Mousse au Chocolat - Orangentorte

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Biskuitboden:
Ei(er)
6 EL Wasser, heiß
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Orange(n), abgeriebene Schale, unbehandelt
150 g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack oder 75g Speisestärke
2 EL Kakaopulver
  Für die Creme:
Orange(n)
1 Pck. Cremepulver (Tortencreme Mousse au Chocolat)
400 ml Schlagsahne, gekühlt
Orange(n), abgeriebene Schale, unbehandelt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Biskuit die Eier und das heiße Wasser mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe eine Minute schaumig schlagen.
Zucker mit Vanillezucker und geriebener Orangenschale mischen, unter Rühren langsam einstreuen und die Masse weitere drei bis vier Minuten schlagen, bis diese dickschaumig ist bzw. sich das Volumen verdoppelt hat.
Das Mehl mit dem Backpulver, dem Puddingpulver bzw. der Speisestärke und dem Kakaopulver gut vermischen, auf die Eierschaummasse sieben und vorsichtig unterheben.

Den Teig in eine am Boden gefettete und mit Backpapier ausgelegte Springform, Durchmesser 26 cm, füllen und im vorgeheizten Backrohr bei 170 Grad etwa 40 Minuten backen. Stäbchenprobe empfohlen!
Springformrand vorsichtig lösen, entfernen und den Biskuit auf ein mit Backpapier belegtes Kuchengitter stürzen.
Springformboden entfernen, das Backpapier etwas anfeuchten und vorsichtig abziehen.
Den Kuchen vollkommen erkalten lassen und zweimal waagerecht durchschneiden.

Für die Fülle vier Orangen schälen, die weiße Haut entfernen und Fruchtfilets herausschneiden.
Die restlichen Orangen auspressen und 200 ml Saft abmessen.

Tortencreme nach Packungsanleitung, jedoch mit 400 ml Schlagsahne, 200 ml Orangensaft und der geriebenen Orangenschale, aufschlagen.

Den unteren Tortenboden auf eine Tortenplatte legen, ein Drittel der Creme darauf streichen, den mittleren Boden auflegen und mit den Orangenfilets belegen.
Die Hälfte der übrigen Creme darauf streichen, den oberen Boden auflegen und leicht andrücken.
Die restliche Creme auf die Tortenoberfläche und den Tortenrand streichen und die Torte nach Belieben verzieren.

Die Torte für mindestens drei Stunden, besser über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

Tipp: Alternativ können auch Mandarinen verwendet werden.

Kommentare anderer Nutzer


Ludivine_

25.04.2010 10:58 Uhr

Hallo caroline48,

ich hab diese Torte vor ein paar Wochen ausprobiert und da
sie uns und unseren Gästen ( habe es in Deinem Thread ja auch schon geschrieben ) ganz vorzüglich geschmeckt hat,
möchte ich gerne auch noch meine/unsere Bewertung dazu abgeben -
also, von uns gibt es dafür die volle Punktzahl!
Ein sehr empfehlenswertes Rezept, wenn es mal schnell gehen soll,

liebe Grüße Ludivine
Kommentar hilfreich?

sincera

13.01.2016 17:52 Uhr

Hallo caroline48,

ich weiß nicht, ob ich noch rechtzeitig eine Antwort bekomme, aber ich würde das Rezept wahnsinnig gern für eine Party am Samstag auprobieren. Nur bin ich mir bei den Zutaten nicht ganz sicher.

Ich habe dieses Mousse au Chocolat Pulver von Dr. Oetker dafür geholt. Das ist aber nicht explizit als Tortencreme beschriftet. Ist das die richtige Creme?
Laut Packung soll man die Creme nur mit 250ml Milch oder 200ml Milch + 100ml Sahne zubereiten. Du schreibst hier von insgesamt 600ml Flüssigkeit. Wird das trotzdem fest? Auch mit nur einer Packung Cremepulver? Oder brauch ich vielleicht zwei?

Ich hoffe auf eine schnelle Antwort! :-)

Liebe Grüße, sincera
Kommentar hilfreich?

caroline48

14.01.2016 04:33 Uhr

Hallo sincera,

ich glaube, dieses Tortencreme-Pulver gibt es nicht mehr zu kaufen. Das Pulver von Dr. Oetker ist zwar nicht dasselbe, kann man aber genauso nehmen. Für diese Menge an Flüssigkeit werden jedoch 2 Päckchen benötigt - würde das Pulver aber nicht mit 600 ml Flüssigkeit aufschlagen, sondern mit "nur" 500 ml, da die Creme ja auch fest werden soll!

Den Biskuitboden kannst Du bedenkenlos zwei Tage im Voraus backen. Nach dem Backen den Biskuit in Frischhaltefolie wickeln und in einen Tortenbehälter/verschließbares Behältnis geben, damit dieser nicht austrocknet.

Am Freitagabend dann die Creme zubereiten, die Torte füllen und fertigstellen - die Torte sollte ohnedies am Besten über Nacht (mind. aber 3 bis 4 Stunden) im Kühlschrank stehen.

Ich hoffe, meine Antwort war hilfreich!

Liebe Grüße und alles Gute,

Carolin
Kommentar hilfreich?

sincera

13.01.2016 18:14 Uhr

Achja und noch eine kleine Zusatzfrage: Wie weit im Voraus kann ich die Torte denn vorbereiten? In deinem Rezept bestreichst du den Tortenboden ja gleich nach dem Aufschlagen der Creme damit. Muss das so sein oder kann man die Creme auch schon vorher vorbereiten? Oder kann man die Torte vielleicht Donnerstag schon vorbereiten, auch wenn sie erst Samstag benötigt wird?
Meine Party ist Samstag und am Freitag davor hab ich Geburtstag...eigentlich wollte ich an meinem Geburtstag nicht in der Küche stehen. Aber ich will auch nicht erst am Samstag alles für die Torte machen... Hast du da einen Tipp??? :-)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de