Zutaten

Kartoffel(n), vorzugsweise mehlig kochend
2 m.-große Zwiebel(n)
 g Butter
 etwas Milch
  Majoran
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln schälen, vierteln, mit 1 Liter leicht gesalzenem Wasser in einen entsprechend großen Topf geben, zum Kochen bringen und in ca. 20 Minuten gar kochen. Keine Angst, falls die Kartoffeln zerkochen sollten. Umso weniger muss man später mit dem Pürierstab nachhelfen.

Während die Kartoffeln kochen, die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Etwas Butter in eine Pfanne geben und die Zwiebeln goldbraun braten.

Die weich gekochten Kartoffeln im Kochwasser mit dem Pürierstab zerkleinern (Ja, ich weiß, Oma hatte früher dafür eine Kartoffelpresse). Leicht aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken. Die Zwiebeln in die Suppe geben und einen Schuss Milch hinzugeben. Zum Schluss die restliche Butter in die Suppe geben und alles noch einmal aufkochen lassen.

Am besten schmeckt die Kartoffelsuppe wenn sie 1-2 Stunden ziehen konnte, oder noch besser, am anderen Tag.
Auch interessant: