Dreierlei Rumtrüffel

mit Kokos, mit Kakao und klassisch mit Schokostreuseln
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

700 g Schokolade, dunkle
1 Becher Sahne
1 Tasse Rum
  Kokosraspel
  Kakaopulver
  Schokostreusel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schokolade in Stücke brechen und mit der Sahne vorsichtig erwärmen, unter Rühren schmelzen lassen, nicht zu heiß werden lassen.
Den Rum (die Menge hängt vom persönlichen Geschmack ab) dazurühren.
Die Masse auf einer Platte oder in einer flachen Schüssel über Nacht abkühlen lassen.

Die erkaltete Masse portionsweise mit dem Teelöffel abstechen und zu Kugeln rollen. (Ich ziehe dazu dünne Latexhandschuhe an, die ich mit Butter oder neutralem Fett einreibe.) Die Kugeln in Kokosraspeln oder Schokostreuseln oder Kakao wälzen und am besten in kleine Pralinenförmchen setzen.

Die Pralinen sollten ein paar Stunden (bis Tage) kühl gelagert durchziehen und können notfalls ein paar Wochen (kühl und gut verpackt) aufbewahrt werden.

Je nach Größe ergeben sich ca. 100 Stück.

Statt der dunklen Schokolade kann man Blockschokolade oder Kuvertüre verwenden.

Kommentare anderer Nutzer


sasse

17.01.2010 21:24 Uhr

Huhu,

ich habe diese Trüffel zu Weihnachten verschenkt. Sie kamen gut an.

Einige Anmerkungen:

-Die Rummenge würde ich beim nächsten Mal sehr vorsichtig dosieren, weil die Trüffel noch nachziehen und mir dadurch recht schnapsig geraten sind.
-Der im Rezept angegebene Tipp, die Masse auf einer Platte auskühlen zu lassen, ist wirklich Gold wert. Anders funktioniert das ganze nicht, außer man hat wirklich sehr viel Zeit.

LG sasse

RobinFood

03.11.2012 11:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mit dem Grundrezept:
1 kg "rohe" Schoggimasse (dunkel mind. 70% Kakao)
200 g süsse Butter
2 dl süsser Rahm
im "bain marie" langsam erwärmen/schmelzen.
Geschmacksrichtungen können mit:
Grand Marnier, Cognac, Calvados, Kirsch, u.v.a.m. ....
Gibt noch viele andere Varianten mit Marzipan etc. etc.
Anstelle von Kokosraspel, gibt es auch Kokosmilchpuder im Asia-Laden.
Habe jeweils zu Weihnachten über 10 kg Pralinés gemacht.
Zeitlich jeweils ein Riesenaufwand, kommt aber überall bestens an!

Melina25

03.11.2012 14:07 Uhr

Hallo,

ich möchte das Rezept bald machen, kann mir jemand sagen welchen Rum ich da am besten nehmen soll?

oder eine ander alternative?

Vielen Dank

dorfmopp

03.11.2012 18:37 Uhr

Würde mich auch interessieren. Ich hab' noch originalen slowakischen Um (braun) da und würde ungerne extra welchen kaufen wollen.

pinocchio13

03.11.2012 20:36 Uhr

Hallo

möchte das die Trüffel gerne machen, habe aber Probleme mit den Mengenangaben wie...
1 Becher Sahne
1 Tasse Rum

Wieviel sind das, die Tassengrössen varieren doch ziemlich stark, zumindest in meinem Schrank, das gleiche gilt für die Bechergrössen im Kühlregal.
Danke für die Hilfe, woher auch immer sie kommt ;-)

Grüsse
pinocchio13

kimscheil

04.11.2012 16:53 Uhr

Ich würde einfach mal sagen ---ohne das Rezept ausprobiert zu haben--- das du die gleiche Tasse nehmen kannst, dann haste auch die gleiche Menge

menschbleiben

04.11.2012 19:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

welchen rum ihr nehmt ist geschmackssache!

lisa180511

20.11.2012 20:52 Uhr

ich wollte fragen wie lange darf bzw soll es kühlen bis ich es weiter verarbeite?? darf es erst am nächsten tag verarbeitet werden

menschbleiben

21.11.2012 20:28 Uhr

die masse muss halt fest genug sein, um kugeln zu rollen. also ein paar stunden kühlschrank wär gut.

lisa180511

29.11.2012 13:27 Uhr

so, da bin ich wieder, meine masse stand 2 tage lang in kühlschrank weil ich dafür keine zeit hatte!

letzt endlich habe ich dafür glaub ich nur 100ml rum reingetan! und es war nicht so stark aber ok, für die leute die es nicht so stark mögen PERFEKT!!

KochMaus667

03.05.2013 20:29 Uhr

Hallo menschbleiben,

die Rumtrüffel gab es bei uns an Weihnachten. Um etwas Farbe reinzubringen habe ich sie in buntem Zucker gewälzt. Super lecker!
5***** von mir!

LG Jutta

danisteini

18.05.2013 16:06 Uhr

Super lecker und so einfach.... hab die Hälfte mit Rum gemacht, die andere mit Minzsirup.... Das schmeckt uns auch super...... Danke für das schöne Rezept....

Kügelchen74

19.11.2013 12:36 Uhr

Hallo!
Hab heute deine Rumkugeln gemacht und sie sind sehr lecker!
Hab allerdings nur zweierlei gemacht, mit Schokostreusel und Kakaopulver.
LG Tina

Stepqueen

13.10.2014 04:42 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe an diesem Wochenende die Pralinen zu wiederholten Mal gemacht. Alle die die Pralinen probieren sind hin und weg und hellauf begeistert. Ich tauche die Pralinen immer in weiße Kuvertüre. Das sieht richtig schön aus, denn teilweise schimmert noch die dunkle Füllung durch.

Vielen Dank für das leckere Rezept und viele Grüße
die Stepqueen

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de