Rettich - Weißwurst - Salat

Ein biergartentaugliches Abendessen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Rettich, rot, ersatzweise Radieschen
  Salz
300 g Wurst, (Weißwurst)
2 m.-große Zwiebel(n), rot
Gewürzgurke(n)
2 EL Senf, süß
4 EL Essig, (Weißweinessig)
8 EL Öl, (Sonnenblumenöl)
  Pfeffer, aus der Mühle
1 Bund Schnittlauch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Rettich schälen und in dünne Scheiben hobeln. Mit etwas Salz bestreuen und 15 Min. in einer Schüssel ruhen lassen.
In der Zwischenzeit die Weißwurst 5-7. Min. in heißem Wasser gar ziehen lassen. Dann abgießen und leicht abkühlen lassen. Weißwurst pellen und in Scheiben schneiden.
Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Gewürzgurken abtropfen lassen und ebenfalls in Scheiben schneiden.

Für das Dressing den Senf mit dem Essig, Öl und Pfeffer gut verrühren. Den Schnittlauch waschen gut trocken schleudern und in feine Röllchen schneiden. Die Schnittlauchröllchen mit der Vinaigrette vermischen.

Wurst, Rettich, Gurken und Zwiebeln in einer Schüssel mischen und mit dem Dressing begießen. Mit Pfeffer und Salz nochmals abschmecken und den Salat ca. 15 min. durchziehen lassen. Dazu schmecken Laugenbrezeln oder -brötchen sehr gut.

Kommentare anderer Nutzer


risei

12.08.2009 20:42 Uhr

Hallo,
diesen Salat habe ich sofort ausprobiert, er schmeckt wirklich lecker. Tolle Kombination. DAnke für das schöne Rezept.
LG Risei

feuervogel

13.08.2009 13:12 Uhr

Hallo risei,

vielen Dank für Deinen Kommentar. Ja uns hat die Kombination auch gut gefallen.

LG
feuervogel

kaktus1709

12.10.2009 15:58 Uhr

Hallo!

Getestet und für super befunden. Dafür gibts volle *****Punkte.
Die Kombination ist sehr gelungen und mal was anderes als die klassischen Weistwürste mit süssem Senf und Brezn.

LG
kaktus1709

feuervogel

12.10.2009 22:12 Uhr

Hallo kaktus,

vielen Dank für Deinen netten Kommentar.

LG
feuervogel

ManuGro

16.06.2010 17:32 Uhr

Hallo feuervogel,

als geborene Münchnerin musste ich schon über meinen Schatten springen, um die Weißwürste nicht auzuzutzeln, sondern zu pellen und in Scheiben zu schneiden. Aber das Rezept klang sehr interessant.

Ich finde die Kombination von Weißwürsten, Radi, Zwiebeln und Gurken sehr gelungen und auch das Dressing mit dem Weißwurst-Senf ist sehr gut.

5 ***** von mir und auch ein Foto.

LG ManuGro

knobichili

03.07.2010 18:19 Uhr

Hi feuervogel,

okay, dass 4:0 gegen Argentinien heute bei der WM ist nicht zu toppen, aber dieses Rezept ist recht dicht dran :o)

Einfach nur sehr, sehr lecker auch oder grade für ein Fast-Nordlicht.

Liebe Grüße von der

knobi

neriZ.

09.09.2010 18:04 Uhr

Hallo Babs,

danke für den Tip, diesen Salat beim Bayrischen Büffet anzubieten.
Die Gäste waren begeistert.

Ich hatte einen weißen Rettich und einen großen Bund Radieschen.

Bild ist hochgeladen!

LG
Neri

Blümchen2

11.10.2010 13:33 Uhr

Hallo!
Vielen Dank für dieses originelle Rezept.
Ich hatte den Salat kürzlich für Freunde (und mich) gemacht.
Sie waren überrascht von dieser Zusammenstellung,niemand hatte
so etwas vorher gekannt.
Aber was soll ich sagen, ratzeputz war alles aufgegessen und meine Gäste waren begeistert.
Wir hatten Laugenbrezen dazu.
Es sah auch schon so appetitlich aus mit en Radieschen und den anderen bunten Sachen drin.
Also: ein Volltreffer

Gruß
Blümchen aus Franken

Blümchen2

11.10.2010 13:35 Uhr

es muss natürlich heißen: mit d e n Radieschen, sorry

olymph

31.03.2011 14:52 Uhr

Hallo,

ich habe gestern auch den leckeren Salat probiert. Am Anfang skeptisch - aber ein tolles Rezept. Könnte ich heute schon wieder essen.

lg funny

Jibril

18.05.2011 20:21 Uhr

Super Super lecker!!!!

Hört sich erst merkwürdig an, passt aber alles perfekt zusammen!

Lg Jibril

Dornroeschen_blau

26.05.2011 17:45 Uhr

Hallo Feuervgel,

ich danke dir für dieses wundervolle Rezept.
Das schmeckt soooooo lecker!!
Dafür hast du dir 5***** wirklich verdient.

Liebe Grüße,
Billie

schindiman

19.06.2011 13:02 Uhr

Hallo!

Ich hab da mal eine - vielleicht - dumme Frage aber: Weißwürste sind Brühwürste, warum also für den Salat noch einmal warm machen und abkühlen lassen? Hat dass irgendeinen "tieferen Sinn"?

VG und danke für das tolle Rezept, werden dass bei unserem Sommerbrunch sicher ausprobieren!

TomTom

feuervogel

20.06.2011 15:16 Uhr

Hallo,

der Sinn des noch einmal warm machen liegt darin, dass sich die Weißwurst dann besser häuten lässt. Normalerweise erwärmt man eine Weißwurst 15 Min. dann ist sie durch und durch gar.

LG
feuervogel

Butzemann81

06.07.2011 19:56 Uhr

Sehr lecker! Habe Gurken und Rettich weggelassen (war mehr ein Restessen). Schmeckt absolut super, das bring ich mla als Partysalat mit...

Zitrönchen74

31.07.2011 10:17 Uhr

Ich habe anstatt Rettich Radieschen verwendet und mit weniger Öl angemacht. Kam auf unserer Party bestens an, ich wurde sogar nach dem Rezept gefragt. Tags drauf musste ich den Salat gleich nochmal für eine Grillfeier machen, den hatte man(n) sich gewünscht. Beim nächsten Mal gibt es den Salat zum Brunch mit Weizenbier und frischen Brezen. Evtl. ergänze ich dann noch mit angebratenem Brezenknödel (in Würfel geschnitten). Perfekt!

sabinemk

28.11.2011 15:02 Uhr

Mein erster Rettichsalat. War super lecker.
Zusätzlich zu dem Rettich habe ich noch ein paar Radieschen dazu getan.
Und statt Weißwurst habe ich einfache Heißwürstchen genommen.

sabinemk

29.11.2011 09:12 Uhr

.... habe vergessen, hab weißen Rettich genommen, ging auch.

carrara

19.01.2012 22:13 Uhr

Ein sehr schöner Salat, der mir prima geschmeckt hat.

Die Weißwürstchen habe ich 6 min bei 90°C im Dampf gegart.
Den Schnittlauch habe ich durch Kresse ersetzt, weil die gerade da war.

LG Carrara

kleinemama3

24.05.2012 19:43 Uhr

Hallo feuervogel,

wir haben Deinen Weißwurst-Salat ausprobiert und er hat uns sehr gut geschmeckt.

Ich habe dafür Radieschen genommen, die Ölmenge etwa um die Hälfte reduziert und auch nur eine rote Zwiebel mit reingeschnitten - das hat für uns genau gepasst.

Der Salat ist 'ne tolle Alternative zum "üblichen" Weißwurst-Essen und kommt bei uns mit Sicherheit wieder auf den Teller.

Vielen Dank für dieses schöne Rezept.

Liebe Grüße
kleinemama3

Darwin-NT

31.07.2012 15:19 Uhr

Hallo,

für uns gehört dieser Salat mittlerweile zum festen Bestandteil unseres Speiseplanes im Sommer und vor allem wenn es frische knackige Radieschen gibt.
Weil ich keinen süßen Senf letztens zu hause hatte, habe ich diesen durch 2 Esslöffel Tessiner Feigensenfs ersetzt und ich muß sagen so schmeckt er uns noch besser. Werde also zukünftig nur noch mit Feigensenf zubereiten.
Einfach ein tolles Rezept!!

Danke dafür und viele Grüße
Darwin-NT

silli175

02.10.2012 19:32 Uhr

Das schmeckt wirklich wahnsinnig lecker!!! Wir waren erst etwas skeptisch, aber es war ungblaublich überzeugend.
Das Dressing war so auch echt gut mit dem süßen Senf!

anna0478

07.05.2013 21:20 Uhr

Hallo Feuervogel,

das Rezept ist wirklich sehr lecker!

Übrigens für alle, die wie ich leider kein Weißwurst-Esser sind:
mit einer halben Fleischwurst (dünne Streifen) schmeckt der Salat auch!

LG Anna

swobsie

27.06.2013 08:07 Uhr

Hallo Feuervogel

ehrlich gesagt, hab ich mir als Münchnerin, bei deinem Rezept erstmal "so ein Schmarrn" gedacht ;-)

Allerdings blieben bei einem Schulfest einige bereits gebrühte Weißwürst über und da fiel mir dein Rezept wieder ein.
Normalerweise koch ich generell nicht nach Rezept, doch diesmal hielt ich mich strikt daran, da ich sowieso nicht daran glaubte das das irgendjemand essen würde....

Der Hammer !!!
Es wurde der Salat, von einem guten Dutzend zur Auswahl, der als erstes ratzeputz weggefuttert war.
Ausserdem heimste ich noch eine Menge Komplimente für moderne bayrische Küche ein und durfte dann dein Rezept fast an die halbe Schule weitergeben :-)

Übrigens versuchte ich es auch mal mit einer anderen Wurst (wie hier bereits beschrieben), doch das kam nicht mal annähernd an das Original mit echten Weißwürst ran.
Ich wüßte auch keine andere Wurst die mit einer bayrischen Weißwurst geschmacklich vergleichbar wäre...

Auf alle Fälle werde ich jetzt öfters mal Zutaten kombinieren, die man aus der klassischen Küche nicht unbedingt verbindet.

Vielen Dank für diese wirklich kreative Variante eines Wurstsalats

LG swobsie

feuervogel

27.06.2013 14:29 Uhr

Hallo swobsie,

vielen Dank für Deinen netten und humorigen Kommentar. Ich fühle mich sehr geehrt wenn eine Münchnerin so voll des Lobes ist.

LG
feuervogel

baerchen35

05.09.2013 19:32 Uhr

Hallo feuervogel

Wir hatten heute bei diesem traumhaften warmen Spätsommertag deinen Salat.
Der war sooooo unglaublich lecker *schmatz*
Den gibt es definitiv wieder.
Wir hatten allerdings Radischen, roten Rettich gab es nicht.
Foto hab ich hochgeladen und voll verdiente 5* gehen an dich.
LG Jeannette

badegast1

11.09.2013 14:03 Uhr

Hallo,

bei uns gab es auch den leckeren Salat. Allerdings mögen wir nicht so gerne Weißwurst. Daher habe ich ihn einfach mit Fleischwurst gemacht. Statt Rettich kamen bei uns auch Radischen rein, weil die weg mußten ;)

Vielen Dank fürs Rezept!
LG
Badegast

ClaudiaSeeger

08.10.2013 18:59 Uhr

Sehr sehr leckerer Wurstsalat

ElaOhmstede

16.10.2013 16:48 Uhr

Das war gerade das 4te Mal, das ich den Salat gemacht habe. Und das innerhalb von 3 Wochen :-)
Mit Rettich und Knoblauchfleischwurst, aber ohne Gewürzgurken.
Ich freu mich schon auf nachher, dazu eine frisch gebackene Brezel *jammi
Vielen Dank für dieses sauleckere Rezept!!!!!

Hermann-AT

04.09.2014 15:57 Uhr

Ist einfach immer wieder herrlich!

TPCA

13.09.2014 21:03 Uhr

Als Nordlicht habe ich mich mal an etwas bayrische gewagt und habe es nicht bereut. Hätten immer weiter essen können aber irgendwann war der Salat alle.

LG TPCA

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de