Zitronenmelissesirup

schönes erfrischendes Getränk mit Mineralwasser oder in Sekt
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

150 g Zitronenmelisse (Blätter, Blüten, junge Zweige)
750 g Zucker
Zitrone(n)
2 EL Zitronensäure
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Von der Zitronenmelisse nur die Blätter, Blüten und junge (weiche) Zweige verwenden. Alles grob durchhacken.

750 ml Wasser zum Kochen bringen und die Zitronenmelisse überbrühen. Mit einer Gabel alles nach unten drücken, damit die Blätter alle benetzt sind. Abgedeckt 24 Stunden stehen lassen.

Am nächsten Tag durch ein Sieb abseihen und etwas auspressen. Die Zitrone auspressen und mit der Zitronensäure zugeben.

Den Zucker mit weiteren 750 ml zu einem Sirup aufkochen und durch das gefüllte Sieb mit den abgegossenen Zitronenmelisseblättern zum bisherigen Sirup gießen. Erneut mit einer Gabel nachpressen.

Den heißen Sirup sofort in Flaschen mit Twist-Off-Verschluss füllen. Verschließen und auf dem Kopf stehend auskühlen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


dorena

04.09.2009 12:04 Uhr

Hallo bushcook,

interessantes Rezept, aber was mache ich mit dem Sirup?
Ich habe immer sehr viel Zitronenmelisse im Garten, vielleicht weiss ich dann endlich wohin damit.

danke
Dorena
Kommentar hilfreich?

dorena

04.09.2009 12:05 Uhr

sorry, steht ja da....zu Mineralwasser oder Sekt...wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Gibts noch andere Möglichkeiten? Jemand schon was ausprobiert?

Dorena
Kommentar hilfreich?

nailmitemil

12.09.2009 12:30 Uhr

Hallo Dorena,

du kannst den Sirup in Joghurt oder Sahnequark einrühren, ins Müsli geben, auf Pfannkuchen streichen, aufs Butterbrot schmieren, etc.

Grüße von
nailmitemil
Kommentar hilfreich?

knobichili

13.06.2010 11:05 Uhr

Hi bushcook,

durch dieses Rezept hat sich mein Bestand an Zitronenmelisse im Garten ersteinmal leicht veringert und für die wenigen heißen Tage bislang mit Mineralwasser aufgefüllt hatte ich einen leckeren Durstlöscher.

Danke für dieses Rezept sagt die

knobi
Kommentar hilfreich?

bushcook

15.06.2010 19:55 Uhr

Hallo knobi,

Du kannst es auch mal in Prosecco versuchen, das ist auch sehr lecker.

lg
bushcook
Kommentar hilfreich?

emmiwutz

15.06.2010 06:23 Uhr

Guten Morgen,
ich habe eine Frage zur Zitronensäure. ich habe Pulver gekauft, kommen 2 EL pur hinein oder muß ich es vorher irgendwie auflösen?
vg und danke manuele
Kommentar hilfreich?

bushcook

15.06.2010 19:52 Uhr

Hallo,

ich verwende auch immer Zitronensäure in Pulverform und weil es ja direkt in die Flüssigkeit kommt, musst Du es nicht vorher auflösen.

lg
bushcook
Kommentar hilfreich?

emmiwutz

15.06.2010 20:48 Uhr

Hey, vielen Dank für die Antwort. Jetzt müssen nur noch die bestellten Flaschen kommen und dann geht es looooos...
Kommentar hilfreich?

villamirka

22.07.2010 21:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo bushcook,

gestern habe ich die Zitronenmelisse angesetzt und heute den Sirup fertig gemacht. Er hat meine Erwartungen weit überschritten. Da muss sofort Nachschub her. Für's Rezept daher 5 *****

LG Claudia
Kommentar hilfreich?

bushcook

22.07.2010 21:26 Uhr

Hallo villamirka,

danke für den netten Kommentar.

lg
bushcook
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


attilali

17.06.2013 20:30 Uhr

Mein Sirup ist sehr viel dunkler geworden als der auf den anderen Fotos. Keine Ahnung woran das liegt.
Kommentar hilfreich?

redpoldy

20.07.2013 09:20 Uhr

Hallo

Ich habe vor ca. 6 Wochen den Sirup zum 1. mal gemacht. Er ist wirklich lecker. Ich hab ihn in Flaschen mit
Bügelverschluss und Gummi umgefüllt. Und eben geh ich in den Keller und da war in JEDER Flasche Schimmel...:((((((((((( Was hab ich denn falsch gemacht???? Eine angebrochene Flasche im Kühlschrank hat nix - das war die einzige mit Schraubverschluss!!!
Ich habe an den Fotos gesehen, dass noch mehr Leute die Flaschen mit Bügelverschluss verwendet haben.
Hat jemand eine Idee???

LG redpoldy
Kommentar hilfreich?

attilali

30.07.2013 14:27 Uhr

Woran es liegt, weiß ich nicht. Mein Sirup hatte aber auch nach kurzer Zeit Schimmel - trotz Schraubverschluss. Schade, ich mocht ihn ganz gern und wollte mir einen Vorrat anlegen. Diese Pläne habe ich aber erst mal auf Eis gelegt.
Kommentar hilfreich?

Shibainu

08.08.2014 16:41 Uhr

Ein freundliches Hallo an Alle,

auch ich hatte anfangs das Problem das sich Schimmel bildete und ich probierte daraufhin folgendes aus:
Auf die fast vollen Flaschen oder Gläser legte ich ein in Alkohol getränktes Stück Pergamentpapier und habe dann erst die Flachen geschlossen. Dies funktionierte, aber es ist sehr mühselig, denn das Papier muss sehr gut passen um Erfolg zu haben.
Danach probierte ich die nächste Variante aus. Ich befüllte die Flaschen und kochte sie dann noch einmal für 10 Minuten ein, nun habe ich keine Schimmelbildung mehr und der Sirup hält sich auch länger als ein Jahr, natürlich nur dann wenn man genug davon hat.

Es lohnt sich nicht gleich aufzugeben!
Kommentar hilfreich?

patty89

16.08.2015 20:29 Uhr

Hallo
der Sirup ist sehr lecker und ich freue mich schon darauf ihn nicht nur als Getränk sondern auch in Nachspeisen zu probieren.
Danke fürs Rezept
LG
Patty
Kommentar hilfreich?

brataj7148

19.08.2015 21:10 Uhr

Sodele.....
jetzt ist der Sirup gekocht und vor allem auch eingekocht. Jetzt werde ich mal sehen, wie lange die Deckel dicht halten bzw. es keinen Schimmel gibt. Geschmacklich ist der Sirup oatg (OberAffenTurboGeil!!!)
Muss mit der Dosierung aufpassen. Habe mir das erste Probierglas etwas zu süß aufgefüllt. Aber das ist ja, wie vieles, Geschmacksache. Ich koche diesen Sirup sicher wieder, denn mein Garten ist voll von Melisse und ich weiß nicht wohin damit.
DANKE für´s Rezept!!!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de