Grüne Spargelsuppe

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Spargel, grüner
4 EL Kerbel - Blättchen, frische
3 EL Öl (Olivenöl)
3/4 Liter Hühnerbrühe
200 g Crème fraîche
  Salz und Pfeffer, aus der Mühle
  Muskat, gerieben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Spargel waschen, das harte Ende abschneiden. Stangen in Stücke teile, die Köpfe beiseite legen. In einem Topf Olivenöl erhitzen und die Spargelstücke anbraten, sie sollen gut Farbe bekommen. Mit der Hühnerbrühe aufgießen und die Kerbelblättchen unterrühren. 15 Minuten köcheln lassen. Die Suppe mit dem Pürierstab aufmixen, Creme fraiche einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Die Spargelköpfe jetzt in die Suppe rühren und noch 5 Minuten garen.

Kommentare anderer Nutzer


otto42

11.02.2004 20:40 Uhr

Hallo Ila,

mit 1 Kg. Grünen Spargel nur sooooo wenig Suppe.

1 Kg Sparel reicht normal aus für 4 Personen mit neuen Karoffel als Hauptgericht.

otto

illa

11.02.2004 21:25 Uhr

Hi Otto,


..ja, für diese Suppe solltest du wirklich in ein ganzes Kilo Spargel "investieren"!!!.....alles andere wäre ein Süppchen mit Spargelgeschmack!*gg*



....koch sie und du weißt warum!!!.....

Grüssle, illa

wolfgangsschatz

06.04.2004 02:37 Uhr

seeeeeeeeeeeehr gut

schmidtskatze

28.04.2004 09:43 Uhr

Ich habe genau 1 kg genommenund war begeistert. Und bei den jetzigen Spargelpreisen könnte sich sogar Otto42 so ein leckeres Süppchen leisten.
Was soll denn überhaupt der Hinweis auf Gaststättenpreise ?????
Bin ich etwa auf der falschen Seite gelandet ??!!

Flamehair

28.04.2004 15:30 Uhr

Habe grünen Spargel zu Hause, habe creme fraiche zu Hause, die andern Sachen sowieso *gg*. Geht klar, diese Suppe gibts heute zum Abendessen. Und bei uns wird so ne Suppe nur für zwei Personen reichen

wegen der Preise. bei uns kostete grüner Spargel letzte Woche ca 2,5 Euro per 500 Gramm. Das kann sich doch wirklich jeder leisten

demelzea

30.05.2004 19:43 Uhr

Die Suppe hat uns sehr gut geschmeckt. Leider waren nach dem pürieren noch Fasern vom Spargel in der Suppe. Nun überlege ich, ob ich eventuell die Enden vom Spargel nicht großzügig genug abgeschnitten habe... Auf jeden Fall würde ich den Spargel beim nächsten mal in noch kleinere Srücke schneiden. Vielleicht hilft das ja.

monpticha

26.04.2005 19:16 Uhr

Die Suppe schmeckt sehr gut.

Mit Fasern hatte ich keine Probleme. Wenn aber doch, könnte man sie durch ein Sieb passieren, das hilft bestimmt.

raja

03.05.2005 19:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Bitte nicht die zarten Kerbelblättchen 15 Min kochen, sondern erst zum Schluss dazugeben.

ohnezopfrapunzel

08.05.2005 12:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

mir ging es gestern so wie demelzea; obwohl schon vorgewarnt und daher die Enden mehr als großzügig abgeschnitten, war die ansonsten sehr leckere Suppe doch sehr faserig. Vielleicht lags ja an der Qualität des Spargels. Werde die Suppe daher sicher nochmal kochen und dann im Notfall eben tatsächlich durchs Sieb geben.

Lieben Gruß

.. die ohne Zopf

Atterl

05.01.2006 03:03 Uhr

Hatte die Suppe vor ca. 2 Wochen! Schmeckt superklasse! :)

@Otto: Du solltest die ganzen Rezepte vielleicht mal ausprobieren, bevor Du überall meckerst ohne jemals getestet zu haben. Das nervt langsam...

cjohanne

20.04.2006 10:08 Uhr

Danke für das tolle und sehr einfache Rezept! Ich hatte zwar keinen Kerbel zur Hand, habe die Suppe tatsächlich passiert und dann mit einigen gerösteten Mandelblättern dekoriert.... perfekt!

Küchendrama

22.04.2006 12:48 Uhr

Das Rezept war zwar lecker, aber irgendwie schmeckte es nicht nach Spargel???!!!! Wir waren alle total verwundert, weil ja wirklich viel Spargel drin war. Ich vermute, es lag wohl an der Qualität des Spargels. Trotz allem hat es aber gut geschmeckt.

zuckerfee65

03.05.2006 15:32 Uhr

Bei mir gab es die Suppe vor 2 Tagen. Da ich vorgewarnt war hab ich gleich 3 Packungen a´500 Gramm gekauft und großzügig die Enden abgeschnitten und sogar komplett geschält!!! Das Geld und die Arbeit hätte ich mir sparen können. MEGAFASRIG!!! >>> ab in den Sieb!!! War das 1. Mal, dass ich grünen Spargel gemacht habe. Rezept ist toll - aber ich bleib dem weißen Spargel treu. Und beim Weißen dann gaaaaaanz viel Schnittlauch ran.

Katinka210

28.12.2006 10:37 Uhr

Bei uns gab es die Grüne Spargelsuppe als Vorspeise zu den Feiertagen
da ich bei uns keinen Kerbel bekommen habe, wurde die Suppe ohne gekocht.
Wir fanden sie sehr lecker, hatte einen schönen Spargelgeschmack.

Fasern hatten wir auch keine. Vielleicht dann einfach noch mehr Pürieren! ;-)

Also wirklich super lecker!!

Gruß Katinka

hremter

27.05.2007 20:12 Uhr

habe heute dieses rezept nachgekocht hatte aber nur weissen spargel hat aber sehr lecker geschmeckt probiere es aber noch mal mit grünen lg heidi

dirkfenske

03.06.2007 17:57 Uhr

Hallo,

habe als Einlage gebratene Spargelköpfe und angebratene Minitomaten in die Suppe gegeben. Statt Kerbel wurde Oregano/frisch verarbeitet.
Wer Probleme mit Fasern in der Suppe hat, sollte einfach mal in einen Blender investieren, bzw. einen wirklich leistungsstarken Stabmixer (600Watt) verwenden.

Gruß
Dirk

Atterl

08.08.2007 22:17 Uhr

@Dirk: Du bewertest ein Rezept mit 3 Sternen, welches Du nie gekocht hast sondern mit lauter Abwandlungen praktisch ein neues erfunden hast? Scherz, oder?

aludewig0

09.04.2008 20:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Eigentlich bin ich sehr vorsichtig mit Superlativen... Aber das war definitiv die beste Spargelsuppe die ich jemals gekocht habe und vielleicht die Beste, die ich jemals gegessen habe.
Allerdings habe ich ein paar Sachen anders gemacht als im Grundrezept:
-ein Pfund weißen Spargel zusätzlich (dementsprechend mehr Brühe, Kerbel, Crème Fraiche)
-100 g Flusskrebsschwänze und 100 g Nordseekrabben kurz vor dem Servieren in der Suppe erhitzen
-und, wie in einem der Kommentare vorgeschlagen, mit gerösteten Mandelblättchen bestreut.
Superlecker. Am Liebsten würde ich sechs Punkte geben. Geht nicht. So gibt's nur fünf.
Köstliche Grüße
Axel

macagnino

09.06.2008 09:54 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe die Suppe am Wochenende gekocht und wir fanden sie sehr lecker! Ich habe auch 200g Flußkrebsschwänze in der Suppe erhitzt. Danke Axel für den Tipp das war echt eine gute Idee.

Danke für das Rezept. Wird wieder gekocht.

mag_i

24.03.2009 20:35 Uhr

Heute als Vorspeise zum Geburtstagsmenü gemacht. Hatte mit grünem Spargel keinerlei Erfahrung aber die Suppe hat allen geschmeckt! Ich persönlich fand sie etwas faserig - wie auch oben schon ab und an erwähnt - das liegt aber möglicherweise am alten Mixer ;) oder daran, dass ich etwas in Stress geraten war aufgrund der fliegenden Zeit *g*.

Gruß mag_i

rkangaroo

26.03.2009 05:13 Uhr

Hi illa,

danke für dieses schnelle, einfache und oh sooo..... leckere Rezept! Die Suppe war wunderbar cremig und schon alleine das Aroma beim Anbraten des grünen Spargels war ein Gedicht.

Ich hatte sehr billigen Spargel bei uns auf dem Markt gekauft, also nicht unbedingt die beste Qualität.
Ich fand trotzdem daran überhaupt nichts faserig - man muß den Spargel wirklich schön bräunen für den Geschmack und auch lange genug pürieren. Ich schneide den grünen Spargel nicht, sondern breche ihn nur in Stücke, wobei ich das unterste Stück grundsätzlich nicht mit verarbeite.

Gruß aus Australien
rkangaroo

youtas

25.04.2009 18:22 Uhr

Hallo,
ich habe die Suppe heute gekocht, sie ist sehr gut geworden, ich habe sie allerdings auch durch ein Sieb gegeben. Aber der Geschmack ist sehr gut!

fr0131

31.05.2009 19:32 Uhr

Habe eine Konkurrenz-Spargelsuppe machen wollen/müssen, denn die von meinem Mann schmecken mir meist nicht bedsonders. Dieses Rezept klang danach, daß auch ich es schaffen könnte...
Es war ein voller Treffer, hat nämlich nicht nur mir und unserer Tochter, sondern auch meinem Mann sehr gut geschmeckt, und nun darf ich öfter mal Suppe machen.
Gruß fr131

CFR

09.05.2012 13:08 Uhr

Ich hab heute dein Rezept ausprobiert und muss sagen die Suppe war sehr lecker, ich hab die Enden zwar auch großzügig abgeschnitten und den Spargel sogar geschält weil er mir etwas holzig vorkam, aber das liegt ja wohl eher an der Spargelqualität. Allerdings hab ich sowohl die Enden als auch die Schalen mit ausgekocht und anschließend alles durch ein Sieb gegeben und die guten Spargelstückchen wieder hineingegeben.

sschwent

11.05.2012 19:33 Uhr

Hallo,
hab die Suppe gerade gegessen. Geschmacklich ganz gut, allerdings war sie auch bei mir fasrig, obwohl ich absolut frischen Biospargel von sehr guter Qualitaet verwendet habe. Da ich keinen frischen Kerbel bekommen hatte, hab ich getrockneten verwendet.
Lg

vanzi7mon

17.07.2012 20:50 Uhr

Hallo,

das war eine leckere Suppe.

LG vanzi7mon

flujo

27.04.2013 15:48 Uhr

Hallo Illa,
habe gerade die Suppe gekocht, äußerst lecker!!!! Ich hatte keinen Kerbel zur Hand und habe stattdessen etwas Dill in die Suppe, das hat interesanterweise auch sehr gut geschmeckt. Muskatnuss wiederum hatte ich , der passt auch sehr gut zu der Suppe.
Ich habe dazu noch altes Brot in Würfel geschnitten und mit Olivenöl und etwas Paprikapulver angebraten, und das dann auf den Teller gestreut.
Vielen Dank für das leckere und schnelle Rezept!
LG von Flujo

Junimi

12.05.2013 12:28 Uhr

Habe eben schnell diese Suppe für morgen als Mittagessen zur Arbeit gezaubert und bin auch begeistert. Weil ich keinen Kerbel hatte, aber gerade Bärlauchpesto gemacht habe, kam davon ein Teelöffelchen rein - schmeckt auch wunderbar.

Vielen Dank für das schnelle, leckere und gesunde Rezept!

whisper77

12.05.2013 14:25 Uhr

Diese Suppe war meine Rettung nach total verkochten grünen Spargelstangen!!!!
Super lecker. Habe die Suppe sehr sämig gekocht und dann analog der Frankfurter grünen Sauce mit hartgekochten Eiern und Pellkartoffeln gegessen.
Im Nachgang freue ich mich über mein Missgeschick.

mdavid

11.05.2014 16:45 Uhr

Eine wirklich tolle Suppe! Ich hatte leider keinen Kerbel, so dass ich auf den verzichten musste, und habe außerdem Joghurt statt Creme fraiche genommen. Die Konsistenz war dann perfekt und ich konnte ein paar Kalorien sparen... ;)

Danke für das Rezept!

LeKatz

12.05.2014 11:01 Uhr

Hallo illa,

ich fand das Rezept Super.
Da ich eine absolute Spargelanfängerin bin hab ich von
den harten Enden zu wenig abgeschnitten.
Das wird mir will nicht mehr passieren. ^^

Ich hatte leider auch keine Hühnerbrühe, sondern nur
einfache Suppenbrühe, da.
Hat dem Geschmack aber nichts genommen.

Der Spargel gehört auf alle fälle geschält.
Kann sein das du das mit "Putzen" meinst?! (wie gesagt ich bin ne Spargelanfängerin)

Aber trotzdem top Rezept.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de