Flamenquines cordobeses

Mit Hackfleisch gefüllte, panierte Schinkenröllchen-Tapa aus Córdoba

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

16 Scheibe/n Schinken (Serrano-Schinken)
Ei(er)
1 EL Mehl
1 EL Paniermehl
  Petersilie
1 Msp. Paprikapulver, rosenscharf
  Pfeffer
  Salz
1 TL Koriander, gemahlen
1 Zehe/n Knoblauch
Zwiebel(n)
400 g Hackfleisch vom Schwein
  Öl
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Schweinehackfleisch mit der gehackten Zwiebel, dem gehackten Knoblauch und einigen gehackten Petersilienzweigen, sowie Pfeffer, Paprikagewürz und gemahlenem Koriander verkneten.
Ein Ei verquirlen.
Einen EL Mehl mit einer ordentlichen Prise Salz und einem EL Paniermehl, sowie gehackter Petersilie verrühren.
Die 16 Scheiben Schinken jeweils zu zweien übereinander legen, so dass die Kanten überlappen. Jeweils 1/8 der Hackfleischmasse längs auf eine der beiden Scheiben legen und einrollen. Die Schinkenrolle in Ei wälzen und panieren.
Danach in Öl braten und als kalte, aber vorzugsweise als warme Tapa servieen.
Die Flamquines, die im lebenslustigen Andalusien auch als Phallus-Symbole bezeichnet werden, haben ihren Namen wegen ihrer Färbung angeblich am Hofe Karls des V. erhalten. Sie müssen wohl den Namensgeber an die dunkelhäutigen Zigeuner erinnert haben, die aus ihren eigenen musikalischen Traditionen in Synthese mit dem "Step"-Tanz“ der nordafrikanischen Berber und arabischer Musik den Flamenco als Musik-, Tanz-, und Lebensstil entwarfen.

Kommentare anderer Nutzer


Zottel

20.10.2003 17:12 Uhr

Ich kann es ja nicht lassen, meine eigenen Rezepte zu kommentieren... ;-):

Die einzahl von Flamenquines cordobeses wäre Flamenquín cordobés, also jeweils mit Akzent.

Zottel

Petronella

29.02.2004 22:36 Uhr

Hallo Zottel,

habe heute Dein Rezept ausprobiert, hat super lecker geschmeckt. Dazu gabs - allerdings ziemlich deutsch - gedämpfte Bratkartoffeln und Feldsalat. Mein Freund hat nach einer Soße geschriehen und sich Salsa und Zigeeuner Soße dazu genommen.

Kannst Du eine Soße oder Beilage vielleicht noch empfehlen?

Gruss Petra

Zottel

30.03.2004 00:20 Uhr

Hallo Petra,

kürzlich wurde ein weiteres Schinkenröllchenrezept mit einer Zigeuner-Schmandsauce freigeschaltet. User ist "Wespe".
Hier ein zu kopierender Link:
http://www.chefkoch.de/rezepte/188651080472900,154/Gefuellte-Schinkenroellchen.html

LG Zottel

imbieras

04.12.2005 09:42 Uhr

Tolles rezept, das auch zum Erfolg eines "spanischen Buffets" beigetragen hat!
Musste natürlich eine hiesige Schinkenspezialität und trockene Kräutermischung für die Panade nehmen (aber in der Füllung war Petersilie schon drin). Als die Röllchen fertig waren habe ich dann noch entdeckt, dass die Zwiebel vergessen wurde :)).

Da es die Runde etwas größer war, habe ich die Röllchen nur noch etwas lauwarm serviert.
Würzig aromatisch gut!

gruß
imbieras

sabut26

08.10.2008 08:09 Uhr

Hallo,
mich wundert, dass dieses Rezept mit Hackfleisch gemacht wird. Habe es schon mehrmals in Spanien gegessen (z.b. bei spanischen Freunden in Cordoba u. die müssen es ja wisssen), aber noch nie mit Gehacktem. Auch in den spanischen Rezepten wird immer von "Lomo de Cerdo" gesprochen, was Schweinefilet bedeutet.
Also für mich sind das Schweine-Hack-Röllchen und keine originalen Flamenquines cordobeses.
LG Sabine

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de