Gewürzgurken süß/sauer

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

750 g Gurke(n), (kleine Einlegegurken)
3 EL Salz
2 Tasse/n Essig, (Weinessig)
3 Tasse/n Wasser
2 Tasse/n Zucker
2 TL Salz
2 EL Senfkörner
4 Körner Piment
Lorbeerblätter
1 Zweig/e Dill, frisch
20  Pfefferkörner, weiße
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 21 Tage / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Gurken säubern und in eine Porzellanschale geben. Die 3 EL Salz in Wasser auflösen, über die Gurken geben und 24 Stunden ziehen lassen.
Gurken gründlich waschen und auf Gläser verteilen, ebenfalls den Dill in die Gläser geben. Essig, Wasser, Zucker und alle weiteren Zutaten in einem Topf aufkochen und über die Gurken geben. Die Gläser bis ca. 2 cm unter dem Rand befüllen. Bei 85° 30 Minuten einkochen.
Die Gurken sollten schon 3 Wochen ziehen.

Kommentare anderer Nutzer


carrara

22.07.2010 09:26 Uhr

Hallo,

nur ne kurze Frage:
hast du die Gurken im Dampfgarer eingekocht?

LG Carrara

leckerschmecker123

22.07.2010 19:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Carrara,
kurze Antwort: ;-))))
Ja hab ich.
LG
Leckerschmecker

oberkoetterchristoph

12.08.2011 00:51 Uhr

hallo,
ich möchte auch zum ersten mal selber Gurken einlegen. Mir erscheint aber zwei Tassen Zucker sehr viel?
Hat schon jemand Erfahrung mit diesem Rezept?

Mfg Christoph

joanda

20.08.2011 12:32 Uhr

Hi Christoph,

mein Gurkenrezept ist ähnlich und ich nehme auch zwei Tassen Zucker.

Schmeckt eben SÜSS-sauer. Wenn Du es lieber saurer magst, dann nimm etwas weniger Zucker.
Ober Du machst ein halbes Rezept nach Anleitung und ein halbes mit weniger Zucker und probierst dann, was Dir persönlich besser schmeckt.

Viel Spaß beim Ausprobieren


Joanda

leckerschmecker123

21.08.2011 17:54 Uhr

Hallo,
in diesem Rezept sind genau diese zwei Tassen Zucker vorgesehen. Wie die Überschrift schon sagt: süß/sauer. Will man sie nicht süßlich haben, muss man ein anderes Rezept nehmen!
Was die Erfahrung angeht habe ich selbstverständlich Erfahrung mit diesem Rezept, sonst hätte ich es hier nicht eingestellt.
MfG
Leckerschmecker

leckerschmecker123

21.08.2011 17:56 Uhr

Hallo,
siehe Kommentar unten bei Joada, der Kommentar ist leider zu weit nach unten gekommen!
MfG
Leckerschmecker

wattwurm

04.03.2012 12:28 Uhr

Hallo,

habe das Rezept ausprobiert. Geschmacklich gefällt es mir sehr gut, nur sind mir die Gurken zu weich. Habe ich vielleicht etwas falsch gemacht?

einen schönen Sonntag noch
wattwurm

tuemler08

09.07.2012 08:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich persönlich koche die Gurken nach dem auffüllen mit dem kochendem Sud
nicht mehr ein,schmecken sehr gut und sind auch schoen fest

anpeka

16.07.2013 06:44 Uhr

Nach drei Wochen endlich probieren und wie wir festgestellt haben, müssen wir noch mal Gurken kaufen und die nächste Charge einkochen :-) . Ich habe die Gurken genau nach Rezept eingekocht und für meinen Mann und mich schmecken sie perfekt. Aber die Geschmecker sind verschieden und wer es nicht süß sauer mag muss eben auf ein anderes Rezept zurück greifen. Vorschlag: verschiedene Geschmacksrichtungen einkochen und nach Tagesgusto verzehren.
Danke Leckerschmecker für das tolle Rezept.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de