Hühnerfrikassee

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 ml Hühnerbrühe
2 EL Butter
4 TL Mehl
3 Spritzer Zitrone(n)
  Salz
Ei(er), davon das Eigelb
600 g Hühnerfleisch, gegart
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter zerlassen, das Mehl einrühren, mit der Brühe ablöschen und gut durchschlagen, damit keine Klümpchen entstehen, ca. 3 min köcheln lassen. Mit Salz und Zitrone abschmecken, das mit etwas Wasser verquirltem Eigelb zugeben – Achtung, nicht mehr kochen lassen. Nun Das gare Hühnerfleisch zugeben und durchziehen lassen - fertig.
Reis und Blattsalat sind die Beilage

Kommentare anderer Nutzer


ulkig

20.12.2003 10:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

eine wirklich schnelle Version des klassischen Hühnerfrikasee, ich gebe noch Tiefkühlerbsen ,Pilze und Spargelabschnitte dazu

LG Ulkig
Kommentar hilfreich?

petra g

30.01.2004 19:09 Uhr

ich gebe auch erbsen und spargel dazu und noch etwas kochsahne

petra g
Kommentar hilfreich?

solveighisdal

23.02.2004 19:29 Uhr

Ich schmecke die Soße auch mit einem kleinen bißchen Senf ab.

Liebe Grüße
Ulrike
Kommentar hilfreich?

BassaiDai

25.02.2004 15:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Und wer noch Kapern mag, kann die auch noch dazu werfen.
Schmecken prima dazu.

Gruß
BassaiDai
Kommentar hilfreich?

isabelmarie1

23.03.2004 08:07 Uhr

Hallo,

wirklich lecker. Gebe aber auch noch erbsen, spargel und Sahne mit rein,ich finde,das muß einfach sein.

Das mit den Kapern werde ich das nächste mal ausprobieren.

LG,isabelmarie1
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


megaturtle

17.11.2011 16:34 Uhr

Moin

bei uns dürfen Nur Spargel und Chamignons ins Frikasse und ein Schuß Weißwein. Erbsen und Möhren auf keinen Fall wie hier einge schreiben.

Danke für die schnelle Variante

LG
Kommentar hilfreich?

holderfranz

06.01.2012 10:26 Uhr

Hi, habe noch das Frikasse vor Augen, wie es meine Oma gemacht hat und suchte hier nu nach einem vergleichbarem Rezept. Diese scheint mir am besten geeignet zu sein. Was aber fehlt und was ich allen empfehlen würde es mal so auszuprobieren in dem man noch Gehacktesklößchen mit hineintut. Auch auf Spargelstückchen und Erbsen würd ich nicht verzichten.
Kommentar hilfreich?

Susi12

12.03.2012 18:14 Uhr

Da mein Sohn krank ist habe ich ein Rezept gesucht damit er schnell wieder gesund wird.

Ich habe noch nie Hühnerfrikasee gekocht. Aber ich muss sagen einfach toll.

Habe auch Hühnerbrustfilet gekocht. Praktisch ohne Knochen. Mit Erbsen.

Noch etwas Sahne ,bisl Soße aus Erbsendose, und eine kleine Brise Curry.

Lecker!!!!! Da kann man nur gesund werden.
Kommentar hilfreich?

Schokii90

09.06.2012 13:04 Uhr

Hallo,

ich habe dein Rezept ausprobiert und es hat gut geschmeckt, die Hühnerbrühe habe ich selber gemacht.

Allerdings fande ich 500ml viel zu wenig, ich habe 1L genommen und das nur für 2 Personen, außerdem habe ich Erbsen und Möhren noch dazu gegeben, das gehört für mich einfach dazu. Ich habe für meine Menge ca. 400g Hühnerbrust verwendet.
Kommentar hilfreich?

Virginaaa

05.02.2014 15:23 Uhr

wow ,
so ein leckeres rezept und dabei soooo einfach ....
wird in meinem rezeptbuch weit vorne stehen ... DANKE DANKE DANKEEEEEEEEEEEE !!!!!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de