Kirsch - Nuss - Kuchen

saftig, schokoladig
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Kirsche(n)
Ei(er)
150 g Butter, weiche
150 g Zucker
100 g Schokolade, (Zartbitterschokolade, Raspelschokolade)
200 g Haselnüsse, gemahlene
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 380 kcal

Die Kirschen waschen, abtrocknen und entsteinen. Die Eier trennen. Die Schokolade reiben oder Schokoraspel verwenden. Die Eiweiße steif schlagen.

Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eigelbe nacheinander unter die Buttermasse rühren. Die Schokolade und die gemahlenen Nüsse hinzufügen und den Eischnee unterheben.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Springform mit Butter und Backtrennpapier auskleiden.
Den Teig in die Form füllen und die Kirschen darauf verteilen. Den Kuchen im Backofen auf der untersten Schiene 1 Stunde backen.

Den Kirschkuchen noch 10 Minuten im abgeschalteten Backofen lassen, dann herausnehmen und auskühlen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


eva662

12.08.2009 19:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo lemon,

habe gerade diesen leckeren Kuchen gebacken. Konnte es natürlich nicht abwarten und schon ein Stückchen lauwarm vertilgt ;-)
Leider hatte ich nur Sauerkirschen aus dem Glas, schmeckt aber trotzdem super! Werd ich mit Sicherheit öfter backen, vor allem, weil alles auch ziemlich schnell fertig ist.

Bilder sind schon hochgeladen.

LG
Eva
Kommentar hilfreich?

lemon

13.08.2009 14:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

upps, vergessen zu schreiben:
am nächsten Tag ist er noch besser, weil schön durchgezogen
Kommentar hilfreich?

eva662

13.08.2009 15:44 Uhr

Na toll...... es ist nur noch ein Stück übrig!!!!!

Hab was ins Büro mitgenommen (höchstes Lob!!) und Sohnemann ist ja schließlich auch noch da..... ;-)

Beim nächsten Mal werde ich deinen Rat berücksichtigen.

LG
Eva
Kommentar hilfreich?

sarahsbakery

24.10.2010 22:04 Uhr

Hallo!

Super Rezept! Nach meiner letzten "Nusskuchen-Pleite", weil zu trocken, ist dieser hier grandios saftig geworden!
Vielleicht sogar etwas zu sehr, aber um Längen besser, als so ein super trockener Nusskuchen! Muss man eben öfter mal die Serviette, die unter dem Kuchen liegt, wechseln ;)

Daumen super hoch! Bild folgt! Vielen Dank!
Kommentar hilfreich?

miri684

10.01.2011 19:53 Uhr

Den Kuchen zu backen lohnt sich wirklich. Er ist einfach zu machen, super schokoladig und saftig. Hatte ihn nur 1h drin, ohne ihn 10 min. im abgeschalteten Backofen zu lassen...das tut dem ganzen keinen Abbruch! :D
Kommentar hilfreich?

licii

15.02.2011 00:23 Uhr

Oh wir sind alle verrückt nach diesem Kuchen sowas von saftig locker lecker großes Lob der wird jetzt jede Woche gebacken ^^
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


lemon

30.01.2015 17:42 Uhr

danke für das positive Feedback, ja das mit dem Zucker...das Rezept ist uralt, heute nehme ich bei allen Rezeptangaben mind. 30% weniger Zucker, leider kann ich das hier nicht ändern, zumindest weiß ich icht wie
Kommentar hilfreich?

Apoxyomenos

03.05.2015 17:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Oberlecker!

Liebe Lemon,
ich habe Deinen Kuchen am Freitag abend gebacken und gerade eines der letzten Stückchen verzehrt - und ich muss sagen - einfach himmlich! Locker, saftig und rund im Geschmack - kann man nicht viel besser machen!
Was für mich jedoch in jeden Kuchen gehört, ist ein Gegenpart zum Süßen - und zwar eine Prise Salz.. In diesem Fall habe ich das Eiweiß mit einer Prise Salz steif geschlagen. Dadurch war die Zuckermenge auch genau richtig! (bei Muffins kann man ja die Zuckermenge um ca. 1/3 verringern, denn die werden ja allgemein nicht so süß gebacken). Noch warm habe ich den Kuchen mit meinem selbstgemachten Vanillezucker bestreut und eine Portion frisch geschlagene Sahne auf den Teller getan - wirklich ein Genuss!

Abschließend möchte ich noch meinen Kommentar zu den Backtemperaturen abgeben. Früher sind mir Kuchen mit geschlagenem Eiweiß oft zusammengefallen und mit Gugelhupf hatte ich überhaupt kein Glück. Bis ich mal einen Profi befragte. Der gab mir den Tipp, den Kuchen 10-15 min. bei 220°C anzubacken, dann die Temperatur auf 150-160°C zu reduzieren und 40-50 min. weiterzubacken, Stäbchenprobe. Seitdem gelingt mir alles! Diesen Kuchen habe ich 15 min. bei 220°C und 45 min. bei 160°C gebacken und das Ergebnis war erstklassig! Vielleicht hilft es ja dem einen oder der anderen, der oder die, wie ich auch (besonders wenn da steht: bei Mittelhitze backen), immer Schwierigkeiten mit den Backtemperaturen haben!
Kommentar hilfreich?

eisbaer2008

17.05.2015 08:56 Uhr

Dieser herrliche, schokoladige und saftige Kirschkuchen ist für mich wieder mal ein perfektes Rezept. Er ist einfach und schnell herzustellen mit einem wundervollen Geschmackserlebnis. Es sind nur wenige Zutaten nötig und das darin Nüsse enthalten sind, ist für mich ein Grund mehr, ihn noch öfters zu backen. Klasse Rezept.
Kommentar hilfreich?

Kathi-m

08.09.2015 11:52 Uhr

Hallo :)
Ist es wohl möglich, die Hälfte der Nüsse gegen Mehl auszutauschen? Habe nur noch 100g gemahlene Haselnüsse hier, und diese sind in Frankreich (wo ich mich gerade befinde) so unglaublich teuer...

LG
Kommentar hilfreich?

lemon

08.09.2015 12:25 Uhr

ich habs noch nie mit Mehl versucht, teste es!
vielleicht hast du alternativ andere Nüsse oder Sonnenblumenkerne, die du mahlen könntest?
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de