Zutaten

1 kg Tomate(n), reife
Knoblauchzehe(n)
7 Scheibe/n Weißbrot, grobes, altbacken (kein Toastbrot!)
1 Handvoll Basilikum
  Salz und Pfeffer
  Zucker
  Olivenöl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Tomaten waschen, halbieren, die Blütenkelche entfernen und in Stücke schneiden.
Die Knoblauchzehen schälen und grob hacken.
Das Weißbrot in Würfel schneiden.
Die Basilikumblätter abzupfen und klein schneiden. Die Stängel aufheben.

In einem Topf Olivenöl erhitzen (nicht zu heiß machen) und die Tomaten darin anschwitzen. Den Knoblauch hinzufügen und alles mit Salz, Pfeffer und Zucker nach Geschmack würzen.
Die Basilikumstängel und das Brot hinzufügen und gerade soviel Wasser angießen, dass alles bedeckt ist.
Die Suppe nun ca. 30 Minuten leise köcheln lassen.

Nun die Tomatenhäute und die Kräuterstängel abfischen. Das gehackte Basilikum hinzufügen und nochmals abschmecken.
Zum Schluss noch einen guten Schuss Olivenöl unterrühren (oder auf die in Tellern angerichtete Suppe geben) und gleich servieren.

Bei der Pappa di Pomodoro handelt es sich um ein klassisches Arme-Leute-Essen aus der Toskana, bei dem mal wieder aus der Not eine Tugend gemacht wurde. Nur wenige Zutaten werden zu einem recht schmackhaften Essen verarbeitet.
In Restaurants ist diese Suppe heute nur noch sehr selten zu finden, da sie häufig als zu einfach und "wenig schick" gilt. Nur in wenigen Landgasthöfen hatte ich bisher das Glück sie noch zu finden.