Entenbrust asiatisch

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

6 EL Sojasauce
1 EL Honig
1 EL Limettensaft
1/2 TL Sambal Oelek
Knoblauchzehe(n)
1 TL Saucenbinder
Limette(n)
Entenbrüste
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Sojasoße mit Honig, Sambal Oelek, Limettensaft und der durchgepressten Knoblauchzehe zu einer Marinade verrühren. Die Haut der Entenbrüste diagonal einschneiden, aber nicht das Fleisch verletzten. Das Fleisch in der Marinade mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

Die marinierten Entenbrüste in einer heißen Pfanne zuerst auf der Hautseite und anschließend auf der Fleischseite bei mittlerer Hitze ca. 5 - 6 min. je Seite anbraten. Im vorgeheizten Backofen (Ober-Unterhitze 200°C) auf der mittleren Schiene ca. 5 - 8 min. garen. Die Entenbrust aus dem Ofen holen und ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die restliche Marinade erhitzen, mit Soßenbinder binden. Die Entenbrust in Scheiben schneiden, auf einer Platte anrichten und mit Soße beträufeln. Die Limetten in Scheiben schneiden und mit Reis oder Baguette zu den Entenbrüsten servieren.

Kommentare anderer Nutzer


onkelguido

24.12.2011 18:07 Uhr

Hi!

Sry, aber hast du bei dem Rezept bedacht, das der Honig karamellisiert, habs ausprobiert und die Temperatur echt niedrig gehalten. Resultat: die Haut war schwarz und bitter weil der Honig bei geringer Temperatur verbrannt ist, schade.
So ist das Rezept meines erachtens nach unbrauchbar. Trotzdem frohe Weihnacht
Gruß
Onkelguido

tz69

03.04.2012 21:38 Uhr

so wie beschrieben stimmt etwas mit den Garzeiten nicht, die Entenbrust wird auf jeden Fall schwarz, ich habe je Seite 3 Minuten in der Pfanne gebraucht, bis das Teil gut gebräunt war, dann ab in den ofen, mal sehn wa draus wird

tz69

03.04.2012 21:58 Uhr

so, nachgekocht und gefuttert, die Sauce ist der Hit, allerdings das Rezept in folgenden Punkten abgeändert:

In der Pfanne maximal 2-3 Minuten pro Seite, eher weniger, da Fleisch darf nicht schwarz werden.

Feuerfeste Form im Ofen mit vorgeheizt, Ente rein und den rest der Marinade auch dazugegeben, 8 Minuten sind dann ok, nen Saucenandicker ist nicht nötig, das Zeugs kommt dann auch o noch viel besser

gruss tz69

sose

26.12.2011 19:06 Uhr

Also bei mir ist nichts schwarz geworden, soviel Honig kommt ja auch gar nicht rein. Die Ente war saftig, die Haut schön gebräunt. Hat alles gut geklappt.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de