Gebratene Leber mit karamellisierten Apfelscheiben

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

4 Scheibe/n Kalbsleber, frische
 evtl. Mehl
Äpfel
1 kl. Kopf Rotkohl, fertig zubereitet
 etwas Zucker
  Salz und Pfeffer
  Rum
 etwas Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den frischen Apfel schälen und aushöhlen. Danach den Apfel in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Nach Belieben kann man auch die Leber melieren. Das soll aber jeder für sich entscheiden, ich finde es nicht sehr schmackhaft.


Zuerst ein bisschen Butter (aber nur sehr wenig Butter, sie ist nur dafür da, dass die Scheiben nicht anbrennen, aber ich finde, dass sie sich nicht auf den Geschmack auswirkt. Bei einer beschichteten Pfanne kann man sie auch weglassen.) erwärmen und warten, bis sie die richtige Temperatur hat.

Danach die Apfelscheiben in die Butter legen und langsam erwärmen. Nach ca. 1 - 2 min. die Apfelscheiben wenden. Wenn die Apfelscheiben fertig sind, 2 - 3 EL Zucker drüberstreuen und wenden. Das wiederholt ihr auf der anderen Seite auch noch. Nun dürfte der Zucker karamellisiert sein, dann könnt ihr noch einen Schuss Rum hinzugeben und die Pfanne warm halten.

Nun Butter in einer Pfanne erhitzen. Es sollte aber nicht zu viel Butter hineingegeben werden. Es sollte eine dünne Schicht sein. Wenn die Butter heiß genug ist, die Leber hinein geben. Man sieht sehr gut, ob die Butter heiß ist, indem man den Stiel eines Kochlöffels in das Fett hält. Falls sich Blasen bilden, ist es heiß genug.

Nun die Leber ca. 2 - 3 min. auf jeder Seite anbraten. Immer mal wieder die Leber anheben und schauen, ob sie nicht angebrannt ist. Durch das Anheben gelangt Butter unter die Leber, was eine leichte leckere Kruste gibt.

Nun sollte man auch den Rotkohl aufwärmen. Jetzt noch den Rotkohl auf einem Teller portionieren und jeweils auf den Teller die 2 Scheiben Leber legen und auf jede Scheibe eine oder 2 Apfelscheiben legen.

Kommentare anderer Nutzer


reisenherzog

25.09.2010 10:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept ist ja ganz O.K., aber Ihre Kommentare völlig überflüssig !!
Wenn man Blasen am Löffelstiel erhält ist gerade Butter schon verbrannt, außerdem bei so wenig Butter wie empfohlen ist diese Prozedur ( bei Öl üblich ) nicht möglich.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de