Lauch - Zwiebel - Zucchini - Feta - Knoblauch - Kuchen mit Speckwürfeln

auch toll als Kuchen im Glas - superlecker
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 große Zucchini
300 g Feta-Käse
200 g Speck, gewürfelt
100 g Parmesan
1 große Zwiebel(n)
Lauchzwiebel(n)
1 große Knoblauchzehe(n)
Ei(er)
150 g Mehl
1 Pck. Backpulver
70 ml Öl
125 ml Milch
  Pfeffer, bunter (geschrotet)
  Salz
  Schnittlauch
  Petersilie
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, in Scheiben geschnittene und halbierte Zucchini, gewürfelte Zwiebeln und geschnittene Lauchzwiebeln dazugeben und anbräunen.
Zum Schluss die Speckwürfel und den klein gehackten Knoblauch dazugeben, diese aber nicht zu lange anbräunen.

Feta würfeln und Parmesan reiben.

Mehl, Backpulver, Eier, Öl und Milch vermischen und die Zucchini-Zwiebel-Knoblauch-Lauch-Speck-Mischung aus der Pfanne einrühren. Dann Fetakäse, Parmesan, Salz (nicht zuviel - der Speck hat schon viel eigene Würze), Pfeffer (sehr lecker schmeckt bunter Pfeffer, frisch geschrotet), Schnittlauch und Petersilie dazugeben und mischen.

Dieser Teig kommt in eine Backform/Gläser (6x 435 ml - Teig ca. halbvoll einfüllen.
Bei 180° (Ober- und Unterhitze) etwa 35-45 Minuten backen.

Beim Backen im Glas sofort nach dem Backen mit Schraubdeckeln verschließen, um den Kuchen haltbar zu machen. Ist dann auch super für unterwegs - für die Arbeit, auf Reisen, als leckeres Mitbringsel...

Kommentare anderer Nutzer


madeinfiji.com

11.08.2009 16:47 Uhr

Hallo,

wie lange hält sich so ein Rezept im Glas?

LG Rolf

Claudiaj

22.08.2009 19:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Rolf,
bei Kuchen im Glas geht man davon aus, dass er etwa sechs Monate hält wenn keine Früchte (Kirschen, etc.) drin sind, ansonsten beträgt die Haltbarkeit etwa drei Monate. Diesem Rezept mit Zucchini etc würde ich daher auch etwa drei Monate geben.
Liebe Grüße,
Claudia

Gina0904

12.08.2009 08:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Rolf,

so genau kann ich dir das auch nicht sagen, da der Kuchen im Glas bei uns noch nie länger als 2 Tage überlebt hat! *schäm*

Ich denke aber, dass er schon so 3 Monate haltbar ist? Wenn jemand mit derlei Kuchen bereits Erfahrung hat lasse ich mich natürlich gerne eines besseren belehren. :-)

Viele Grüße,
Gina

motherwith2kids

25.08.2009 23:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Gina,

da in deinem Rezept nur 1 große Zucchini steht, wollte ich mal fragen wie groß sie denn sein darf. Habe hier eine von ca.3kg liegen und ich denke mal, dass dies zu groß ist, oder?

LG Gaby

Gina0904

26.08.2009 17:20 Uhr

Hallo Gaby,

ich nehme immer 1 große Zucchini, allerdings nicht diese "Monsterzucchini" sondern eine "normalgroße".
Vielleicht deine große Zucchini einfach dritteln oder halbieren und etwas ausprobieren, wie das Mengenverhältnis zu den anderen Zutaten dann aussieht?

LG,
Gina

Neu_Lollo

04.11.2012 13:45 Uhr

ich würde Rauchsalz nehmen, das gibt den Geschmack von \"Geräuchertem\" , dann aber kein weiteres Salz nehmen.

heidivonduedo

20.02.2010 18:24 Uhr

ich suche nach einer vegetarischen variante. hast du eine gute idee wo mit man den speck ersetzen koennte?

gouvi

10.03.2010 21:55 Uhr

Röstzwiebeln?

die_kochmaus

06.10.2012 17:51 Uhr

Hm, das kommt zwar 2,5 Jahre zu spät, aber ich würde es mal mit Räuchertofu versuchen ;)

steffenhensslerfan

16.05.2010 11:35 Uhr

Habe natürlich auch gleich ein Glas aufgemacht :o) Lecker!!!

FAMTHOM

25.08.2010 16:13 Uhr

Ich kann mich nur meinen Vorgängern anschließen, einfach nur suuuuuuuppper lecker !!

kochen-am-see

16.09.2010 17:21 Uhr

Ähm - "Anfängerfrage" (will am Wochenende zum ersten Mal einen Kuchen im Glas backen): ... und wenn ich den Kuchen in "Weck-Gläsern" backe? ... Dann die Gläser aus dem Backofen nehmen, gleich ein Gummiring drauf, Deckel drauf und mit eine Klammer "verschließen" ? Klammer entfernen, wenn der Kuchen kalt ist???

chrispost

19.09.2010 02:18 Uhr

Hi.Habe noch nie im Glas "Kuchen" gebacken.Meine Frage: Kann man die Gläser in den vorgeheizten Ofen geben ohne das sie zerspringen oder muß man Wasser in die Fettpfanne geben, wie beim Einkochen?
Für eine schnelle Antwort wäre ich dankbar, da ich das Rezepte wahnsinnig gerne ausprobieren würde ( mich aus besagten Fragen nicht recht traue ).

Steinböckle

25.09.2010 16:52 Uhr

Hallo,

mal ne Frage, wenn ich den Kuchen nicht in Gläser sondern in einer Backform
backen möchte, nehme ich dann lieber eine Springform oder geht wohl auch eine Kastenform und wenn ja 25cm oder 30cm lang?

Danke für die Antwort
Steinböckle

eflip

29.09.2010 13:17 Uhr

Mein erster Versuch mit Kuchen im Glas - total gut gelungen!! Und schmeckt uns allen supergut, ist mal was anderes, einfach nur lecker. Werde ich sicher öfter machen, auch mal in einer Springform oder Kastenform. Besten Dank für die tolle Idee!!!

muffin87

02.10.2010 21:01 Uhr

hallo zusammen,
ich möchte dieses Rezept unbedingt ausprobieren und meinem kochfaulen alleinlebenden Vater im Glas mitbringen. Würdet ihr den Kuchen dann kalt essen oder nochmal im Glas erwärmen oder wie? Danke für eine Antwort.
lg muffin

Diamonds2309

14.12.2010 21:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Erwärmt schmeckt er noch besser. Einfach das Glas ins Wasserbad legen oder einige Sekunden in der Mikrowelle erhitzen.

muffin87

14.12.2010 22:49 Uhr

Vielen Dank, wird ganz sicher ausprobiert!

wally0407

28.12.2010 15:45 Uhr

Hallo.

Habe gestern das rezept gemacht.
Es war Superlecker, und alle Gläser sind zu. Ich habe mich an das Rezept
gehalten. Habe nur statt Speck magere Schinkenwürfel genommen.


Von mir***** Sterne

LG Wally

kleineshexle

01.01.2011 14:38 Uhr

Hallo!

Also als ich das Rezept gemacht habe, da hat alles sehr lecker gerochen. Gekostet habe ich wegen den rohen Eiern nicht.

Ich habe dann alles so verschlossen, wie hier erwähnt.
Innen sind dann so Tröpfchen gewesen. Ich habe dann in einem Thread nachgelesen, dass das wohl normal sei.

Als ich nun heute, nach ca. einem Monat, den Deckel aufgemacht habe, ist mir ein säuerlicher, verdorbener Geruch entgegen gekommen. Der Inhalt war schlecht. Warum, weiß ich nicht.

Ich kann daher leider keine gute Bewertung geben. Schade, ich hätte mich schon gefreut.

Hexle

Shioban2911

30.05.2011 12:26 Uhr

Hallo kleineshexle,

eine schlechte Bewertung für Deine Fehler zu vergeben ist ja nicht wirklich die feine Art, oder? Vielleicht waren Deine Gläser einfach nicht reinlich genug?? Bei den ganzen guten Bewertungen hier wirst Du doch eher davon ausgehen können, dass es an Dir lag, oder?

Aber einfacher ist es schon...sehr unfein.

Mit bestem Gruß,
Shioban

kleineshexle

30.05.2011 19:25 Uhr

Hallo!

Woran es lag, weiß ich nicht, wie geschrieben. Gläser waren wirklich gut gereinigt. Habe mir auch selbst Gedanken gemacht, ob vielleicht eines der Lebensmittel nicht mehr ganz gut war!
Vielleicht hätte ja jemand einen Tipp gehabt, was es hätte sein können, weil Ähnliches passiert ist.

Ich bewerte grundsätzlich, egal ob es super war oder nicht. Ist ja auch Sinn einer Bewertung. Und das erwarte ich mir auch von anderen bei meinen Rezepten ;.)

Hexle

kleineshexle

30.05.2011 19:43 Uhr

Jetzt ist mir noch was eingefallen....

Geht das denn, dass man einen neuen Kommentar (also keine Antwort auf einen Kommentar) schreibt, ohne zu bewerten?? Denn das wird ja immer gleich vorgeschlagen. Das wäre ne Möglichkeit gewesen...

Hexle

Shioban2911

30.05.2011 21:17 Uhr

Ja, das geht auch. Ich wollte auch nicht unhöflich sein. Hatte nur vorher einige freche Kommentare gelesen und war entsetzt. Sorry, wollte nicht unhöflich sein.

LG, Shioban

Diamonds2309

16.01.2011 17:53 Uhr

Hallo,

habe die ersten Rückmeldungen meiner zu Weihnachten verschenkten Glas-Kuchen bekommen: durchweg positiv. Alle waren begeistert und mir selbst hat der Kuchen auch sehr lecker geschmeckt.
Danke für das tolle Rezept.

Emeluna

22.08.2011 03:25 Uhr

Hallo.
Mir ist es leider auch so gegangen wie Hexle. Und ich hab peinlich auf die Sauberkeit geachtet. Schade, hab mich sehr aufs Ergebnis gefreut.
Und Vakuum hatten sie auch, hab ich extra drauf geachtet.
Kann mir nicht erklären, was schiefgegangen ist. Mal sehen, vielleicht bleibt noch ne Zuchini über, dann versuch ichs noch mal.
LG

Backwan

25.09.2011 23:23 Uhr

Hallo,
ich hab den Kuchen nicht ausprobiert, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Feta (oder anderer Schafskäse) in gebackenem Zustand lange haltbar ist. Vielleicht liegts ja daran, besonders in der Kombination mit den Zwiebeln, die auch leicht vergären.
LG

wildkräuter

15.01.2012 11:47 Uhr

Hallo,
habe das Rezept gebacken und ohne zu probieren verschenkt.
Super, nur positive und begeisterte Rückmeldungen.
Super Rezept, da die Zutaten austauschbar sind.
Vielen Dank.

Lizzi88

30.01.2012 16:49 Uhr

Ich würde den Kuchen gern vielfach für den Urlaub backen und habe eine Frage: Hat denn jemand den Kuchen ausprobiert und länger (2Wochen und mehr) gelagert und er war noch gut? Ich hab bei dem und bei ähnlichen herzhaften Kuchen auch negative Bewertungen gelesen und trau mich drum nicht! DANKE

mxlemon

01.06.2012 16:43 Uhr

Hallo zusammen,

ich könnte mir schlichtweg vorstellen, daß es genauso ist, wie bei einer Gemüsesuppe - die soll man ja auch nicht abdecken, so lange sie noch heiss ist, da die Suppe dann umkippen kann - also das Gemüse sauer wird.
Seit Oma's Gedenken kühlte bei uns zu Hause jede Suppe mit Gemüse immer ohne Deckel aus - und der Kuchen im Glas wär doch doch dann dem gleichen Prinzip aufgesessen, oder?! Wenn man bei der "im Glas" Version auf die Zucchini verzichtet, dürfte demzufolge nichts mehr schiefgehen?!

Gutes Gelingen & allzeit Bon appétit, Miss Lemon

Da fällt mir gerade noch der Speck-Gugelhupf ein, der wär ja auch einen Versuch wert... ; )

MaryLou83

09.08.2012 20:20 Uhr

Hallöchen,

ich mach das Rezept jetzt schon seit drei Jahren, manchmal mit kleinen Abwandlungen und es ist immer wieder superlecker!
Normalerweise ist alles immer ruckzuck weg, aber ein Glas hat es tatsächlich mal zu einer Lebensdauer von 1 Monat geschaft und war wie am ersten Tag!
Im Moment backen gerade 15 Gläser...freu mich schon, hmmmm!

LG MaryLou

dimama

24.09.2012 22:27 Uhr

Hallo,

ich würde den Kuchen gerne in einer Springform machen, welche Menge brauche ich da?
Lieben Dank für eine Antwort.

dimama

die_kochmaus

06.10.2012 18:09 Uhr

Ich habe da mal eine Verständnisfrage...
3 Lauchzwiebeln?
Ich bin mir nicht sicher, was damit gemeint ist - die großen Stangen Lauch oder die kleinen "Frühlingszwiebeln"?
Ich schätze mal dass die kleinen gemeint sind wenn ich das Mengenverhältnis betrachte...
Schade, unter Lauch wie im Titel versteht man üblicherweise die großen Stangen und die habe ich jetzt auch nur da. Muss wohl abwandeln...

mrgreybrown

17.12.2012 13:18 Uhr

Lauchzwiebel = Frühlingszwiebel
Lauch = Porree

mrgreybrown

17.12.2012 13:20 Uhr

Super lecker, ich würde beim nächsten Mal aber deutlich weniger, bis keinen Speck benutzen, der überlagert den Geschmack von allem Anderen (gut das ich Speck mag :) ).

Ophira

10.02.2013 15:52 Uhr

Sehr schönes Rezept!! Geschmacklich einfach klasse. Die Konsitenz finde ich insgesamt ein wenig "teigig" - Das nächste mal kommt daher noch mehr Gemüse rein.
:-)

HobbitAmHerd

10.08.2013 16:01 Uhr

Hallo Gina

Hab dieses Rezept gestern gemacht, wir fanden es super! Die Zutaten hatte ich grad schon da, und mangels Gläsern nahm ich die Gratinform. Statt Parmesan nahm ich geriebenen Gruyere, und statt Lauchzwiebeln richtigen Lauch,der musste dringend in die Pfanne. Ist ein unkompliziertes Rezept, das ich gerne öfters machen werde! Vielen Dank aus der Schweiz

PeaceRebel

11.08.2013 20:44 Uhr

Ein gutes Rezept, einfach und lecker.
Unsere Zucchini war etwas zu groß, war dann stutzig dass es halbe Scheiben sein sollten, naja, es wurden Würfel. Statt Parmesan gab es Feta (insgesamt 2 Päckchen, also 400g)
Nach 35 Minuten war der Kuchen in einer großen Auflaufform allerdings eher Matsch als Kuchen, war lecker, aber muss das so sein? Lieber etwas länger backen? Gibt es da einen Trick?
Also dafür dann "nur" 4 Sterne :)

E_Hose

12.10.2013 17:30 Uhr

Der Kuchen ist sehr lecker.
Er gelingt einfach, lässt sich schnell machen und hat trotzdem Raffinesse. Ich wandle - je nach verfügbaren Zutaten - das Rezept gelegentlich ab. Mal nehme ich Gouda oder Greyerzer statt Parmesan, oft nehme ich gekochte Kartoffelwürfel hinzu. Im Glas habe ich ihn bisher nicht gebacken, aber die Zubereitung funktioniert in allen anderen Backformen auch. Schmeckt frisch und warm lecker, am nächsten Tag ist er gut durchgezogen und entfaltet all seine Aromen.
Mittlerweile ist es bei uns zu einer beliebten Vorspeise geworden, den am Vortag gebackenen Kuchen (lässt sich gut vorbereiten) in Scheiben zu schneiden, goldgelb von beiden Seiten anzubraten und mit frischem Salat, Tomaten, Kräutervinaigrette und/oder Joghurtdip zu servieren. Unsere Gäste futtern jedes Mal begeistert und zufrieden.

Einfach super! Danke für das geniale Rezept. :-)

Fiffi3

15.02.2014 12:35 Uhr

Ich habe einen Kuchen in der Springform gebacken und uns hat er sehr gut geschmeckt. Die Kinder brauchten keine Soße (BBQ, ..) dazu. Das ist das größte Kompliment!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de