weniger Öl genommen außerdem habe ich Rapsöl genommen war lecker:-) viel Spass

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de