Chocolate Cupcakes

Schokoladentörtchen, ergibt 18 Stück
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
100 g Butter
250 g Zucker
Ei(er)
100 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Natron (Backnatron)
1/4 TL Salz
75 g Kakaopulver
125 ml Milch
1 TL Vanille - Paste oder Vanilleextrakt
  Für den Guss: (Frosting)
150 g Schokolade, zartbitter
3 EL Kakaopulver
3 EL Wasser, kochendes
115 g Butter
100 g Puderzucker
18  Papierförmchen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Teig zuerst den Ofen auf 190°C vorheizen. Die Muffinbleche mit Papierförmchen auslegen.

Mehl, Backpulver, Backnatron, Salz und Kakao in einer Schüssel vermischen. In einer weiteren Schüssel Vanille und Milch gut verrühren.

In einer Rührschüssel die Butter weich rühren, Zucker hinzufügen und zu einer lockeren Masse verrühren. Die Eier einzeln hinzufügen und unterrühren. Etwa ein Drittel der trockenen Mischung (Mehl etc.) unter die Zucker-Butter-Masse rühren. Die Hälfte der Vanillemilch unterrühren. Im Wechsel trockene Mischung und Vanillemilch einrühren, von der trockenen Mischung zuletzt.

Die Förmchen zu 2/3 mit Teig befüllen. Bei 175°C 22 - 25 Minuten backen, bis sich ein Zahnstocher sauber herausziehen lässt.

Für das Frosting die Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen, abkühlen lassen. Den Kakao im heißen Wasser auflösen. Die Butter weich rühren, den Puderzucker unterrühren. Die Schokolade und anschließend die Kakaopaste ebenfalls unterrühren.

Die Cupcakes auskühlen lassen und mit dem Frosting bespritzen. Wer mag, kann die Muffins noch dekorieren.

Kommentare anderer Nutzer


tisamsarah21

29.08.2009 22:36 Uhr

könnte man den natron weglassen und für das vannillextrakt vanillinzucker nehmen?

turtlelucy

30.08.2009 18:14 Uhr

Huhu,
ist zwar nicht mein Rezept, aber man kann Natron auch durch Backpulver ersetzen. Macht den Teig allerdings nicht so \"fluffig\", wie mit Natron.

LG

elanda

11.09.2009 12:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

Natron braucht allerdings zusätzlich Säure um (besser) zu wirken. Du hast im Teig aber keine säurehaltige Lebensmittel wie z.B. Buttermilch oder Joghurt. Daher würde ich den Natron weglassen und mehr Backpulver nehmen. Denn: Backpulver ist nichts anderes als Natron + Säuremittel...

Glg elanda

F_A

17.09.2009 16:19 Uhr

Es müßte auch mit Vanillearoma oder Vanilleschote gehen, vielleicht auch mit Vanillezucker. Ich nehm nie Vanilleextrakt sondern Vanillepaste, weil die hübscher aussieht (was in dunklen Cupcakes natürlich keine Rolle spielt).
Ich finde, Vanillin schmeckt ganz anders. Da es keine Vanilla Cupcakes sind, ginge vielleicht auch Vanillin oder man läßt das Aroma ganz weg. Probier doch einfach herum und berichte ;)

Phillissy

11.01.2010 20:01 Uhr

Hallo F_A.

ich bin auf deine Cupcake Rezepte gestoßen - und totaler Neuling was das betrifft - wo bekommt man denn die verschiedenen Pasten zu kaufen? Habe die bislang noch nie gesehen, allerdings auch nicht direkt danach gesucht^^

Lieben Gruß, Phillissy

F_A

12.01.2010 00:40 Uhr

Vanilleextrakt bekommt man im Feinkostgeschäft. Vanillepaste habe ich ebenfalls dort gekauft, aber auch bei Paul Schrader im Katalog gesehen. Vanilleextrakt wäre authentischer, das wird in amerikanischen Rezepten immer genannt. Ich mag die Paste lieber.

Naddel_21

24.01.2010 18:52 Uhr

schmeckt super lecker :-)

leider ist mir der Teig nicht so gelungen, ist in der Form abgesackt... aber geschmeckt hat´s trotzdem

Vevi

21.02.2010 13:35 Uhr

Hab nur den Teig verwendet und die Cupcakes sind wirklich sehr gut geworden. Schön aufgegangen (habe statt 1/2 Natron mehr Backpulver genommen) und sie sind saftig, schön schokoladig, ohne zu süß zu sein.

Hab ein bisschen mehr Milch genommen, aber das war eher persönliche Präferenz, nötig wär' es nicht gewesen.

Danke für das Rezept!

Nicolodeon

03.03.2010 21:21 Uhr

Ich möchte auch gerne mal Deine Cupcakes nachbacken,
frage mich aber beim Kakao, ob Du "richtigen" Kakao meinst oder den man sich so in die Milch schüttet (Nesquick oder so)???
Vielen Dank
Tolles Rezept!

F_A

04.03.2010 11:29 Uhr

Ich meine das Kakaopulver (nicht etwa Kakaobutter oder Kakaomasse), das man überall im Supermarkt bekommt. Das ist so ein dunkelbraunes \"Mehl\", meist in einer Pappschachtel. Die Marke sollte egal sein (cebe oder so). Ich verwende immer Dutch Process, weil ich hier nichts anderes bekomme, aber auch das ist egal, nehme ich an. Ja, das ist auch das gleiche Pulver, aus dem man mit Milch, Zucker, Gewürzen usw. heiße Schokolade kocht.

webgoddess

01.10.2010 14:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi, ich nehme an, dass F_A nicht aus Deutschland schreibt. Mit Kakaopulver ist sicher dieses dunkle ungesüßte gemeint (bei uns meist als holländischer Kakao verkauft). Das findet man eher bei Backartikeln, wahrscheinlich nicht da, wo Kaffee, Tee und Kakao ist.

F_A

06.02.2011 22:31 Uhr

Doch, ich \"schreibe\" aus Deutschland. In den Geschäften, die mir zur Verfügung stehen, gibt es nur dutch process (steht irgendwo im Kleingedruckten) und der steht meistens im selben Regal wie Kaffee und dieses Zucker-Milchpulver-Aroma-Instant-Zeugs, das man in Milch rühren kann. Bei den Backwaren steht nur Dr. Oetker, alle anderen Marken (Cebe etc.) bei den Getränkepulvern. Spielt aber keine Rolle, der Inhalt ist der selbe, dutch process Kakaopulver. Sogar im Feinkostgeschäft (Valrhona z.B.) bekomme ich nichts anderes.
Heißt ja nicht, daß es überall so ist. Ich leb halt in der Provinz. ;-)
Wenn man irgendwo wohnt, wo die EInkaufsmöglichkeiten besser sind und man auch bspw. \"natural cocoa\" bekommt, würde ich trotzdem \"dutch process\" nehmen, weil der dunkler ist und das ist in diesem Fall günstiger. Gelingen und schmecken wird es mit dem anderen aber sicher auch, sieht nur weniger hübsch aus.

Also macht Euch nicht so viele Gedanken. \"Normaler\" Kakao halt, egal welche Marke. Kriegt man in jedem Supermarkt oder Discounter.

orphelia

08.03.2010 12:33 Uhr

Ich find das rezept für den teig super, das für das Frosting war mir etwas zu süß, also hab ichs anders gemacht (Zartbitter-Kuvertüre, Butter, Sahne). hat auch super funktioniert.
Hab auch ganz viele Komplimente bekommen ^^.

F_A

08.03.2010 18:21 Uhr

Ein Rezept mit weniger süßem Teig und Edelbitter-Ganache wartet noch auf Freischaltung. Weitere Cupcake-Rezepte befinden sich in meinem Blog: http://www.chefkoch.de/blogs/2,136/F-A.html Viele davon sind auch sehr stark zuckerreduziert, weil ich es eigentlich auch nicht sonderlich süß mag.

tigerlillli

11.04.2010 11:31 Uhr

hallo!
danke, für das tolle rezept!

ich hab es hauptsächlich dazu verwendet, die schoko-osterhasen zu verbrauchen, hat super geklappt! (zusätzlich in den teig, und das frosting war eine mischung aus dunkler schokohasen und hellen!)
die cupcakes schauen super süß aus und schmecken toll! (lob von allen meinen lieben! ;)

ich persönlich werde das nächste mal bei der glasur ein wenig an der butter sparen, aber das ist definitiv ein rezept das man sich merken muss!!!!
danke!!!!

Nimox

26.07.2010 22:27 Uhr

Ich mach das jetzt schon zum 4. mal und stets sind die Leute begeistert (mir selbst sind sie zu süß, aber ich bekomme ständig Bestellungen). Auch wenn ich keine Vanillepaste habe, mit Vanillearoma gings immer ganz gut :D

Morgen werd ichs wieder backen, vielen Dank dafür!

F_A

27.07.2010 08:46 Uhr

Wenn sie Dir zu süß sind, versuch mal diese ( http://www.chefkoch.de/rezepte/1636051271175472/Schoko-Cupcakes.html ) oder diese ( http://www.chefkoch.de/rezepte/1636081271175843/Chili-Schoko-Cupcakes-mit-Kirschfuellung.html ).

dulce_

06.10.2010 13:01 Uhr

wow Nimox, dein Frosting sieht ja klasse aus!!! Die würden mir sicher auch schmecken... Wie bekommst du das so hin?

Nimox

06.10.2010 13:19 Uhr

Danke :)
Ist mit nem Spritzbeutel mit kleiner Sechssterndüse gemacht. Und dann halt in kleinen kreisenden Bewegungen drüber gehen.

Diegohundi1606

13.08.2010 11:07 Uhr

Hallo!
Ich habe sie gestern gebacken, und es war überraschend: Ich wollte GENAU solche Cupcakes, die so ähnlich wie die vom M*Café schmecken. Und wie schmecken sie?! Exakt so, wie die vom Mc"Doof"! Danke für das Rezept!

LG,
Diegohundi1606

lirazi

19.08.2010 18:05 Uhr

hi,also das rezept ist superlecker!!!
schön schön schokoladig!
werd ich bestimmt wieder backen!!!danke toll

Kiwiana83

25.09.2010 22:59 Uhr

Bin echt begeistert von den Cupcakes - sind superleicht zu machen und schmecken richtig lecker! Hab heute gleich die doppelte Menge für den Geburtstag von meinem kleinen gemacht ;)

devil06

30.09.2010 14:57 Uhr

das mit dem Backen ging ja echt super! sie kühlen grad aus :D
habs aber genau nach Anleitung auch mit Natron gemacht.
das Frosting schmeckt so zumindest auch mal lecker - nur vermutlich hab ich was falsch gemacht (ich vermute, es lag an der Flüssigbutter, die ich verwendet hab), aber das Frosting ist zu flüssig, um es auf die Cupcakes zu spritzen ... :/
aber alles in allem ein wirklich super Rezept!! :)

F_A

01.10.2010 11:13 Uhr

Ganz \"normale\" Butter nimmt man dafür. Die handelsübliche, die man sich auch auf\'s Brot schmiert. Ich hoffe, Du konntest das Frosting noch irgendwie verwenden!

devil06

01.10.2010 13:15 Uhr

ahja, dacht ichs mir nachher dann fast ;)
Aber danke für die rasche Antwort!!
ich habs noch gerettet, indem ichs mit Johannisbrotkernmehl etwas eingedickt hab! :)

Konfitüre

20.10.2010 16:52 Uhr

Diese Cupcakes sind echt genial!!! Super Rezept! Danke!!

Konfitüre

20.10.2010 16:54 Uhr

Ach ja... Weiss jemand, warum man eigentlich GETRENNT alle trockenen Zutaten und alle flüssigen Zutaten mischen muss? Ist mir schon bei vielen anderen Rezepten aufgefallen.

F_A

20.10.2010 20:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Backtriebmittel - also Backpulver und Natron - beginnen sofort zu treiben, wenn sie feucht werden. Das soll aber erst passieren kurz bevor der Teig in den Ofen kommt, weil sonst die Triebwirkung verpufft.

Konfitüre

20.10.2010 22:10 Uhr

Vielen Dank!!!!

Praline96

02.01.2011 17:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Es sieht schöner aus wen man weiße Schokolade nimmt zum Guss!!!

divyam

16.05.2011 12:29 Uhr

Was nimm ich denn anstelle des Kakaopulvers für eine weisse Glasur? Oder lässt du das Kakaopulver drin und erhälst eine hellbraune Glasur?

srmilkyway

07.01.2011 18:33 Uhr

Hmmm lecker! Habe dir Cupcakes gerade gemacht und nehme sie mit zu Tante und Onkel wo wir heute eingeladen sind! Die werden bestimmt so erfreut sein wie ich es war! Tolles Rezept! Fotos sind auch schon hochgeladen! Liebe Grüsse, Laura

Onyx-1

05.02.2011 21:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Leider ist mir grad der ganze Teig erst schön aufgegangen und anschließend komplett zerlaufen. Weiß jemand woran das liegen kann?

F_A

06.02.2011 22:12 Uhr

Da kann ich nur spekulieren. Sind sie beim Auskühlen zusammengesunken? Dann sind sie möglicherweise zu früh aus dem Ofen gekommen.
Oder wenn sie buchstäblich zerlaufen sind, war vielleicht zu viel Teig in den Förmchen und er ist übergelaufen.
Die perfekten Cupcakes sind übrigens flach, haben nicht diese Kuppel wie Muffins. Aber trotzdem soll der Teig natürlich schön aufgehen und locker werden.

Onyx-1

07.02.2011 06:35 Uhr

Sie sind leider noch im Backofen über das Formblech gelaufen. Aber der zweite Anlauf hat geklappt :-)

chocoholic_cat

22.02.2011 16:48 Uhr

Super Rezept, hat alles geklappt, vielen Dank!
Hab auch gleich ein paar Bilder von mir hochgeladen - is echt klasse geworden finde ich! ... und das im ersten Anlauf!!

dertagdanach

11.04.2011 16:44 Uhr

Ich habe das Rezept am Wochenende getestet - nicht nur super einfach sondern auch noch total lecker!!! Vielen Dank, das war ein toller einstieg :-)

Der Teig war genau richtig schokoladig und die Konsistenz war perfekt. Schön luftig und saftig - die Form war auch sehr schön, sind nicht zusammengesackt oder so.
Die Creme schmeckt wunderbar, lässt sich sehr gut aufspritzen und sieht auch heute nach 2 Tagen im Kühlschrank noch schön aus :-)

Klassandra

16.04.2011 19:51 Uhr

Hallo und vielen Dank für das tolle Rezept. Habe schon mal Cupcakes gebacken, mit Apfel und Zimt, da ich aber totaler Schokoladen-Fan bin, wollte ich was neues ausprobieren.

Das Rezept war super einfach umzusetzen und das Ergebnis überzeugt auf der ganzen Linie. Der Teig ist total locker und saftig, das Frosting absolut schokoladig. Vielen Dank, wieder ein Rezept mehr in meiner persönlichen Best of Sammlung ;o)

divyam

14.05.2011 18:05 Uhr

Habe heute mein lang geplantes Vorhaben mich an Cupcakes zu versuchen in die Tat umgesetzt. Sie sind mir mit diesem Rezept PERFEKT gelungen, bin auch in keinem Punkt vom Rezept abgewichen. Also entweder sind Cupcakes immer so einfach, oder dieses Rezept ist einfach Klasse :-)

Kleiner Tipp - wenn die Glasur zu flüssig ist (hab ich auf einigen Fotos erkennen können, dann einfach kurz in den Kühlschrank vor der Verwendung.

Fotos kommen.

lg Divy

Neon-Cat

09.06.2011 17:58 Uhr

Ich habe das Rezept gerade ausprobiert und bin wirklich total begeistert. Die Cupcakes sind sehr saftig und schön schokoladig, aber dennoch nicht zu süß, sondern genau richtig.

Dazu habe ich ein rosa Frosting mit weißer Schokolade gemacht, was mir aber leider nicht sehr gelungen ist.
Vielleicht hat hier ja jemand ein anderes Rezept für ein helles Frosting, das sich leicht einfärben lässt?

Samuu_xx

18.07.2011 16:25 Uhr

Also .. ich hab' das Rezept mit meiner Freundin gemacht und sie sahen noch nicht mal annähernd aus wie Cupcakes.
Also an uns liegt es denk ich mal nciht weil wir haben eig alles streng nach Rezept gemacht.. ^^

Schafie

24.08.2011 18:51 Uhr

ich hab die Cupcakes eben gebacken und ich muss sagen das sie echt schön anzusehen sind - und schmecken tun sie auch ;)
ich habe keine Spritztüte, deswegen musste ich mir mit einem Gefrierbeutel helfen, hat aber trotzdem ganz gut geklappt, auch wenn ich das gefühl hatte, dass das Frosting ein bisschen flüssig geworden ist...
Fotos habe ich nun auch hochgeladen, müssen nur noch freigeschaltet werden ;)
Danke für das Rezept!

Franzi_like_Cupcakes

05.11.2011 12:23 Uhr

Ich habe die Cupcakes jetzt glaube ich schon 3mal gemacht und immer wieder sind sie supergut angekommen :)
Allerdings ist mir das Frosting jetzt auch mal zu flüssig geworden, würde gerne wissen wie ich diesen Fehler beheben kann, denn wenn man sie richtig macht dann sehen die Cupcakes ja schließlich noch besser aus ;)
Freue mich über Antwort...
LG an alle

summer9180

13.11.2011 09:11 Uhr

Ich habe gestern die Cupcakes gemacht und muss sagen:
Der absolute Hammer! 5 Sterne von mir.
Ich möchte allerdings nicht wissen wieviel Kalorien in einem davon stecken ;)

wilusisa

13.11.2011 17:35 Uhr

hi, ich habe die cupcakes gestern gemacht und muss sagen einfach lecker unddie creme erst einfach gut super schokoladig .
ich hab noch bunte streusel drauf getan und möchte auch nicht wissen wie viele kalorien die haben
MFG

seanpaul

22.01.2012 19:02 Uhr

Ohne Frosting ein Gedicht, denn dieses hat uns leider nicht geschmeckt, trotzdem 4 Punkte!
Auch mit 150 g Zucker noch süß genug und vielleicht auch nicht so üppig!!!

Franzi_like_Cupcakes

07.02.2012 16:17 Uhr

Ich mache jetzt das dreifache Rezept, weil die Cupcakes super gut ankommen und ich eine Menge brauche. Beim letzten Mal waren die Cupcakes als erstes weg, ich glaube so nach ca. 15min :D

Ich kann dieses Rezept also an alle weiter empfehlen!

Liebe Grüße an alle Cupcakes-Fanatiker ;)

Lavendula_

24.02.2012 09:56 Uhr

Hallo F_A, vielen Dank für dieses Rezept!

Was tun, wenn sich Kind Schoko-Cupcakes wie bei MC Dingens wünscht ? Ganz einfach: man nimmt dieses Rezept, landet damit einen Treffer und macht jemanden seelig.

Ich habe die Zutaten auf 12 Cupcakes runtergerechnet und in den schmalen Förmchen von Ikea gebacken.

Bei
67g Butter
150g Zucker (= etwas reduziert)
1 großes Ei (oder 2 S-Eier)
67g Mehl
0,3 TL Backpulver (das geht nur nach Gefühl - wie soll man es sonst auf einem TL einteilen)
0,1 TL Natron (also eine Prise)
0,1 TL Salz (wieder eine Prise)
50g Kakao
83 ml Milch
0,7 TL Vanille-Paste
bekommt man ca. 500g Teig.
Den wiederum auf die 12 Förmchen aufgeteilt macht ca. 40g Teig je Förmchen.
Ich wiege das immer ab, da ich beim Aufteilen Auge mal Pi immer stark daneben liege und mit der unterschiedlichen Garzeit Probleme bekomme. So schaunt ein Cupcake aus wie das andere.

Die Garzeit betrug bei den 190° erstmal 15 Minuten. Da waren sie schon gut. Ich habe dann nochmal 2 Minuten zugegeben. Perfekt!

Für das Frosting:
100g Zartbitterkuvertüre
2 El Kakao
2 El kochendes Wasser
77g Butter
67g Puderzucker

Ich habe die Zutaten schon während der Backzeit der Muffins abgewogen, vorbereitet und mir aus dem restlichen kochenden Wasser erstmal einen Tee gekocht ;O).
Also der Butter konnte zimmerwarm werden, der Kakao und das heiße Wasser konnten zu einer Paste abkühlen und die geschmolzene Schokolade war auch nicht mehr warm, sondern hatte Zimmertemperatur und war trotzdem noch flüssig. Erst nachdem die Cupcakes vollständig abgekühlt waren, habe ich das Frosting mit dem Flachrührer zusammengerührt. Es war ideal und hatte einen guten Stand. Für mein Spritztülle sogar zu viel - ich musste auf einen Gefierbeutel zurückgreifen und auf das Zackenmuster verzichten.

LG Lavendula_

F_A

24.02.2012 18:45 Uhr

Die Probleme mit den Dritteln beim Umrechnen kenne ich auch. :)
Ich würde in dem Fall 3/8 TL nehmen. Das ist zwar mehr als 0,3 TL, läßt sich aber ganz einfach mit Meßlöffeln abmessen..

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


piinkMuffin

10.11.2012 14:36 Uhr

ich hab deine cupcakes nachgebbacken und sie waren herrlich, allerdings ist mir das backblech als sie fertig waren runtergefallen, sodas sie asueinander gefallen sind. Dadraus hab ich dann cake pops gemacht. herrlich lecker, ich lad ein bild hoch :)

-aurora-

24.11.2012 15:51 Uhr

Das ist ja mal komplett in die Hose gegangen.
Die Dinger sind riesig aufgegangen und dann zusammengeschrumpelt :-(
der ganze Teig war um die Förmchen gelaufen und nach 20 Minuten war er immernoch labberig.

Habe alles genau befolgt und auch nicht zu viel in die Förmchen gegeben.

Nie wieder!

knurzelcaro

28.01.2013 12:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Aurora,

vielleicht versuchst Du es doch noch einmal, ich habe mich ebenfalls exakt ans Rezept gehalten und die Cupcakes sind einfach nur hammermäßig lecker geworden, obwohl ich normalerweise wirklich eine Backniete bin und dies meine Cupcakepremiere war. Allerdings habe ich mich vorher noch etwas schlau rund ums Cupcakebacken gemacht und noch folgende Punkte beachtet, vielleicht wird es ja dann bei Dir auch etwas(so einen Genuss sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen:-)):

1.Alle Zutaten vor dem Backen auf Raumtemperatur bringen
2.die Förmchen max. zu 2/3 füllen
3.zügig arbeiten, sobald die trockenen Zutaten mit den feuchten in Verbindung gekommen sind. Natron treibt bereits beim Kontakt mit den feuchten Zutaten, wartet man zulange, bleibt keine Treibkraft mehr unter Hitzeeinwirkung
4.folgt aus 3.-alles nur solange wie möglich verrühren.
5.exakte Einhaltung der Mengenangaben(ein halber TL zuviel Natron kann schon zu Unglücken führen bei der wenigen Teigmasse)
6.ggfs. Backofentemperatur mit überprüfen, ordentlich vorheizen und sofort nach dem Einschieben des Muffinblechs herunterregeln. Die Muffins langsam abkühlen lassen.

Ohje, ich hoffe, mein Roman erschlägt nun niemand und ist hilfreich:-)

Liebe Grüße,

Caro, die jetzt schon wieder Cupcakes backen muss, weil ihr Liebster innerhalb von zwei Tagen 14 Stück verdrückt hat und trotzdem noch nach Nachschub schreit

knurzelcaro

28.01.2013 12:10 Uhr

ad 4. so lange wie nötig und nicht wie möglich meine ich natürlich

Staggi

14.09.2013 20:51 Uhr

das die cup cakes so aufgegangen sind u. dann verschrumpelt sind, liegt an dem zucker-butter-mehl verhaeltnis... im rezept ist zuviel zucker angegeben... habe bei meinen cup cakes die zucker menge halbiert u. dann sind sie super geworden

Lorikoko

31.01.2013 20:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe mich für eine andere Variante entschieden: Da ich den Teig hier zu süß fand, habe ich den Teig von diesem Rezept (http://www.chefkoch.de/rezepte/1636051271175472/Schoko-Cupcakes.html) verwendet und das Frosting von dem hier. Ergebnis: DER REINSTE GESCHMACKSWAHNSINN! Ich habe noch nie in meinem Leben etwas so Leckeres gegessen. Ich war in New York und habe die besten Cupcakes von den Erfindern der Cupcakes gegessen - "Magnolia Bakery" und ich muss ehrlich sagen: Meine Rezeptkombination kommt diesen überraschend nahe, sie schmecken fast gleich! Ich bin absolut überwältigt und empfehle das jedem, der Schokolade so liebt wie ich es tue.
Ein paar kleine Tipps: Misch ein bisschen Öl in den Teig und schütte ein wenig mehr Milch dazu. Den 3. Löffel Kakao beim Frosting habe ich ausgelassen, wäre mir sonst zu kakaoig geworden. Aber das ist Geschmackssache. Ich empfehle, das Frosting in einen Spritzbeutel zu füllen und ein bisschen im Kühlschrank zu lassen. Danach draufspritzen und die Cupcakes am besten ein paar Stunden kühl stellen, dann wird das Frosting härter und zergeht auf der Zunge...aaaah

Zuckerhexe-

21.02.2013 16:37 Uhr

Hi :)

echt suuuper lecker!!

5* von mir :)
Auch leicht ( ich habe sie zum ersten und garantiert nicht
letztem mal gemacht)

Lg Zuckerhexe

sophie_berlin

28.03.2013 14:39 Uhr

ich weiß nicht wieso, ich habe alles nach dem rezept gemacht, aber meine muffins sind total flüssig

F_A

30.03.2013 14:23 Uhr

Große Eier möglicherweise. Milch besser portionsweise zugeben bis die Konsistenz stimmt.
Flüssiger Teig sollte aber eigentlich trotzdem kein Problem sein, das gibt sich dann beim Backen.

sophie_berlin

03.04.2013 21:21 Uhr

Ich habe mich belesen und herausgefunden, dass mit meinem Mixer zusammenhängt. Man darf die Zutaten nicht doll mixen und anstatt Backpulver lieber Natron nehmen.

F_A

04.04.2013 12:50 Uhr

Du darfst nicht zu lange rühren. Und nachdem das Backpulver/Natron feucht geworden ist, muß der Teig möglichst schnell in den Ofen. Das ist aber mit allen Rührkuchen so!

sophie_berlin

04.04.2013 15:13 Uhr

Gut zu wissen! Habe damit zwar noch nie Probleme gehabt, aber werde ich in Zukunft drauf achten.

flomelette

21.07.2013 12:58 Uhr

Auch die Hundehaufen-Variante ist sehr zu empfehlen ;-) Danke für das tolle Rezept.

Staggi

14.09.2013 20:44 Uhr

Weiss nicht wer dieses rezept gut findet... hab es heute nachgebacken u. das verhaeltnis zucker -butter-mehl ... weil es vollkommen im falschen verhaeltnis ist. bei mir sind die cup cakes davon geflossen... wegen ziviel zucker. habe dann das rezept verdoppelt aber nur menge von zucker fuer 1 x rezept genommen. u. erst so habe ich 18 cup cakes erhalten die super lecker sind... aber wie das rezept original hier steht, ist es zuviel zucker ... na egal. hab's nach meinem eigenen verstand geaendert u. so wurde es erst gut.

Cake_Freak

07.11.2013 17:45 Uhr

Schmecken die auch mit Erdbeer Frosting ?

Melijah_Loyda

07.11.2013 19:36 Uhr

Wie viel Prozent (kakaoanteil) soll die Zartbitterschokolade ca. haben ??

Racermom

16.02.2014 16:18 Uhr

Superlecker! Ich habe die Muffins ohne Frosting hergestellt, köstlich und schnell alle! Die gibt es wieder, LG racermom

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de