Krümelmonster - Muffins

ergibt 10 Stück

Zutaten

200 g Butter
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Ei(er)
500 g Mehl
2 Pck. Backpulver
 etwas Milch
1 Pck. Kokosraspel
1 Pck. Marzipanrohmasse
 n. B. Puderzucker
 n. B. Schokolade (Schokotropfen)
 n. B. Wasser
 viel Lebensmittelfarbe, blaue
1 Pck. Kekse, runde (American Cookies)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst die Muffins zubereiten. Dafür die ersten sieben Zutaten vermixen und in einer Muffinform bei ca. 180 - 200°C 15 - 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Die Marzipanrohmasse mit Puderzucker mischen, bis es schön geschmeidig ist und Kugeln formen. In die Kugeln werden die Schokotropfen als „Pupillen“ eingedrückt. Es muss nicht gerade sein - denkt an das Krümelmonster.

Die Kokosraspeln mit der blauen Lebensmittelfarbe einfärben. Am besten eine Edelstahlschüssel nehmen und fleißig die Klümpchen zerdrücken. Aus Puderzucker, Wasser und blauer Lebensmittelfarbe einen Guss anrühren.

Die Muffins erst kopfüber in den Guss, anschließend in die Kokosraspel tauchen und trocknen lassen. Die Marzipanaugen mit etwas Guss nicht ganz gerade am Muffin festkleben. Die Kekse halbieren, dem Krümelmonster einen Mund einschneiden und den Keks einklemmen.

Kommentare anderer Nutzer


marleneken

02.10.2009 09:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Ninchenfinchen,

die Muffins sind einfach toll und schmecken dazu auch noch gut.
Tipp: Auf jeden Fall Muffin-Form benutzen (nicht nur Papierförmchen, sonst dehnt der Teig sich zusehr in die Breite und geht nicht so schön hoch) und die Formen fast bis zur Oberkante mit Teig füllen.

Danke für diese tolle Deko-Idee!

Gruß

Marleneken

Emmi99

21.05.2013 18:45 Uhr

Wieviele Muffins hast du rausbekommen? hattest du den rechner auch auf einer portion stehen? :)

Salea

04.07.2013 20:18 Uhr

Also ich habe eine muffinform mit etwas kleineren förmchen. Dort habe ich 21 Muffins rausbekommen. Aber man muss den Teig wirklich bis an den Rand füllen. Allerdings kann man auch mit jeden anderen muffinrezept die krümelmonster machen. Wie es einem halt am besten schmeckt.

yvonne3977

13.10.2009 19:15 Uhr

hallo
habe heute auch die lustigen kleinen krümelmonster gebacken. bei backen ging es noch schnell aber dann hinterher das gekrümele und die augen kleben das war etwas aufwendiger muss halt alles erstmal antrocken. aber ich würde sie wieder machen. ich finde die kleinen so witzig. mein zwerg wollte bunte haben. er hat sich die farben gelb rot und grün selber ausgesucht.

lg yvonne

Pierre82

19.10.2009 10:38 Uhr

Hallo Ninchenfinchen!

Ich habe gestern deine Krümelmonstermuffins für meinen Besuch gebacken. Nicht nur die Kinder auch die Erwachsenen waren restlos begeistert. Die Muffins schmecken sehr gut und sehen einfach super aus.
Vielen Dank für die Idee. Die werde ich jetzt wohl öfter machen.

Gruß Pierre

Foto folgt...

MelD1976

26.10.2009 09:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Simpel ist sehr nett ausgedrückt... Ich fand es schon recht aufwändig.
Ich habe gestern nachmittag die Muffins "mal eben" machen wollen - 30 Stück.
Es soll bloß niemand auf die Idee kommen, für 30 Stück die 3fache Menge zu machen!!! Die doppelte Menge reicht locker für diese Anzahl!
Auch finde ich die Mengenangaben etwas ungenau - "etwas" Milch entsprach bei mir ca. 200-250 ml...
Und für die 30 Krümelmonster habe ich auch nur eine (!) Packung Kokosraspeln sowie eine (!) Packung Marzipanrohmasse benötigt. Und es ist noch gut was übrig geblieben.

Fakt ist allerdings auch, dass die Krümelmonster ziemlich gut ankommen (auch ohne Kekse, die habe ich weggelassen, weil sonst die Monsterköpfe vermutlich abgeknickt wären). Die Kinder waren begeistert und auch ich war recht stolz auf die Meisterwerke. Mein Großer hat sie für seine Klasse mit in die Schule genommen und war sehr angetan.

Auch in anderen Farben sehen die Monster sicherlich toll aus (z. B. grün = Frosch oder so...).

Ich kann mir schon vorstellen, dass ich die Muffins nochmal mache - allerdings mit der "überarbeiteten Menge - wenn ich die 3 fache Menge gemacht hätte, wären da locker 50 Muffins bei rausgekommen...

Trotzdem: Super Idee!

LG
Mel

Paranoid

29.10.2009 21:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

die Krümelmonster waren heute unser Tagesprojekt für die Halloweenparty meiner Nichte.
Ich werde das nächste Mal die Zuckermenge etwas reduzieren, weil ich den Teig sehr süß fand.
Die Muffins sind schön fluffig geworden, was aber das Einschneiden für den Mund schwieriger gemacht hat.
Die Marzipanaugen haben wir mit Zahnstochern fixiert.
Die Teigmenge ergab 20 Muffins.
Auch wenn es etwas kniffelig war, bis die Monster fertig waren, hatten wir jede Menge Spaß!

Danke für das Rezept!

LG von Paranoid

Hexxchen

05.02.2011 17:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Idee mit den Zahnstochern finde ich besonders fuer Kinder sehr gefaehrlich. Ich verstehe dass das Sauerei geben kann was den Zuckerrgus angeht aber ich halte nichts von der Idee in Essen das fuer Kinder gedacht ist solche fallen einzubauen.

Anna888

18.12.2011 12:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi!Ich habe die Augen mit etwas Zuckerguss befestigt/angeklebt ;-)

asi4451

10.09.2013 14:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hi!

also zahnstocher find ich jetzt nicht so ideal. das wär mir zu gefährlich. ich hab die krümelmonster jetzt schon ein paar mal gemacht und jedesmal leicht modifiziert, mein eindergebnis sieht jetzt so aus:

1) statt der keckse nehm ich schokobananen - da braucht man den muffin nicht so weit einschneiden und er bricht nicht so leicht.
für die \"erwachsenen-variante\" (junggesellenabschied oder so) kann man dann die schokobanane weiter unter anbringen, mit der krümmung nach oben ;-)

2) statt der marzipan-augen nehm ich mandeln, die ich mit der spitze voran reinstecke. hält besser. außerdem mögen meine kinder keinen marzipan.

3) für die punkte in den augen nehm ich einen braunen zuckerschrift-stift.

mit diesen drei änderungen geht es auch gleich viel schneller!

lg
asi

sturmkraehe

30.10.2009 19:24 Uhr

Dann bin ich ja nicht die einzige die heute für Halloween die kleinen Monster macht... Meine sind allerdings rot und einäugig (und ich hab ein wnig Ananaspüree verarbeitet statt der Milch), da es ein Buffett für Erwachsene wird und da der Ekelfaktor ein wenig höher als der Niedlichkeitsfaktor sein soll :)

Aber in blau mit Keks wird es die sicher auch bald mal geben. Danke für das tolle Rezept, das zwar ein wenig zeitaufwendig, aber dafür wirklich ein Hingucker ist, der auch noch lecker schmeckt.

Corpse

07.11.2009 13:47 Uhr

BOAH dein Rezept ist ja Suuuper :D Ich bin zwar kein Kind mehr, aber ich liebe das Krümelmonster! Deine Muffins sind eine tolle Idee!

5*

LG

NinscheBiensche

11.11.2009 00:14 Uhr

Hey!
Find die Idee wirklich klasse und die Muffins echt total goldig. Ich wollt die aber heute(Mittwoch) mal ausprobieren und am morgen als Mitbringsel einpacken. Werden die Muffins dann trocken/sehen nich mehr so schön aus/der Keks zu feucht wenn ich die morgen schon mach aber erst morgen Abend anbiete??
Hoff mir kann jemand weiterhelfen, wäre echt klasse :) Hab nämlich am morgen überhaupt keine Zeit und müsste dann vllt andere Muffins heute noch machen.
Liebe Grüße und danke schon mal :)

ninchenfinchen

11.11.2009 07:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hi. die muffins sind ziemlich saftig und sollten nicht so schnell austrocknen. die kekse würde ich erst am morgen \"einbauen\", da du das ganz richtig einschätz, dass diese weich werden. liebe grüße nf

natzli

13.11.2009 15:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

diese muffins sind wirklich klasse! total originell und superlecker!
war erst skeptisch ob die kombination mit kokos, marzipan, keks und muffins nicht ein schuss zu viel ist.. aber es passt wirklich gut, vor allem das äußere des muffins, wo muffin kokos und zuckerguss zusammenkommen.. hmm!

aber ich muss trotzdem sagen, man muss geduld mitbringen! es ist schon ein ganz schönes gefuddel bis man die kokosstreusel so auf dem muffin hat, dass es nach was aussieht..
auch die sache mit dem einschneiden und keks einklemmen ist nicht so einfach wie mans sich vllt vorstellt.. mir sind 3 oder 4 versuche total danebengegangen ;) d.h. mir ist da beim einschneiden und keks reindrücken einfach der muffin zerbrochen..
hab dann irgendwann einfach den keks mit zuckerguss angeklebt, das ging einigermaßen..

naja.. jedenfalls lohnt sich die anstrengung auf alle fälle! die kleinen monster sehen wirklich zu witzig und wirklich unverkennbar wie das original aus (wenn man die augen so verdreht, also schielend aufsetzt vor allem) und auch wenn sie nicht ganz perfekt sind, macht das ja nichts.. schmecken tun sie so ja trotzdem ;)

von mir gibts 4 **** und ein riesen DANKE für so ein kreatives rezept!

ninchenfinchen

13.11.2009 18:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

vielen lieben dank für deinen kommentar. da es beim verzieren manches \"opfer\" gibt, habe ich die eigmenge großzügig angegeben. :-)

Kas_UK

20.11.2009 14:43 Uhr

Huhu !!

Ich moechte naechste Woche die Muffins fuer einen Geburtstag machen.

Dazu stellst sich mir folgende FRage:

Ich habe fluessige Lebensmittelfarbe.... waere es ratsam, die Kokosraspel schon vorher einzufaerben und sie austrocknen zu lassen?
Oder tauche ich die Muffins in die frische, weiche Kokos"masse" ?

Alles Liebe von

Kas

ninchenfinchen

20.11.2009 17:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hi kas,

ich verwende auch flüssige lebensmittelfarbe. die kokosflockensaugen die auf und sind dann recht schnell wieder trocken.

viel spaß
ninchenfinchen

Ohnezipfel

28.11.2009 18:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe heute die Muffins gebacken, die Mengenangabe war für 10 Muffins ist nicht so ganz richtig. Ich habe die doppelte Menge gemacht und es sind 26 Muffins geworden. 2 Päck. Backulver für ein Rezept finde ich auch etwas viel. Kann es ein Druckfehler sein ?
Ich hätte bei der doppelten Menge 4 Päck. nehmen müssen. Beim nächsten mal nehme ich auch mehr Milch.
Die Kekse konnte ich leider nicht in den "Mund" stecken, da die Muffins beim einschneiden einfach abgebrochen sind. Sehen auch ohne Kekse super aus.
Kokosmenge wie weiter oben schon geschrieben , war auch für ein Rezept zuviel,reicht für 4 fache Menge.

Aber das soll keine Kritik sein, sonder für die, die das Rezept nachbacken nur eine Hilfe.

Es war aufwendig sie herzustellen aber es hat mir und den Kinder viel Spaß gemacht, sie sind auch der Renner auf der Feier gewesen. Ich werde sie bestimmt nochmal backen. 4 Sterne für dich. :-)

muffinfee

08.12.2009 15:50 Uhr

Hallo,
habe die Muffins für den Geburtstag meines Sohnes gebacken.
Es war schon eine Heidenarbeit, aber die Arbeit hat sich gelohnt! Sieht toll aus, das hat auch den Erwachsenen gefallen! Danke für die tolle Deko-Idee! Fotos lade ich hoch.
Gruß Muffinfee

swiesener

11.12.2009 17:56 Uhr

Habe die Krümelmonster am gestrigen Tage als Nachspeisegag für eine Party gemacht - die durchweg erwachsenen Gäste waren haltlos begeistert & die Monster, die meistfotografierten "Gäste" des Abends.
Fand das Dekorieren einfach & spassig - habe allerdings Muffins nach einem anderen Rezept gebacken, dass mir mehr zusagte.
Vielen Dank für das schöne Rezept & die supertolle Idee!!!

Sweety6836

16.12.2009 12:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Huhu,

habe gestern die Krümelmonster Muffins gebacken!! Ich habe nur ein Päckchen Backpulver verwendet und die Muffins sind trozdem riesengroß geworden!!

Bin gespannt was die Kids dazu sagen werden, da es die nachher zum Kindergeburtstag gibt!!

Danke für das tolle Rezept!!

Lg
sweety

EyeLin

23.12.2009 19:07 Uhr

Hallöchen,
ich hab gerade meine Muffins als Krümelmonster dekoriert.
Habe aber ein anderes Muffinrezept genommen.

War wirklich aufwendig, aber ich hab meine 12 Weihnachtsgeschenke nun fertig. Bilder hab ich auch gemacht.
Danke für die hübsche Idee.

Schoki-hexe

29.12.2009 14:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo

Ich hab die Muffins am WE ausprobiert.

Soooo aufwendig fand ich sie jetzt nicht.

Die Kokosflocken hab ich schon einen Tag vorher gefärbt und auf ein Backblech zum trocknen verteilt.

Während die Muffins im Ofen waren, schon die Augen vorbereitet
->anstelle von Schokotropfen, hab ich noch ein Rest Marzipan blau eingefärbt und
die Pupillen daraus gemacht.

Das einzige was echt kniffelig ist, die Sache mit dem Mund und Keks.
und nachdem mir die erste Muffinkante abgebrochen ist, hab ich den Keks einfach ein Stück weiter vom Rand weg drapiert.

Dankeschön für die super Idee

LG Schoki-hexe

mäulchenschleck

01.01.2010 19:52 Uhr

Meine Krümelmonster sind nicht ganz so hübsch geworden, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister! Und wir hatten leider nur lila Speisefarbe!
Geschmeckt haben sie gigantomanisch lecker!

5 Sterne für diese tolle Idee!

lemoncoke

01.01.2010 22:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

würde auch gerne dieses Rezept ausprobieren dazu habe ich aber noch eine Frage:

was ist denn mit "etwas Milch" gemeint? 50ml, 75ml, 100ml??

VG
lemoncoke

danny2308

07.01.2010 22:18 Uhr

Super Rezept,war der Hit zum Geburtstag meines Sohnes :-)

Bine66

11.01.2010 01:06 Uhr

Hallo,

danke Deiner ausgefeilten und detaillierten Anleitung sind meine Muffins GENAU so geworden :-)!

Bin sehr zufrieden und habe großes Lob geerntet... Allerdings: Trotz wirklich sehr guter Füllung der einzelnen Muffinformen haben sich 17 (!!) g r o ß e Muffins aus dem Originalrezept backen lassen, damit habe ich nicht gerechnet - aber so haben nicht nur die Geburtstagskinder was davon gehabt ;-)!

Vielen Dank für diese Idee,

LG

Bine66

paehm

13.01.2010 09:20 Uhr

Hallo,

gestern habe Krümelmonster gemacht, alleine die Dekoidee ist ja schon 5 Sterne wert! Ich habe mein Standard-Muffinsrezept genommen und sie dann nach den Anweisungen dekoriert, sehen wirklich total knuffig aus und sind überall sehr gut angekommen (habe sie als kleine "Dankeschöns" verschenkt).
Ich hatte allerdings auch die Kekse noch selber gebacken, da ich keine im Haus hatte...... (nach einem American cookies Rezept hier aus der DB)

Vielen Dank für diese nette Idee!

LG Paehm

Kaddy

16.01.2010 19:34 Uhr

Supertolle Idee, 5 Sterne von mir.
Schmecken wunderbar und kommen ganz toll an, bei Groß und Klein :-)
Bild ist unterwegs.

eseil

16.01.2010 21:37 Uhr

Hab die Muffins heut für eine Kindergeburtstagsparty gebacken und alle waren begeistert (auch die Eltern :).
Das ist schon ein bisschen mehr Aufwand als z.B. normale Muffins, aber es ist echt easy und das Ergebnis ist einfach klasse - auch geschmacklich (Foto lade ich morgen hoch).
Auch bei mir waren es 12 große Muffins - und der Teig hätte auch für weitere gereicht. :) Die Menge reicht also auf jeden Fall für 15Stück.
Nette Idee, gutes Rezept!

sushi1912

20.01.2010 12:30 Uhr

Hab die heute gemacht und die Teile sind super geworden.
Wollte auch die Bilder hochladen. Hat aber irgendwie nicht geklappt.

--Pusteblume--

21.01.2010 19:47 Uhr

Ich hab die Krümelmonster heute gebacken für den Kindergeburtstag. Es ist zwar ein bisschen Arbeit bzw. etwas zeitaufwändig, aber es lohnt sich. Die Muffins sehen klasse aus und kommen bei groß und klein super an ;-))

Ich habe die doppelte Teigmenge genommen, mich genau ans Rezept gehalten und bekam daraus 39 Muffins. Die angegebene Menge Kokosraspel (1 Päckchen) hat locker ausgereicht. Sie reicht schätzungsweise auch für die dreifache Menge Krümelmonster. Die Kombination aus Zuckerguss und Kokosraspel schmeckt genial lecker.

5***** von mir und Danke für das supertolle Rezept.

LG --Pusteblume--

Kiki164

26.01.2010 20:13 Uhr

habe heute diese tollen Muffins nachgebacken ,da mein Sohn morgen Geburtstag hat und ich noch nichts für den Kindergarten hatte. Ich wollte etwas, was nicht jeder mitbringt.Zum Glück habe ich die dreifache Menge gemacht ,denn ich habe vier Kinder zu Hause und die waren begeistert und so wurden sie gleich einmal probiert. Alle waren begeistert vom kleinsten (4) bis zu unserem großen (16) für ihn darf ich zu seinem Geburtstag jetzt auch diese kleinen Monster nachbacken :) und das soll etwas heißen :):) echt super ich persönlich finde diese knuffeligen Monster ja echt niedlich wenn sie fertig sind und auf dem Teller stehen super toll.Danke!!!!!!!

Liebe Grüße Kiki164

Extraportion1982

29.01.2010 14:08 Uhr

5 Sterne für die tolle Deko-Idee! Hab die Muffins heute für ein 30-Jähriges Geburtstagskind gebacken ;-)

Hab die Augen mit halben Zahnstochern befestigt, so wars wenig Fummelarbeit. Hat alles prima geklappt. Lebensmittelfarne hab ich aus dem K*ufl*nd. In so kleien Fläschchen für 49ct. Farbe ist sehr ergiebig.

lemoncoke

31.01.2010 12:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

also das Rezept kriegt von mir für die Deko alle Punktzahl.

Ich habe die Muffins gestern zum 4ten Geburtstag unseres Neffen gemacht und finde, dass der Teig viel zu fest war. Die Beschreibung mit "etwas" Milch fand ich auch nicht besonders hilfreich und habe es sehr bereut nicht ein eigenes Muffinrezept verwendet zu haben, da der Geschmack des Teiges mich nicht umgehauen hat.
Ich habe die doppelte Menge genommen und hatte am Ende 36 Muffins bekommen.
Trotz der Schwierigkeit (hier ist nämlich viel Geduld gefragt) war das Resultat sehr toll weil es durch das Aussehen einfach ein Hingucker ist.
Ist von mir nicht bös gemeint, kann nur empfehlen, ein eigenes Rezept für den Teig zu verwendet und die Dekoidee aber so zu übernehmen.
1 Tüte Kokosrapsel ist selbst für die doppelte Menge Teig mehr als genug.

Trotzdem gibt es von mir 5 Sterne.

VG
lemoncoke

Dörpreggae

31.01.2010 14:05 Uhr

Hi,
es hat wahnsinnig viel Spass gemacht diese Muffins zu backen und vor Allem zu dekorieren. Geschmacklich waren sie zwar einfach, aber gut. Am 4. Geburtstag meiner Tochter (dafür waren sie gedacht), haben sich alle sehr amüsiert - vorneweg die Erwachsenen. Leider wollten die Kinder die Muffins dann aber nicht essen, das sie " Krümel nicht weh tun wollten".
Wir haben uns dann mit den anwesenden Müttern drüber hergemacht :-).
Nette Idee, danke fürs Rezept.

Manu111278

31.01.2010 15:36 Uhr

Vielen Dank! Super lecker und gar nicht so schwer wie ich dachte!!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


DasChaosweib

12.03.2014 11:06 Uhr

Die Muffins sind zwar etwas aufwendig zu machen, aber ich habe sie trotzdem schon zwei Mal gebacken! Sehr sehr leckere Muffins, die auch noch klasse aussehen und einem ein paar bewundernde Blicke einhandeln :D

Beim Mund einschneiden und den Keks reindrücken muss man eventuell ein bisschen vorsichtig vorgehen, damit einem der Mund nicht abbricht. Aber ansonsten ist das Ganze meiner Meinung nach gut machbar :D

lg Chaosweib

Motte_88

23.03.2014 17:24 Uhr

Sehr lecker, sie kamen richtig gut an!
und sind vor allen nicht zu süß....
Die Zubereitung ist auch recht simpel....

Danke

JamieLeo

08.04.2014 17:01 Uhr

Als ich das Rezept fand musste ich es natürlich gleich ausprobieren ;)

Die Hälfte der Angaben im Originalrezept reichten bei mir locker für 12 Muffins (Formen großzügig gefüllt). Anstelle der Milch habe ich 125ml Wasser hinzugegeben.
Der Teig ist schön locker aufgegangen.
Da ich Kokosnuss im Allgemeinen nicht mag und zudem keine Lebensmittelfarbe hier hatte, wollte ich erst Zuckerstreusel und Schokokrümel für die Dekoration verwenden, stellte aber dann fest, dass auch Zucker-Stifte dem Zuckerguss eine schöne Farbe verleihen. Diesen habe ich dann auf die Muffins aufgetragen und mit einem Löffel etwas stachelig in die Höhe gezogen, um ihm eine etwas zerzauste Struktur zu geben.
Die Pupillen habe ich mit Schoko-Stiften aufgemalt und auf den flüssigen Guss geklebt.
Die Cookies habe ich durch halbierte Speculoos ersetzt und mit flüssiger Schokolade aufgeklebt.

Hat super geklappt, danke für die Rezeptidee!

maus280287

10.04.2014 10:18 Uhr

Hallöchen
meine "Krümelmonster" haben alles aufgegessen - lediglich den einen Muffin, der ohne Augen war, weil ich ein Paar zu wenig geformt hatte den habe ich aufessen dürfen...

Werde auf jedenfall nochmals gemacht - super süße Idee und kommen bei Groß und Klein gleichermaßen gut an.

Ich habe aus der Masse übrigens genau 21 Muffins herausbekommen, obwohl ich die Förmchen wie beschrieben bis oben hin gefüllt hatte.

Danke, lg phine

favoritecake

03.05.2014 16:14 Uhr

Die Muffins haben einen wirklich tollen Geschmack, aber bei mir kamen auch zu viele raus und alle waren ziemlich ...gigantisch :P Der Teig war so locker, dass die Kekse nicht halten wollten, aber auch ohne Kekse waren die Muffins der hit!

Viele Grüße favoritecake

Blood_Diamond

08.05.2014 15:44 Uhr

Echt ein tolles Rezept.
Mein Problem war, als ich den Mund für die Kekse
aufgeschnitten habe war das alles so fluffig und die Kekse
haben nicht richtig gehalten :(

Aber optisch und geschmacklich echt top!

MrsChwalek2011

17.07.2014 08:28 Uhr

Ich habe die Muffins, zusammen mit einer Freundin & meiner Mum, an Silvester zum ersten Mal gebacken. Anfangs dachten wir es wäre eine Menge arbeit, aber zu dritt hat es super geklappt und wir waren auch schnell fertig. Sie schmecken super lecker & waren auch ganz schnell aufgegessen. Die Reste der bunten Kokosraspeln haben wir Abends beim Schokofondue verwendet - sehr empfehlenswert.

Nun möchte ich sie gerne zum Geburtstag meines Bruders noch einmal backen - allerdings bin ich auf der Suche nach einer guten - essbaren - Alternative für die Augen, da er kein Marzipan mag & es auch blöd ist wenn er dann immer die Augen runterpulen muss. Habt ihr vielleicht Ideen? Soll auch noch aussehen wie Augen & wie gesagt, essbar sein. :)

Shmisi

11.08.2014 12:12 Uhr

Ich habe die doppelte Menge Muffins gemacht und ca. 35 Stück erhalten (Allerdings wurden sie sehr groß). Sie waren mein Einstand in der Firma und kommen scheinbar nicht nur bei Kindern gut an.

Da einige kein Kokos mögen, habe ich für die Hälfte klein gehackte Nüsse genommen. Zum Einfärben habe ich Pulver genommen und zunächst den Puderzucker gefärbt und anschließend die Kokosraspeln/Nüsse eingefüllt. Hat super geklappt. Die Masse mit den Nüssen wird allerdings leicht grünlich, mit Kokos geht es deutlich besser.

Insgesamt braucht man viel Geduld und Zeit. Trotzdem hat es Spaß gemacht und ich werde die Monster sicher nochmal machen.

Liebe Grüße,
Shmisi

Little_Miss_Schleckermäulchen

26.08.2014 00:13 Uhr

Hallo,
Habe die Muffins schonmal gemacht und sie kamen auf einem Geburtstag super an...
Würde sie gerne für meinen Freund machen, der mag aber absolut kein Kokos! :( hat irgendwer eine Idee was man stattdessen nehmen könnte? Mir fällt leider keine Alternative ein :(

Herkku

04.10.2014 00:49 Uhr

Such mal nach \"Blaue Monster Muffins\". Da gibt es eine Alternative mit Frischkäse.

EndangLestari

01.10.2014 16:24 Uhr

Ich hab diese Monster-Muffins für den Schulfest von meinem Sohn gemacht. Die Monster haben die Kinder faszinierend-erschrocken ;-) Wie ein Magnet, das war die Highlight des Tages !!. In 5 Minuten waren alle weg. Vielen Dank für den tollen Rezept..

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de