Penne mit Auberginen, Tomaten und Basilikum

als Beilage zu einem Fleischgericht
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Penne (oder andere Nudeln, z.B. Rigatoni)
1 m.-große Aubergine(n)
150 g Tomate(n), geschält (ggf. aus der Dose)
4 EL Olivenöl
2 EL Basilikum, fein gehacktes
50 g Parmesan, Pecorino
Knoblauchzehe(n)
Chilischote(n), rote
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aubergine waschen, in ca. 1 cm große Würfel schneiden, Knoblauch schälen, Chilischote entkernen und auswaschen, beides zerkleinern. Die Tomaten mit der Gabel zerdrücken.

Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, die Aubergine darin unter Rühren goldbraun braten, mit Salz und Pfeffer würze. Knoblauch, Chilischote und Tomaten untermischen und köcheln lassen.
Penne in reichlich Salzwasser (Salz ca. 20gr pro Liter) al dente kochen, abgießen, gut abtropfen lassen und zusammen mit dem Basilikum und mit der Augerginen-/Tomatenmasse vermengen. Mit Parmesan oder/und Pecorino bestreuen, ggf. dekorieren mit Basilikumblättern.

Guten Appetit!

Kommentare anderer Nutzer


utekira

19.07.2009 19:28 Uhr

Hallo,
hat sehr lecker geschmeckt auch ohne Fleischbeilage .
Schnell gemacht ,so mag ich das .Foto kommt vieleicht auch .
Lg Ute

Esther_B

02.08.2009 18:55 Uhr

Hallo, kladiku,

ich habe dein Rezept gestern nachgekocht. Es bekommt von mir die volle Punktzahl: das Gericht war schnell zubereitet, es ist leicht und super lecker!
Übrigens hat die angegebene Menge bei uns für drei Esser gereicht und einen winzigen Rest habe ich jetzt eben noch vernascht.

Gruß, Esther

kladiku

02.08.2009 19:54 Uhr

...ich freue mich, daß es geschmeckt hat - bei mir sind die Portionen sicher ein wenig größer...

lg Kladiku

Bali-Bine

18.08.2009 12:58 Uhr

Hallo!

Ich habe heute zu Mittag dein Pastagericht nachgekocht, sehr gut muss ich sagen! die Sauce ist rasch gemacht und schmeckt echt fein. Ich habe noch 1/2 TL Kreuzkümmel in die Sauce gegeben, so wie du es im Pastaforum angegeben hast. Toll! Außerdem habe ich noch einen Hauch Tomatenmark (wegen der Farbe) und auch eine Prise Zucker in die Sauce gegeben, das mache ich immer, wenn Tomaten im Spiel sind. Ich finde, dass der Zucker den Geschmack abrundet.

Leider habe ich aber (vor lauter Hunger...) auf das Basilikum vergessen!!! Trotzdem war ich begeistert von dem herrlichen Nudelgericht. Ein Grund mehr, die Penne bald wieder nachzukochen!

Ein Bild folgt auch noch, danke für das schöne Rezept, ist gespeichert! LG, Bali-Bine

Gianna23

06.06.2010 09:49 Uhr

HAllo,

ein köstliches Rezept. Dazu gab es bei uns ital. Hackbraten hier aus der Datenbank. Allerdings hat die "Sauce" bei mir 2 Stunden vor sich hin geköchelt. Alle meine Gäste wollten das Rezept.

Es war sooooooo köstlich, daher von uns 5 *****
Fotos sind hochgeladen!

Liebe Grüße
Gianna

Pumpkin-Pie

29.08.2010 03:56 Uhr

Hallo,


ich kann mich des Lobes nur anschließen, das ist etwas besonders leckeres. Dazu ist es noch schnell gemacht.

Ein sehr schönes Rezept, das es ganz sicher nun öfters gibt.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

Kaktusfeige1989

31.08.2010 14:00 Uhr

Hallo,

wir fanden das Essen auch sehr lecker. Macht wenig Arbeit und geht schnell, was will man mehr? :-)

LG Terry

uzi

24.07.2011 12:54 Uhr

Habe gleich die doppelte Menge gemacht (mit 500 g Nudeln) und frische, ungeschälte Tomaten genommen. Ansonsten alles nach Rezept. Super lecker und recht flott gemacht! Danke fürs tolle Rezept! :)

Gnurpf

09.01.2012 22:04 Uhr

Also ich weiß ja offen gesagt nicht recht, entweder habe ich hier etwas falsch gemacht oder...........

Ich habe mich eigentlich sehr genau an das Rezept gehalten mit Ausnahme von einer kleinen Zwiebel, die ich kleingehackt auch noch angebraten habe. Warum ist eigentlich nicht von vornherein Zwiebel im Rezept vorgesehen? Nahezu alle Rezepte auf Basis von Tomatensoße werden doch durch Zwiebel nur besser eigentlich...

Aber wie dem auch sei, ansonsten ging es genau nach Rezept und ich muss doch sagen, dass mir am Ende noch etwas gefehlt hat geschmacklich...

Es ist ja nun zwar nur als Beilage gedacht, dennoch hätte ich das meinen potentiellen Gästen so einfach nicht vorsetzen mögen (habe es zunächst nur für mich gekocht), dazu war es mir einfach zu lasch.

Was ich noch dazu gegeben habe: ein bisschen Weißwein, etwas Zucker und etwas von der klassischen Italienische-Kräuter-Mischung aus dem Streuer. Erst danach fand ich es so lecker, dass ich es auch guten Gewissens Gästen serviert hätte.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de