Tiramisu

Zutaten

Eigelb
75 g Zucker
40 ml Amaretto
500 g Mascarpone
250 ml Kaffee
250 g Löffelbiskuits
2 EL Kakaopulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Eigelb in eine Schüssel (Messbecher) geben und den Zucker und die Hälfte des Amarettos mit einem Schneebesen unterrühren, danach die komplette Mascarpone unterrühren.

Den Rest des Amarettos mit dem Kaffee in einer flachen Schale vermischen, nun die einzelnen Löffelbiskuits ganz kurz in den Kaffee eintauchen und in die Schale legen.
Wenn eine Schicht mit Löffelbiskuit voll ist, eine Schicht der Creme darüber geben, nun wieder eine Schicht Löffelbiskuit und danach eine Schicht Creme.
Die letzte Cremeschicht mit Kakao bestäuben. Das Tiramisu im Kühlschrank kalt werden lassen.

Kommentare anderer Nutzer


elljaja

09.09.2003 14:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Endlich! Nach Durchsicht aller sogenannten Tiramisu-Rezepte, bin ich hier nun auf das Originalrezept gestoßen!!!

DAS..und nur DAS ist für mich persönlich das einzig wahre Tiramisu und darf sich auch so nennen... ich weiß, man sollte normalerweise nicht so streng sein, aber meine Vorfahren kommen aus Italien, und da bin ich dann doch sehr stolz auf unsere Küche und möchte irgendwie nicht, dass die besten und einfachsten Rezepte "abgewandelt" werden :-))))
Kommentar hilfreich?

HuangLinDa

17.02.2008 13:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

wenn man dann den schnöden Kaffee noch durch schmackigen Espresso ersetzt, kann ich diese Aussage nur vollstens unterschreiben!

LG
HuangLinDa
Kommentar hilfreich?

marion1661

19.02.2008 15:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hebe noch 300 Gramm geschlagene Sahne unter die Cream ,
dadurch wird sie herrlich locker und sahnig.
DasTiramisu bereite ich als Dessert im Weinglas zu , sieht gut aus
und läuft nicht weg.
Bei diesem Rezept bekomme ich ca 20 Port. raus.
Kommentar hilfreich?

Play4u

12.08.2009 18:36 Uhr

Verstehe ich das dann richtig man muss dann 250 ml Espresso nehmen?
Kommentar hilfreich?

Lasrik

08.10.2009 12:03 Uhr

Also wenn wir schon so Wert darauf legen, dann den Kaffee durch Espresso und den Amaretto durch Marsala Wein ersetzen :)
Kommentar hilfreich?

HuangLinDa

08.10.2009 17:52 Uhr

Also sorry, aber weder Marsala noch Wein haben in einem Tiramisu etwas zu suchen. Kann sicherlich schmecken, aber ein Tiramisu ists dann nicht mehr.
Kommentar hilfreich?

necci

02.12.2009 11:06 Uhr

Wenn deine angehörigen aus Italien kommen,müsstest du wissen das im originalen Tiramisu auch Zimt hinein gehört.Gutes gelingen.
Kommentar hilfreich?

giuseppe-francesco-matteo

04.04.2010 23:28 Uhr

Lasrik sagte: Also wenn wir schon so Wert darauf legen, dann den Kaffee durch Espresso und den Amaretto durch Marsala Wein ersetzen :)
--> Nun, für einen Italiener ist doch cafe selbstverständlich espresso, nicht wahr? manchmal haben wir wohl alle unsere kulturellen brillen auf...
--> Und zum Marsala: Ist ziemlich egal, was man da rein tut, Hauptsache Hartalk. Hab das heute mit Bacardi gemacht und --va bene-- mein Gaumen kapriolt noch in Erinnerungen an das Geschmackswerk!
Kommentar hilfreich?

schlemmer-robsi

13.04.2010 21:55 Uhr

ahoi,
bin südschwede (orig. bayer) und kenn ein orig. rezept von einem der besten italiener in münchen - der macht zwei stamperl guten grappa in den kaffee rein und keinen amaretto... dieses tiramisu ist das leckerste was i je gegessen und selber gemacht hab...
gruss robsi
Kommentar hilfreich?

Sattahip20180

30.10.2010 09:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also das Rezept von "Michelangel-o" ist wunderprächtig. Obwohl ich kein Koch - Anfänger bin, habe ich nur Bedenken mit der Zeitvorgabe. Das kriegst de nicht in 20Min hin !!! Eigelb, Zucker und Amaretto schaumig schlagen bis hell ist, danach Mascarpone (wenn nicht erhältlich Philadelphia-Frischkäse)! Und, ich bestätige die Idee von Marion 1661 mit 200 ml Schlagsahne. Necci ebenfalls; 1 EL Kakaopulver mit 1/2 TL Zimt mischen.
Und obendrauf: , mit Sparschäler aus dunkler Schokolade Späne "hobeln".
Kommentar hilfreich?

JACLINA

17.11.2010 18:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo...bin selbst Italienerin und es geht echt nix über unsere Küche ;-) Aber anstatt Cafe und Kakao ist es im Originalen schon Espresso und bitter Kakao LG JACY
Kommentar hilfreich?

JACLINA

17.11.2010 18:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ciao....ich selber stehe nicht so auf diesen Amaretto oder generell Alkohol im Kuchen/Desser... mein Tiramissu ist auch immer der renner... ich nehme statt dessen eine Hand voll Amarettinis und zerbrössel diese dann nach der ersten Biskuitt/Creme Schicht.... das is der knaller...ein leichter Hauch aber nicht stark... und das beste daran ist.... Kinder können dann auch mit essen LG JACY
Kommentar hilfreich?

star-joker

16.09.2011 10:54 Uhr

Das ist prima. Bin auf der Suche nach einem leckeren Tiramisu und das sollten auch die Kinder essen können. Jetzt werde ich es so machen und sehen, ob es ankommt.
Vielen Dank für den Tip.
LG star-joker
Kommentar hilfreich?

Andrea1791

16.02.2012 11:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Idee mit der Sahne ist nicht schlecht, allerdings würde mir das Tiramisu mit Mascarpone UND Sahne einfach zu schwer werden. Ich hebe stattdessen ein wenig Eischnee unter die Creme, so wird sie auch wunderbar locker und man kann auch mal 2 Portionen essen, ohne dass einem gleich übel wird. ;-)
Kommentar hilfreich?

Alice26

06.07.2012 11:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Neeeee, bloß keine Sahne ins Tiramisu geben!!
Hab das einmal gemacht - und nie wieder!
Das ist so fettig, dass es teils wirklich am Gaumen klebt, igitt.
Mascarpone solo ist schon ne fettige Bombe. Mir war jedenfalls total übel nach der +Sahne-Abwandlung und die Gäste waren auch nicht begeistert. Außerdem ist die Konsistenzt dann ganz und gar nicht mehr wie sie sich gehört.
Kommentar hilfreich?

kattter

26.05.2013 16:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

also ich mache dieses tiramisu seit jahren und die 20 min sind kein problem. das eigelb muss auch nur mit dem zucker und amaretto verrührt werden, es muss nichts weiss oder schaumig werden dabei, obwohl man das auch machen kann.
Kommentar hilfreich?

PrincezzIT

23.12.2013 21:10 Uhr

Da muss ich zustimmen!
Habe das rezept nachgemacht und habe alle begeistert:)
Einfach und sau lecker!
Werde ich öfers machen!!
Kommentar hilfreich?

Dhao83

11.12.2014 21:38 Uhr

Hallo

da bin ich deiner Meinung!!!! Das Rezept ist SUUUUUPER lecker.. muss es immer doppelt machen
da es hier alle lieben :)
Kommentar hilfreich?

xekinai

27.02.2015 17:25 Uhr

Wenn man den Mascarpone mit Sahne mischt, wird das Rezept WENIGER fettig und nicht fettiger. Jedenfalls nach den Packungsaufschriften bei mir hat Mascarpone 40% Fett, Vollrahm 35% und Halbrahm (den ich meist verwende, ist gut gekühlt auch schlagbar) 25%.
Kommentar hilfreich?

Laurent_Th

12.12.2015 19:16 Uhr

Da in Italien der Espresso normalerweise "Café" genannt wird, ist anzunehmen dass sowieso immer Espresso gemeint ist, wenn in einem italienischen Rezept von Cafe die Rede ist.
Kommentar hilfreich?

kerzen-tante

17.09.2003 15:41 Uhr

Vielen Dank für dieses tolle Rezept.
Konnte damit meine Gäste, aber am nächsten Tag auch die lieben Kollegen begeistern!!!
Super einfach, schnell & lecker - wie ich es liebe!!!
Kommentar hilfreich?

foxlove

19.08.2005 02:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi
Ich habe verzweifelt nach einem Tiramisu Rezept gesurft und bin auf dieses gestossen und dank des Kommetar der elljaja
Habe ich das Rezept letztes Wochende für meine Party ausprobiert. Habe jedoch mehr Likör dazu getan und die Hälfte des Eiweiss als Schnee daruntergezogen, ist ewas luftiger! Ich wurde mit Komplimenten überhäuft!Sogar die Italiener waren begeistert :-)
Super!
Kommentar hilfreich?

Kaufsüchtig

28.12.2005 08:51 Uhr

hi,

vielen dank für dieses tolle rezept. ist supereinfach und superlecker!
ich habe das komplette eiweiss als schnee unter die creme gehoben.

lg
ks
Kommentar hilfreich?

alilke

31.12.2005 04:21 Uhr

Hilfe!

Ich habe das Rezept zu Weihnachten ausprobiert, leider ist es trotz ausreichender Kühlung nicht fest geworden, superlecker war es trotzdem. Glücklicherweise hatte ich noch andere Desserts vorbereitet. Kann mir jemand einen Tipp geben, woran es gelegen haben kann? Ich habe keinen Amaretto benutzt, hatte folglich weniger Flüssigkeit als angegeben. Alle Zutaten waren vor der Zubereitung gut gekühlt, Mascarpone sehr fest. Darf man die Creme vielleicht nicht so stark rühren? Ich habe die Schneebesen des Handrührers benutzt.

Wer kann mir einen nützlichen Tipp geben? Ich würde das Dessert gerne noch einmal ausprobieren, weil es wirklich sehr lecker war.

Besten Dank im Voraus und guten Rutsch

Silke
Kommentar hilfreich?

gastrostreuner

19.12.2007 20:59 Uhr

Wahrscheinlich das eiweiß nicht steif genug gescglagen
Kommentar hilfreich?

PaulCambuse

06.01.2008 18:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Silke,

ich hatte einmal das gleiche Problem, dass das Tiramisu nicht richtig steif wurde weil ich in aller Eile meinte die Mascarpone mit dem Rührgerät unter das Eigelb prügeln zu müssen - war keine gute Idee und ging auch nicht schneller. Die Crême war dann leider gießbar und nicht wie gewünscht 'streichfest'.
Kommentar hilfreich?

KruHa

23.10.2008 16:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Genau, den Zucker und das Ei samt Alkoholika darfst mit dem elektrischen Rührer glattschlagen, den Mascarpone aber nur mit der Hand unterrühren. Mit der Maschine werden die Moleküle zerrieben und das Ganze beginnt zu fliessen.
So man das Eiklar ganz oder zur Hälfte mitmischen lassen will- (das ist zwar nicht Original- aber originell) schlägt man es ebenfalls mit dem Mixer auf bis es so steif ist, dass man die Schüssel umdrehen kann ohne dass es herausfliesst, danach HEBT man es händisch sanft unter die Masse.
Wird dadurch lockerer und nicht so gail wie die original fette Mascarponecreme
Kommentar hilfreich?

felicitas2412

23.10.2009 19:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

bitte: keinen alkohol!!!! in die mascarpone geben, der alkohol wird beim orginal tiramisu ausschließlich mit dem espresso (in italien bedeutet kaffee = espresso) und dem zucker vermischt und die bisquit kurz darin eingetaucht oder damit beträufelt!; es kommt in die mascarpone keinerlei sonstige flüssigkeit!!! (ich selbst wandle das rezept noch ab und gebe vanille-aroma in die mascarpone) (kleiner tipp: je nach mascarpone kann man sogar das ei gänzlich weg lassen)....mein tiramisu gelingt immer!
Kommentar hilfreich?

rob32

12.08.2013 19:03 Uhr

hallo----also ich würde mehr löffelkekse nehmen oder ein wenig sahne drunter machen
Kommentar hilfreich?

Laurent_Th

12.12.2015 19:22 Uhr

Meine Mascarpone-Creme wurde auch zu flüssig wenn ich den Amaretto rein mische. Wenn der Likör nur in den Biskuits ist und NICHT in der Creme wird die auch steif genug.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


MelWol2012

25.12.2015 13:56 Uhr

Sehr lecker. Wird es bei uns jetzt öfter geben.
Kommentar hilfreich?

Chop-Suey90

31.12.2015 12:47 Uhr

@Lisith Wenn man die macarpone wirklich sehr vorsichtig unter die Ei-Zucker-Mischung hebt und das ganze dann nochmal kühl stellt, bleibt sie schön fest, rührt man zu schnell und zu viel wird sie flüssig.
Kommentar hilfreich?

Wiebke2190

01.01.2016 18:31 Uhr

Habe dieses Rezept Weihnachten gemacht. Alle waren begeistert! Super lecker!!!!
Kommentar hilfreich?

Monteque

08.01.2016 17:34 Uhr

Habe das Rezept ebenfalls an Weihnachten gemacht und auch das steife Eiweiß noch mit unter gehoben. Ich muss sagen fantastisch! Meine ganze Familie war begeistert und als wir ein paar Tage später Tiramisu bestellten sagten sie, dass meines deutlich besser gewesen sei. Danke für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

carlowagner

05.02.2016 21:38 Uhr

Ich habe viele Jahre in China gelebt und habe dort auch meine Ehefrau kennengelernt. Sie war damals ein absoluter Tiramisu-Fan und war begeistert von den Tiramisus, die in vielen western restaurants in China angeboten werden. Diese Tiramisus sind eigentlich nur ein mit viel Gelantine verfestigter mager-Joghurt mit etwas Schokoladenpulver oben drauf und der Geschmack ... (das überlasse ich der Fantasie des Lesers). Auf der Suche nach einem richtigen Tiramisu-Rezept bin ich dann vor mehr als 5 Jahren (genau weiß ich den Termin nicht mehr) auf die Seite von Chefkoch.de und dieses Rezept aufmerksam geworden. Erste Ansätze dieses Tiramisus mit 2 kg Mascarpone wurden von meiner Frau erfolgreich verteidigt, außer ihr hat niemand etwas abbekommen (wenn man schlang ist, kann man sich solche Eskapaden gelegentlich leisten). Inzwischen habe ich das Tiramisu immer wieder mal, mit deutlich reduzierten Mengen, zubereitet. Wir lieben es immer noch.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de