Chips selbermachen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 große Kartoffel(n)
  Öl
  Gewürz(e), z. B. Paprika, Pizzagewürz, Knoblauch etc.
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln schälen und mit dem Messer oder mit der Reibe in dünne Scheiben schneiden. In einer Schale Öl und Gewürze vermischen.

Ein Rost mit Backpapier belegen. Die Kartoffelscheiben beidseitig dünn mit dem gewürzten Öl bestreichen und aufs Backpapier legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 15 Minuten solange rösten, bis sie an den Kanten leicht angebräunt und in der Mitte kross sind.

Wenn man sie mit zu viel Öl bestreicht und kleine Pfützen auf den Chips sind, sind sie nach dem Backen in der Mitte noch weich, wenn sie am Rand schon braun sind.

Kommentare anderer Nutzer


ecallaw

25.09.2003 11:38 Uhr

Hört sich echt spacig an, aber was für Kartoffeln nimmst du ?? (Festkochend oder mehlig...)???

Hat schon mal jemand die Schale dran gelassen???
Kommentar hilfreich?

XküchenschabeX

08.10.2012 14:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ja, und es schmeckt lecker!

Kartoffeln habe ich nur FK/VwFK daheim, funktionierte prima.

Mit roter Thai-Curry-Paste bestrichen ein Hochgenuss!
Kommentar hilfreich?

D_ream

24.10.2003 13:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Also ecallaw,
du kannst die Kartoffeln auch einfach nur waschen und vierteln(schale bleibt dran) und dann mit dem Öl-gewürz bestreichen(oder einfach Kartoffelviertel in eine Schüssel geben und das Öl-Gewürz darüber giessen und ordentlich umrühren,bis überall was dran ist,geht schneller) und dann in den Ofen geben,dann ist die "Garzeit"aber länger!
Dann sind es zwar keine Chips mehr sondern Kartoffelspalten,aber die sind auch oberlecker!!

Küffi D_ream
Kommentar hilfreich?

xsana1

03.11.2003 20:40 Uhr

Leider ist die Frage welche kartoffeln man besser nehmen sollte noch nicht beantwortet ! Klingt auf jeden Fall super lecker und ich werde es aus probieren !
Kommentar hilfreich?

Sabimausal1989

08.04.2014 10:47 Uhr

Doch, oben steht das sie nur Festkochende zu hause hat und mit denen das macht ;)
Kommentar hilfreich?

Malta1993

27.11.2003 17:38 Uhr

@ xsana1

Ich werde es heute mal ausprobieren. Da ich nur *Bintje* (eher mehlig) grad da habe, versuch ichs mit denen. Mal schauen.... ;)
Ich werds berichten!!!

Wird schon schiefgehen.

LG GABI
Kommentar hilfreich?

Malta1993

28.11.2003 10:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöle,

also mit *Bintje* hats geklappt!!!

Werde sie aber nicht noch mal machen. War nicht nach meinem Geschmack. Für die, die verrückt nach Chips sind, ist das aber eine feine Sache.

Viel Spass beim chipsen.

Grüsse Gabi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


anjadraxler

30.10.2015 12:18 Uhr

Schmecken sehr lecker, und sind doch so einfach. Ich esse lieber selbstgemachte Chips als gekaufte.

Ich nehme wirklich nur ganz, ganz wenig Öl und gebe dann erst wenn sie fertig sind noch Salz drauf. Wichtig ist auch, dass sie gleichmäßig geschnitten sind.
Schmecken lecker und sind tolles Knabberzeug.
Kommentar hilfreich?

candyfairy

27.12.2015 23:12 Uhr

habe dieses Rezept (gewürtzmischung etwas abgewandelt...) heute Abend zum Dippen mit einer Avocadoquark-creme meinem Schatz serviert, es hat uns beiden sehr gut geschmeckt!! Werde dieses Rezept bald wiederholen.

Ich habe dazu meinen Kirchenlied Foodprocessor auf die dünnste "Scheibenschneideinstellung" gestellt.
Die Scheiben wurden etw 1-2 mm dick. ich habe sie dann auf 2 Bleche verteilt damit sie genügend Platz hatten, habe sie mit der öl-mischung beidseitig !nur! etwas eingepinselt und dann bei 150°Umluft ca 30minuten gebacken.

Ein Bild werde ich noch einstellen :-)
Herzlichen Dank für die leckere Idee! ist für mich sehr praktisch da ich nicht so gerne die Fritteuse für 2 Personen ansaue... ;-)
Kommentar hilfreich?

sarahfrnk

23.01.2016 21:30 Uhr

Habe die Chips eben gemacht, sie waren wirklich verdammt lecker. Es gab nur ein Problem...Manche wurden braun, sodass sie richtig bitter geschmeckt haben. Andere hingegen hatten den richtigen Geschmack! Weiß jemand, wie man diesen Unterschied vermeiden kann?
Kommentar hilfreich?

Kaschka911

30.01.2016 19:53 Uhr

Mir haben die Chips leider nicht geschmeckt. :(
Tut mir Leid.
Kommentar hilfreich?

QueenDisharmony

05.02.2016 11:19 Uhr

Wie lange halten sich die Chips denn? Oder schmecken sie nur ganz frisch?
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de